Chemie

Wacker Chemie finanziell solide aufgestellt

Wacker: Mit 1,4 Mrd. EUR Liquidität positiv in die Zukunft

Wacker Chemie AG  (WKN: WCH888)
Kaufempfehlung: Wacker Chemie AG
Einschätzung: hold
Erstes Kursziel: 110,00 EUR
Aktueller Kurs: 108,70 EUR

Darum gehts

  • Nachdem 2022 ein Rekordjahr f√ľr Wacker Chemie war, stellt sich das Unternehmen mit neuen Investitionen auf die Marktver√§nderungen ein.
  • Die eigenen, schw√§cheren Prognosen des Unternehmens f√ľr das Jahr 2023 bewahrheiten sich.
  • Breites Portfolio, strategische Investitionen und kalibrierung des Fokus wird die Ertragskraft der Gesch√§ftsbereiche langfristig wieder st√§rken und das Wachstum f√∂rdern.

Wacker Chemie steht auf breitem Portfolio und finanzieller Stabilität

Die Wacker Chemie AG (WKN: WCH888) mit Sitz in M√ľnchen ist die Muttergesellschaft eines weltweit agierenden deutschen Chemiekonzerns, der 1914 gegr√ľndet wurde und mehrheitlich von der Familie Wacker kontrolliert wird. Der Konzern betreibt 27 Produktionsst√§tten in Europa, Amerika und Asien und vertreibt seine Produkte in √ľber 100 L√§ndern. Mit rund 15.700 Besch√§ftigten und einem Jahresumsatz von 8,2 Mrd. EUR ist Wacker ein bedeutender Akteur in der globalen Chemiebranche.

Das Unternehmen ist in vier Geschäftsbereiche unterteilt, die von den Hauptrohstoffen Ethen und Silicium ausgehen. Diese Geschäftsbereiche umfassen WACKER SILICONES, WACKER POLYMERS, WACKER BIOSOLUTIONS und WACKER POLYSILICON.

Die Produktpalette reicht von Silikon√∂len, -emulsionen und -kautschuk bis hin zu biotechnologischen Produkten und Polysilicium f√ľr die Halbleiter- und Photovoltaikindustrie.

Seit Anfang des Jahres 2023 bewertet Wacker Chemie aufgrund der anhaltend schwachen Nachfrage das aktuelle Geschäftsjahr vorsichtiger. Die UBS hat das Kursziel gesenkt, betont jedoch die finanzielle Stabilität des Unternehmens.

Die Wacker Chemie AG spielt eine entscheidende Rolle in verschiedenen Branchen, darunter die Automobil- und Bauindustrie, die Elektronik, die Medizintechnik und die Halbleiterindustrie. Als weltweit zweitgr√∂√üter Hersteller von polykristallinem Reinstsilicium und bedeutender Lieferant von Siliciumwafern f√ľr die Halbleiterindustrie ist das Unternehmen in verschiedenen Hightech-Sektoren pr√§sent.

Insgesamt pr√§sentiert sich Wacker Chemie als diversifiziertes Chemieunternehmen mit einem breiten Portfolio an Produkten, das sich in verschiedenen Schl√ľsselindustrien weltweit etabliert hat.

Nach Rekordjahr 2022 Investitionen und Weichenstellung in 2023

Im Jahr 2022 hat die Wacker Chemie AG bedeutende strategische Schritte unternommen, um in den kommenden Jahren ihr Wachstum zu beschleunigen. Im M√§rz desselben Jahres pr√§sentierte der Konzern seine ehrgeizigen Ziele bis 2030 vor dem Kapitalmarkt. Das Kernziel besteht darin, den Umsatz bis 2030 auf √ľber 10 Milliarden Euro zu steigern, angetrieben durch h√∂here Mengen, einen verbesserten Produktmix und eine verst√§rkte Fokussierung auf nachhaltige Produkte und Anwendungen.

Nachhaltigkeit ist im √úbrigen ein zentraler Bestandteil der Strategie 2030, wobei das Unternehmen seine CO2-Emissionen bis 2030 um 50 Prozent reduzieren und bis 2045 klimaneutral werden will.

Die bisherige durchschnittliche j√§hrliche Wachstumsrate von vier bis f√ľnf Prozent soll k√ľnftig um den Faktor 1,5 bis 2 steigen. Parallel dazu setzt WACKER auf eine hohe Ertragskraft und strebt bis 2030 eine EBITDA-Marge von √ľber 20 Prozent an. Ziel ist es, das Doppelte der Kapitalkosten gemessen am eingesetzten Kapital zu verdienen. Um diese ehrgeizigen Ziele zu erreichen, plant das Unternehmen h√∂here Investitionen.

WACKER, so betonte Vorstandschef Christian Hartel, verf√ľgt √ľber ausreichende finanzielle St√§rke, um mehr als 400 Mio. ‚ā¨ j√§hrlich in die Bereiche WACKER SILICONES und WACKER POLYMERS zu investieren. Der Bereich WACKER BIOSOLUTIONS soll mehr als 80 Mio. ‚ā¨ erhalten, w√§hrend f√ľr WACKER POLYSILICON rund 100 Mio. ‚ā¨ pro Jahr vorgesehen sind. 

Nachhaltigkeit ist auch bei Wacker Chemie eine zentrale Zukunftsstrategie

Wackers eigene, konservative Voraussicht f√ľr 2023 bewahrheitet sich

F√ľr das Gesch√§ftsjahr 2023 erwartete WACKER bereits am Anfang in seinem Chemiegesch√§ft einen r√ľckl√§ufigen Umsatz, der haupts√§chlich auf sinkende Absatzpreise zur√ľckzuf√ľhren ist. Im Detail sehen die Prognosen f√ľr die verschiedenen Gesch√§ftsbereiche wie folgt aus:

WACKER SILICONES: Der Umsatz wird voraussichtlich zwischen 3,1 Mrd. ‚ā¨ und 3,3 Mrd. ‚ā¨ liegen. Dabei strebt der Gesch√§ftsbereich eine EBITDA-Marge von etwa 15 Prozent an. Sinkende Absatzpreise stellen eine Herausforderung dar, die durch strategische Ma√ünahmen und Fokussierung auf Effizienz bew√§ltigt werden soll.

WACKER POLYMERS: Der Umsatz wird voraussichtlich etwa 1,8 Mrd. ‚ā¨ betragen, wobei die EBITDA-Marge leicht √ľber dem Niveau des Vorjahres liegen soll. Trotz des allgemeinen r√ľckl√§ufigen Trends in der Branche sieht WACKER POLYMERS optimistisch in die Zukunft und setzt auf eine leichte Steigerung der Ertragskraft.

WACKER BIOSOLUTIONS: Der Gesch√§ftsbereich erwartet einen Umsatzanstieg im niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Das EBITDA wird deutlich √ľber dem Vorjahr liegen. WACKER BIOSOLUTIONS profitiert von einer steigenden Nachfrage nach biotechnologischen Produkten und setzt auf nachhaltiges Wachstum in diesem Segment.

WACKER POLYSILICON: F√ľr das Jahr 2023 wird ein Umsatz zwischen 1,6 Mrd. ‚ā¨ und 1,8 Mrd. ‚ā¨ erwartet. Niedrigere Durchschnittspreise f√ľr Polysilicium und ge√§nderte Absatzmengen aufgrund eines angepassten Produktmixes beeinflussen diese Prognose. Das EBITDA wird voraussichtlich zwischen 300 Mio. ‚ā¨ und 500 Mio. ‚ā¨ liegen, wobei WACKER POLYSILICON auf Effizienzoptimierung setzt, um die Auswirkungen der Marktbedingungen zu mildern.

Aktuell: Der Bericht des 3. Quartals bestätigt die bereits Anfang 2023 platzierten Erwartungen des Unternehmens: Der Konzern-Umsatz von 1,52 Mrd. Euro liegt rund 29 % unter dem Quartalsergebnis des Rekordjahres 2022.

Dem gegen√ľber stehen absolut robuste Finanzen des Unternehmens:  8,8 Milliarden Euro an Verm√∂genswerten, wovon alleine 1,4 Mrd. Euro Liquidit√§t sind.

Zusammengefasst: Trotz der Herausforderungen im aktuellen Marktumfeld zeigt sich WACKER zuversichtlich, durch strategische Anpassungen und Fokussierung auf Effizienz die Ertragskraft seiner Geschäftsbereiche zu stärken und langfristiges Wachstum zu fördern.

FAZIT

Wacker Chemie AG (WKN: WCH888): Der Kurs der Aktie vor einem Jahr lag bei rund 120 Euro gegen√ľber aktuell 110 Euro. Im ersten Quartal 2023 erlebte die Aktie ein kurzes Hoch von 158 Euro, was sicherlich auch auf das Rekordjahr 2022 zur√ľckzuf√ľhren ist.

Gesamt gesehen erleben dieses Jahr viele Konzerne gewisse Achterbahnfahrten des Aktienkurses, die ganz einfach auf die vielen globalen Ver√§nderungen der Gesamtwirtschaft zur√ľckzuf√ľhren sind.

Schl√ľsselfrage wird sein, ob ein Unternehmen die Ver√§nderungen erkannt hat und entsprechend strategische Neuausrichtungen eingeleitet hat. Nat√ľrlich auch, ob es die entsprechenden Investitionen bereitstellen kann, um diese Ver√§nderungen durchzuf√ľhren. Dies ist bei Wacker durch die hohe Liquidit√§t von 1,4 Milliarden Euro durchaus gegeben.

Schaut man sich die 109-j√§hrige Geschichte des Unternehmens, die finanzielle Substanz sowie die entsprechenden Ma√ünahmen und Investitionen an, die mit Weitsicht bereits vor einem Jahr eingeleitet wurden, sind es gute Voraussetzungen f√ľr ein Hold der Aktie, um langfristig wieder daran zu profitieren.

Bleiben sie dabei, wenn an weiteren Berichten √ľber Trendthemen und Aktien interessiert sind.
Publiziert am   04.12.2023, 19:51 Uhr
Aktualisiert am   15.12.2023, 10:38 Uhr

Aktuelle News zu Wacker Chemie AG

alle anzeigen

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Wacker Chemie AG - WKN: WCH888

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung