Elektroausstattung und Vertrieb

Die GoPro-Aktie könnte zum aktuellen Preis ein guter Kauf sein

GoPro: Seit der Börsennotierung rückläufig

GoPro Inc  (WKN: A1XE7G)
Kaufempfehlung: GoPro Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 6,20 EUR
Aktueller Kurs: 1,70 EUR
G

oPro ist ein US-amerikanischer Hersteller von Action-Camcordern mit Sitz in San Mateo (Kalifornien). Die Geräte sind klein, wasserdicht und robuster als herkömmliche Videokameras und werden hauptsächlich im Sportbereich eingesetzt.

Es entwickelte eine Quadcopter-Drohne, Karma, die im Oktober 2016 auf den Markt kam. Im Januar 2018 wurde Karma eingestellt. Ebenfalls im Januar 2018 stellte das Unternehmen JPMorgan Chase ein, um Optionen zum Verkauf des Unternehmens zu pr√ľfen. Einen Monat sp√§ter bestritt der CEO dies jedoch. GoPro hat sein Gesch√§ft in der Herstellung von Action-Kameras fortgesetzt.


Wenn der Turnaround dieses Unternehmens gelingt, könnten Investoren ein enormes Aufwärtspotenzial sehen

Wenn ich Ihnen sagen w√ľrde, dass eine an den √∂ffentlichen M√§rkten notierte Aktie im Jahr 2014 auf ein Allzeithoch von 93,85 US-Dollar gestiegen ist, aber seitdem stetig um 93 % auf heute nur noch 5,69 US-Dollar gefallen ist, k√∂nnten Sie denken, dass eine Geschichte √ľber das Scheitern folgen wird.

Aber das Unternehmen in diesem Fall ‚Äď GoPro ‚Äď ist gerade dabei, von dieser Position aus eine Trendwende zu vollziehen. Das Unternehmen ist f√ľhrend in der Action-Kamera-Branche, wurde aber im Jahr 2022 von wirtschaftlichen Herausforderungen geplagt. Dennoch hat es erhebliche Fortschritte in seinem boomenden Abonnementsegment und beim Aufbau seines Direct-to-Consumer (DTC)-Vertriebskanals gemacht.

GoPro-Aktien werden mit einem gro√üen Abschlag gegen√ľber dem breiteren Markt gehandelt, und deshalb ist es ein Risiko-Ertrags-Angebot, das Anleger vielleicht nicht verpassen sollten.

688306-blank-355.png

(Bildquelle: statista)


Die meisten Probleme von GoPro liegen außerhalb seiner Kontrolle

Die breitere Wirtschaft stand im Jahr 2022 an der Spitze der K√§mpfe von GoPro. Die Inflation stieg das ganze Jahr √ľber stark an, was sich doppelt auf die Unternehmen der Unterhaltungselektronik auswirkte. Erstens trieb es ihre Herstellungskosten in die H√∂he, und da die Gewinnmargen f√ľr Hardwareprodukte ohnehin relativ gering sind, hatte es dramatische Auswirkungen auf die Ertragskraft.

Zweitens, und vielleicht noch schwerwiegender, war der Nachfrager√ľckgang. Verbraucher sind beim Thema Inflation an vorderster Front: Sie sp√ľren sie an der Zapfs√§ule, im Lebensmittelgesch√§ft und sogar bei ihren Freizeitaktivit√§ten. Au√üerdem haben sie gleichzeitig mit stark steigenden Zinsen zu k√§mpfen.

Eine GoPro-Kamera ist keine Notwendigkeit, sie ist ein Luxus, also gehört sie zu den ersten Gegenständen auf dem Hackklotz, wenn Verbraucher nach Möglichkeiten suchen, ihre Ausgaben zu senken.

Das Unternehmen wurde auch von ung√ľnstigen W√§hrungskursen getroffen. Der Dollar stieg an Wert, was bedeutete, dass die Verk√§ufe von GoPro au√üerhalb der USA weniger in Dollar wert waren. Zum Beispiel erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2022 offiziell einen Umsatz von 1,09 Milliarden US-Dollar, aber w√§hrungsbereinigt w√§ren es 1,14 Milliarden US-Dollar gewesen ‚Äď ganze 50 Millionen US-Dollar h√∂her.

Hier ist die gute Nachricht: Der US-Dollar hat in den letzten Monaten seinen Kurs umgekehrt, und die Inflation scheint ihren H√∂hepunkt weit √ľberschritten zu haben, wobei eine deutliche Verlangsamung im Gange ist.

40057973_SI10180_220729_GPC_Dive_Handler_H11_1J8A1961_master.jpg

(Bildquelle: tabletowo)


GoPro hat im Jahr 2022 auf breiter Front erhebliche Fortschritte gemacht

Sie fragen sich vielleicht, warum ich so viel Aufmerksamkeit auf den wirtschaftlichen Gegenwind gerichtet habe. Nun, die GoPro-Aktie brach am Tag nach dem Ergebnisbericht f√ľr 2022 um mehr als 20 % ein, weil die Ergebnisse f√ľr den Nennwert relativ schleppend waren. Aber eine Analyse seines Gesch√§fts als Ganzes ‚Äď abgesehen von wirtschaftlichen Auswirkungen, die nur von kurzer Dauer sein k√∂nnten ‚Äď zeigt, dass sich das Unternehmen tats√§chlich recht gut geschlagen hat.

So boomte beispielsweise das Abo-Gesch√§ft. Ende 2022 gab es 2,25 Millionen GoPro.com-Abonnenten, 43 % mehr als im Vorjahr und √ľber der Unternehmensprognose von 2,2 Millionen.

Diese Kunden zahlen 49,99 USD pro Jahr f√ľr unbegrenzten Cloud-Speicher, Livestreaming-Funktionen und exklusive Produktrabatte. Die GoPro-Nutzung stieg im Jahr 2022 ebenfalls um 15 %, da 15 Millionen einzelne Kameras mit der App des Unternehmens verbunden waren. Dieses Segment des GoPro-Gesch√§fts erwirtschaftet jetzt j√§hrlich wiederkehrende Einnahmen in H√∂he von 100 Millionen US-Dollar mit einer Bruttogewinnmarge zwischen 70 % und 80 %, was etwa der doppelten Marge des Hardware-Segments entspricht.

Dann gibt es den Vertriebskanal Direct-to-Consumer (DTC) von GoPro. In der Vergangenheit hat sich das Unternehmen beim Verkauf seiner Kameras auf große Einzelhändler verlassen, aber jetzt nutzt es die Website GoPro.com, um Kunden direkt zu erreichen.

Im vierten Quartal entfielen rekordhohe 40 % des Gesamtumsatzes auf DTC. Dies ist der Schl√ľssel, da GoPro alle Gewinne aus diesen Verk√§ufen behalten kann, anstatt sie mit einem Einzelhandelsgesch√§ft eines Drittanbieters aufzuteilen.

Ganz zu schweigen davon, dass der DTC-Kanal GoPro eine direkte Kommunikationslinie mit jedem Kunden bietet. Das Unternehmen kann sie schneller √ľber neue Produktversionen informieren und sie auffordern, sich f√ľr ein Abonnement anzumelden. Tats√§chlich schlie√üen 90 % der Kunden, die eine Kamera √ľber GoPro.com kaufen, ein Abonnement ab, verglichen mit 30 % der K√§ufer im Gesch√§ft.


Die GoPro-Aktie könnte zum aktuellen Preis ein guter Kauf sein

Es ist nicht zu leugnen, dass der Umsatz von GoPro im Jahr 2022 in H√∂he von 1,09 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 2021 um 6 % zur√ľckgegangen ist. Sicher, die Wirtschaft spielte eine gro√üe Rolle, aber kein Investor m√∂chte eine Beteiligung an einem schrumpfenden Unternehmen besitzen.

F√ľr Anleger, die √ľber die entt√§uschenden Zahlen hinwegsehen k√∂nnen, k√∂nnte es auf der anderen Seite jedoch starke Gewinne geben. GoPro ist ein profitables Gesch√§ft, daher besteht keine Gefahr, dass es in absehbarer Zeit eine Kapitalspritze ben√∂tigt. Tats√§chlich hat es im vergangenen Jahr durch Aktienr√ľckk√§ufe 40 Millionen US-Dollar an die Aktion√§re zur√ľckgezahlt.

Der bereinigte Gewinn je Aktie des Unternehmens von 0,47 US-Dollar bringt seine Aktie derzeit auf ein Kurs-Gewinn-Verh√§ltnis (KGV) von nur 12,1. Das ist 50 % g√ľnstiger als das KGV des Nasdaq-100-Index, was bedeutet, dass sich die Aktie verdoppeln m√ľsste, nur um im Einklang mit ihren Mitbewerbern in der Technologiebranche zu handeln.

Aber dazu muss GoPro den Investoren beweisen, dass es seinen Gesamtumsatz im Jahr 2023 wieder auf Wachstumskurs bringen kann. Dennoch machen der schnelle Anstieg seines hochprofitablen Abonnementgeschäfts und seine Fortschritte auf der DTC-Seite es zu einem attraktiven Risiko-Ertrags-Angebot zum aktuellen Preis.

Publiziert am 09.02.2023, 21:25 Uhr

Aktuelle News zu GoPro Inc

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu GoPro Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: GoPro Inc - WKN: A1XE7G

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung