Versicherungen

Das richtige Rezept für schwierige Zeiten

Allianz: Mehr Zinsen und wachsendes Geschäftsvolumen

Allianz SE  (WKN: 840400)
Kaufempfehlung: Allianz SE
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 265,00 EUR
Aktueller Kurs: 261,90 EUR

Darum gehts

Allianz: Mehr Zinsen und wachsendes Gesch√§ftsvolumen: Erh√∂hung der Verzinsung f√ľr Lebensversicherungspolicen signalisiert eine Trendwende in der privaten Altersvorsorge. Positive Auswirkungen auf √ľber 80 Millionen deutsche Versicherungspolicen zur Altersvorsorge. Prognostiziertes Wachstum und verbesserte finanzielle Zukunftsvorsorge durch marktkonforme Strategien.

Q3 Umsatzsteigerung um 4,5 % auf 36,5 Milliarden Euro: Herausforderndes Umfeld im dritten Quartal 2023 mit steigendem Gesch√§ftsvolumen und sinkendem operativen Ergebnis. Stetiges Wachstum in den ersten neun Monaten des Jahres, insbesondere im Bereich Schaden- und Unfallversicherung, Lebens- und Krankenversicherung. Finanzieller Ausblick f√ľr 2023 mit einem operativen Ergebnisziel von 14,2 Milliarden Euro und positivem Feedback des Vorstandsvorsitzenden Oliver B√§te.

COP28: European Investment Bank und AllianzGI geben neue Kapitalzusagen f√ľr den Emerging Market Climate Action Fund (EMCAF) bekannt:  Neue Kapitalzusagen f√ľr den EMCAF von der Europ√§ischen Investitionsbank und Allianz Global Investors.  Gesamtfinanzierungsschluss von voraussichtlich 385 Millionen Euro f√ľr Klimaschutzprojekte in Schwellen- und Entwicklungsl√§ndern. EMCAF als innovatives Beispiel f√ľr private Investitionen in klimarelevante Infrastrukturen, unterst√ľtzt von deutschen und britischen Regierungszusagen.

Erfahren Sie weitere Details in diesem Artikel.

ALLIANZ mit dem richtigen Rezept f√ľr einen stabilen Kurs in unsicheren Zeiten

ALLIANZ (WKN: 840400). Gemessen am Umsatz ist die Allianz weltweit der gr√∂√üte Versicherungskonzern und ein Schwergewicht in der Verm√∂gensverwaltung. Der Versicherungskonzern pr√§sentiert sich nicht nur als eine Erfolgsgeschichte aus Deutschland, sondern als ein ma√ügebender Global Player mit tiefen historischen Wurzeln. 

Bereits im Jahr 1890 in Berlin ins Leben gerufen, hat sich die Allianz von einer nationalen Institution zu einem Titan im internationalen Finanzgesch√§ft entwickelt. Mit einem inzwischen in M√ľnchen angesiedelten Hauptsitz, einer DAX-Listung und dem vision√§ren Vorstandsvorsitzenden Oliver B√§te seit 2015 an der Spitze, behauptet sich der Konzern als gr√∂√üter Versicherungskonzern weltweit ‚Äď gemessen am Umsatz.

Doch die Allianz ist weit mehr als ihre beeindruckenden Zahlen. Mit einem diverse Portfolio, das von Schaden- und Unfallversicherungen √ľber Lebens- und Krankenversicherung, bis hin zu hochspezialisierten Unternehmensversicherungen reicht, bedient sie √ľber 122 Millionen Privat- und Unternehmenskunden in mehr als 70 L√§ndern.

Die kompetente Handhabung von Versicherungsangelegenheiten wird durch ein beachtliches Investmentportfolio von ungef√§hr 683 Milliarden Euro untermauert, w√§hrend ihre Asset-Management-Sparten PIMCO und Allianz Global Investors weitere 1,6 Billionen Euro f√ľr Dritte steuern.

Ein moderner Akteur in einer sich wandelnden Welt, definiert die Allianz ihren Anspruch auf F√ľhrung auch √ľber das Engagement f√ľr Nachhaltigkeit. Sie ist nicht nur im renommierten Dow Jones Sustainability Index verzeichnet, sondern lebt auch die Verpflichtung, √∂kologische und soziale Kriterien in allen Gesch√§ftsprozessen und Investitionsentscheidungen zu integrieren. Betreten Sie mit uns die Welt der Allianz, wo finanzielle Stabilit√§t auf nachhaltige Zukunftsvision trifft.

Wenn Sie sich f√ľr Unternehmen interessieren, die auf eine lange, solide Unternehmensgeschichte zur√ľckblicken und auch in schwierigen Zeiten langfristig eine profitable Anlage sein k√∂nnen, dann wird Ihnen dieser Artikel zur Allianz Aktie weitere Details dazu liefern.

Aktueller Kurs der ALLIANZ Aktie (ISIN: DE0008404005): Börse Frankfurt

Allianz (WKN: 840400) liefert Wachstum in herausfordernden Zeiten f√ľr Versicherer

Mehr Zinsen f√ľr Millionen Allianz Versicherter

Der Wind hat sich auf dem Markt der privaten Altersvorsorge in Deutschland gedreht; die Zinsflaute weicht langsam aber stetig ansteigenden Renditen.

Ein f√ľhrendes Signal hierf√ľr ist die Ank√ľndigung der Allianz, die Verzinsung f√ľr das kommende Jahr zu erh√∂hen ‚Äď ein Schritt, dem die Wettbewerber bereits folgen.Nach einer langen Periode, in der Versicherte mit sinkenden Zinsen ihrer Lebensversicherungen konfrontiert waren, zeichnet sich nun eine Trendwende ab. In der Tat k√∂nnten sich Millionen Deutsche auch im Jahre 2024 auf eine verbesserte Verzinsung ihrer Lebensversicherungspolicen freuen.

Der Branchenprimus, Allianz Leben, hat eine Erh√∂hung der laufenden Verzinsung klassischer Lebensversicherungen mit fixen Garantien auf 2,7 Prozent bekanntgegeben ‚Äď ein Anstieg von 0,2 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr.Diese Entwicklung wurde am fr√ľhen Montag vom Unternehmen selbst mitgeteilt. Und f√ľr das Produkt ‚ÄěPerspektive‚Äú, das auf einem alternativen Garantiekonzept basiert, steigt die laufende Verzinsung ebenso leicht auf 2,8 Prozent an.

Volker Priebe, im Vorstand der Allianz Leben zust√§ndig f√ľr Privatkunden und Produkte, betonte gegen√ľber dem Handelsblatt, dass die aktuellen Zinssteigerungen keine kurzfristigen Lockaktionen sind, sondern auf eine nachhaltige Zinspolitik hindeuten.

Solche positiven Meldungen d√ľrften bei vielen deutschen Verbrauchern auf Zustimmung sto√üen, bedenkt man, dass in Deutschland √ľber 80 Millionen Policen zur Altersvorsorge existieren. Experten der Ratingagentur Assekurata prognostizieren einen Anstieg der durchschnittlichen laufenden Verzinsung auf etwa 2,45 Prozent f√ľr 2024, gegen√ľber 2,26 Prozent in diesem Jahr. Damit w√ľrde sich der Markt weiterhin vom Tiefstand des Jahres 2021 mit durchschnittlich 2,13 Prozent abheben.

Die j√ľngsten Entwicklungen signalisieren eine Optimierung der finanziellen Zukunftsvorsorge und unterstreichen die Relevanz von marktkonformen Strategien der Versicherer in einem ver√§nderlichen Zinsumfeld.

Allianz (ISIN: DE0008404005) mit positiven Zahlen f√ľr Q3 2023 und 9 Monatsergebnis 2023

Q3 Umsatzsteigerung um 4,5 % auf 36,5 Milliarden Euro

Das Geschäftsjahr 2023 und somit das 4. Quartal endet am 23.02.2024.

Mit dem Bericht des 3. Quartals 2023 best√§tigt die Allianz ihren Ausblick f√ľr das Gesch√§ftsjahr nach Vorlage der Ergebnisse f√ľr das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Jahres 2023.

Drittes Quartal 2023 ‚Äď Ein herausforderndes Umfeld: Das Gesch√§ftsvolumen wuchs gegen√ľber dem Vorjahr um 4,5 Prozent auf 36,5 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis sank allerdings um 14,6 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Insbesondere die Schaden- und Unfallversicherung sah sich mit einer hohen Schaden-Kosten-Quote konfrontiert, die durch Naturkatastrophen beeinflusst wurde ‚Äď der h√∂chste Einfluss dieser Art seit einem Jahrzehnt. Der bereinigte Perioden√ľberschuss f√ľr Anteilseigner ist um 29,3 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro zur√ľckgegangen.

Die ersten neun Monate 2023 ‚Äď Stetiges Wachstum: In den ersten neun Monaten stieg das Gesch√§ftsvolumen um 4,7 Prozent auf 122,1 Milliarden Euro an, vorangetrieben durch den Bereich Schaden- und Unfallversicherung, Lebens- und Krankenversicherung. Das operative Ergebnis verbesserte sich um 3,6 Prozent auf 11,0 Milliarden Euro, mit einem Hauptbeitrag aus dem Lebens- und Krankenversicherungssegment. Der bereinigte Perioden√ľberschuss der Anteilseigner konnte um 25,5 Prozent auf 6,8 Milliarden Euro zulegen. Die Solvency-II-Kapitalisierungsquote verbesserte sich auf 212 Prozent und liegt somit √ľber den 201 Prozent vom vierten Quartal des Vorjahres.

Finanzieller Ausblick: F√ľr das operative Ergebnis prognostiziert der Konzern ein Ziel von 14,2 Milliarden Euro f√ľr das Jahr 2023, mit einer Schwankungsbreite von plus oder minus 1 Milliarde Euro ‚Äď eine Prognose, die bekr√§ftigt wurde. Ein Aktienr√ľckkaufprogramm im Wert von bis zu 1,5 Milliarden Euro steht kurz vor dem Abschluss.

Statement des Vorstandsvorsitzenden: Oliver B√§te, Vorstandsvorsitzender der Allianz SE, √§u√üert sich positiv √ľber das bisher Erreichte und die nachhaltige St√§rkung der Solvency-II-Quote. Trotz der herausfordernden Schadenereignisse im Bereich der Schaden- und Unfallversicherung, sieht er das Unternehmen auf einem guten Weg, die gesetzten finanziellen Ziele zu erreichen. Er hebt die Widerstandsf√§higkeit hervor, die durch die globale Gr√∂√üe, den diversifizierten Gesch√§ftsmix und das hohe Vertrauen und Engagement seitens der Stakeholder erzielt wird.

Weitere Einzelheiten: Internes Wachstum, bereinigt um Wechselkurs- und Konsolidierungseffekte, betrug im dritten Quartal 9,3 Prozent und f√ľr die ersten neun Monate 7,0 Prozent. Ein R√ľckgang im Gesch√§ftsbereich Asset Management wurde durch steigende Provisionen und niedrigere Ausgaben teils ausgeglichen. Das bereinigte Ergebnis je Aktie (Core EPS) lag bei 16,62 Euro und die annualisierte bereinigte Eigenkapitalrendite (Core Return on Equity) bei 15,8 Prozent.

COP28: European Investment Bank und AllianzGI geben neue Kapitalzusagen f√ľr den Emerging Market Climate Action Fund (EMCAF) bekannt

Die Europ√§ische Investitionsbank (EIB) und Allianz Global Investors (AllianzGI) verk√ľnden neue Kapitalzusagen f√ľr den Emerging Market Climate Action Fund (EMCAF). Das britische Amt f√ľr ausw√§rtige Angelegenheiten, Commonwealth und Entwicklung (Foreign, Commonwealth & Development Office, FCDO) hat sich zur Bereitstellung von 10 Millionen Euro (entspricht 9 Millionen Pfund) verpflichtet.

Zus√§tzlich beabsichtigt die Kreditanstalt f√ľr Wiederaufbau (KfW) im Auftrag des deutschen Ministeriums f√ľr Wirtschaft und Klimaschutz, ihre bisherige Zusage um weitere 33 Millionen Euro zu erh√∂hen. Mit diesen neuen Zusagen d√ľrfte EMCAF in den kommenden Wochen seinen dritten Finanzierungsschluss mit insgesamt 385 Millionen Euro erreichen.

Zu den Ankerinvestoren des EMCAF geh√∂ren seit Beginn die Regierungen Deutschlands und Luxemburgs, der Nordic Development Fund, Allianz, Folksam Group und die EIB. Der EMCAF, eine durch EIB und AllianzGI initiierte innovative Blended-Finance-Einrichtung, finanziert fr√ľhphasige Eigenkapitalprojekte im Bereich Klimaschutz und -anpassung sowie Unternehmen mit einem √∂kologischen Gesch√§ftsmodell in Schwellen- und Entwicklungsl√§ndern.

Es wird erwartet, dass EMCAF in etwa zw√∂lf Fonds investieren wird, die wiederum rund 150 Projekte zur Milderung des Klimawandels, Anpassung und √∂kologischen Nachhaltigkeit unterst√ľtzen werden. W√§hrend des Gipfeltreffens in Elmau (Deutschland) im Juni 2022 hat die Gruppe der Sieben (G7) den EMCAF als ein bedeutsames Beispiel f√ľr einen konkreten, innovativen und marktgef√ľhrten Ansatz bef√ľrwortet, um private Investitionen f√ľr klimarelevante Infrastrukturen zu mobilisieren und die multilaterale Finanzierung und Zusammenarbeit zu st√§rken.

Nach Angaben der Vereinten Nationen k√∂nnte die Vermeidung der schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels bis 2030 j√§hrliche Investitionen von 4,3 Billionen Dollar erfordern. ‚ÄěDie Pr√§sidentschaft der COP28 hat nach echten L√∂sungen zur Bew√§ltigung der Klimakrise gerufen‚Äú, so Ambroise Fayolle, Vizepr√§sident der EIB.

Er f√ľgt hinzu: ‚ÄěMit dem Emerging Market Climate Action Fund pr√§sentieren wir eine Erfolgsgeschichte, die den Weg f√ľr andere aufzeigt, wie private Finanzierungen im gro√üen Stil mobilisiert werden k√∂nnen. Als Klimabank der EU freuen wir uns √ľber die Fortschritte der letzten zwei Jahre und begr√ľ√üen die neuen Kapitalzusagen aus Deutschland und Gro√übritannien.‚Äú

Tobias Pross, CEO von AllianzGI, erg√§nzte: ‚ÄěUm die Folgen des Klimawandels in Schwellenl√§ndern zu bek√§mpfen, sind j√§hrlich Billionen von Dollar an Investitionen notwendig. Daher sind innovative Finanzierungsmechanismen erforderlich, um die ben√∂tigten enormen Geldmengen zu mobilisieren. Hier kommen wir als aktive Verm√∂gensverwalter ins Spiel, nutzen unser Markt- und Produkt-Know-how, um die Art von Investmentvehikeln zu entwickeln, die notwendig sind, um diese Finanzierungsl√ľcke zu schlie√üen.

Der EMCAF ist ein hervorragendes Beispiel daf√ľr, wie wir unsere Erfahrungen einbringen, und wir sind erfreut, dass dies durch weitere Zusagen der deutschen und britischen Regierung als neuem Investor erneut anerkannt wird.‚Äú

Fazit: Kaufempfehlung BUY f√ľr Allianz

Die Allianz (ISIN: DE0008404005) gemessen am Umsatz das weltweit gr√∂√üte Versicherungsunternehmen pr√§sentiert sich als solider Global Player mit einer beeindruckenden Unternehmenshistorie und einem breit gef√§cherten Portfolio. Die j√ľngsten Ank√ľndigungen und Entwicklungen signalisieren eine vielversprechende Zukunft f√ľr Investoren. Hier sind die Gr√ľnde f√ľr eine Kaufempfehlung:

Erh√∂hung der Verzinsung f√ľr Lebensversicherungen:  Die Allianz reagiert auf die ver√§nderten Marktbedingungen und hebt die Verzinsung f√ľr Lebensversicherungspolicen an. Dieser Schritt deutet auf eine nachhaltige Zinspolitik hin und k√∂nnte Millionen von deutschen Versicherten im Jahr 2024 eine verbesserte Rendite bieten.

Q3 Umsatzsteigerung trotz herausforderndem Umfeld: Trotz eines anspruchsvollen dritten Quartals zeigt die Allianz eine beeindruckende Umsatzsteigerung von 4,5 Prozent auf 36,5 Milliarden Euro. Das stetige Wachstum in den ersten neun Monaten des Jahres, besonders im Bereich Schaden- und Unfallversicherung, stärkt das Vertrauen in die langfristige Stabilität des Unternehmens.

Engagement im Klimaschutz und innovative Finanzierung mit EMCAF: Die Allianz beteiligt sich aktiv am Emerging Market Climate Action Fund (EMCAF), einer wegweisenden Initiative zur Finanzierung von Klimaschutzprojekten in Schwellen- und Entwicklungsländern. Die neuen Kapitalzusagen von deutschen und britischen Regierungen unterstreichen die Anerkennung dieses innovativen Ansatzes.

Zusammengefasst: Insgesamt pr√§sentiert sich die Allianz als ein Unternehmen, das nicht nur kurzfristige Herausforderungen erfolgreich bew√§ltigt, sondern auch langfristig auf eine nachhaltige und profitable Entwicklung setzt. Investoren k√∂nnten von der finanziellen Stabilit√§t und dem langfristigen Wachstumspotenzial des Unternehmens profitieren.

An der Frankfurter B√∂rse entwickelte sich das Jahr 2023 positiv f√ľr die Allianz Aktie (WKN: 840400): Begann mit 203,15 EUR und endete mit 240,70 EUR.

Unser redaktionelles Kursziel bei Black Research: 265 EUR.

Kaufempfehlung und Kursziel bei Black Research f√ľr die ALLIANZ Aktie basieren auf aktuelle Entwicklungen, Gesch√§ftergebnisse, den g√§ngigsten technischen Indikatoren, wie gleitende Durchschnitte, Oszillatoren und Pivots.

Analysten bei TradingView gehen mit ihrer aktuellen 1-Jahres-Kursprognose bis zu einer Maximalsch√§tzung von 309 EUR aus.
Publiziert am   10.01.2024, 22:29 Uhr
Aktualisiert am   14.01.2024, 15:24 Uhr

Aktuelle News zu Allianz SE

alle anzeigen

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Allianz SE - WKN: 840400

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung