Gesundheitsdienstleistungen

Anleger sollten nicht damit rechnen, dass die Aktie in absehbarer Zeit wieder auf sein Allzeithoch zurückkehrt

Veeva Systems 50% unter dem Allzeithoch. Ist die Aktie ein kauf?

Veeva Systems Inc  (WKN: A1W5SA)
Kaufempfehlung: Veeva Systems Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 215,00 EUR
Aktueller Kurs: 192,45 EUR
V

eeva Systems Inc. ist ein amerikanisches Cloud-Computing-Unternehmen, das sich auf Anwendungen in der pharmazeutischen und biowissenschaftlichen Industrie konzentriert. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Pleasanton, Kalifornien, wurde 2007 von Peter Gassner und Matt Wallach gegr√ľndet. Es arbeitet mit Software as a Service (SaaS) in der Life-Science-Branche.

Das Unternehmen ging 2013 an die Börse. Am 5. Mai 2022 hat es eine Marktkapitalisierung von 27,5 Milliarden US-Dollar.


Das Cloud-basierte Customer-Relationship-Management-Unternehmen sieht sich kurzfristig mit viel Gegenwind konfrontiert

Die Aktien von Veeva Systems fielen am 1. Dezember im nachb√∂rslichen Handel um 4 %, nachdem der j√ľngste Ergebnisbericht ver√∂ffentlicht wurde. Im dritten Quartal des Gesch√§ftsjahres 2023, das am 31. Oktober endete, stieg der Umsatz des Cloud-basierten Softwareunternehmens im Jahresvergleich um 16 % auf 552,4 Millionen US-Dollar und √ľbertraf damit die Erwartungen der Analysten um 6,3 Millionen US-Dollar. Der bereinigte Nettogewinn stieg um 16 % auf 183,2 Millionen US-Dollar oder 1,13 US-Dollar pro Aktie und √ľbertraf damit auch die Sch√§tzungen der Analysten um 0,06 US-Dollar.

Diese Schlagzeilen sahen stabil aus, aber sie schienen die anhaltenden Bedenken hinsichtlich des verlangsamten Wachstums von Veeva, der Gef√§hrdung durch makro√∂konomischen Gegenwind und der Pr√§mienbewertung nicht zu zerstreuen. Diese Probleme f√ľhrten dazu, dass die Veeva-Aktie in diesem Jahr etwa ein Viertel ihres Wertes verlor. Aber k√∂nnte Veeva zu diesen Preisen tats√§chlich ein gutes Turnaround-Spiel sein?

Hero.jpg

(Bildquelle: Veeva)


Das Wachstum von Veeva hat sich in diesem Jahr verlangsamt

Veeva bietet Cloud-basierte CRM-Services (Customer Relationship Management), Speicherservices und Analysetools f√ľr Life-Science-Unternehmen. Das Unternehmen hat sich in diesem Nischenmarkt einen First-Mover-Vorteil geschaffen und bediente am Ende des Gesch√§ftsjahres 2022 (das am 31. Januar endete) mehr als 1.200 Kunden weltweit ‚Äď darunter Pfizer, Johnson & Johnson und Moderna.

Veeva hat die Bullen seit seinem B√∂rsengang (IPO) Ende 2013 wiederholt beeindruckt. Zwischen den Gesch√§ftsjahren 2014 und 2022 wuchs sein Jahresumsatz mit einer durchschnittlichen j√§hrlichen Wachstumsrate (CAGR) von 31 % und sein bereinigter Nettogewinn stieg um a CAGR von 46 %. Die Aktie hat eine Rendite von mehr als 800 % gegen√ľber dem IPO-Preis von 20 US-Dollar pro Aktie erzielt.

Die bullishe These f√ľr Veeva war leicht nachvollziehbar. Es sah sich in seinem Nischenmarkt keinen bedeutenden Konkurrenten gegen√ľber, der Life-Science-Sektor war im Allgemeinen widerstandsf√§hig gegen wirtschaftliche Abschw√ľnge, und ein intensiver Wettbewerb zwischen Arzneimittelherstellern w√ľrde eine langfristige Nachfrage nach seinen Dienstleistungen erzeugen. Und das half ihnen, ihre Vertriebsteams zu verfolgen, ihre Daten zu speichern und zu analysieren und die neuesten Vorschriften und klinischen Studien zu verfolgen. Die Preissetzungsmacht von Veeva erm√∂glichte es dem Unternehmen auch, auf der Grundlage allgemein anerkannter Rechnungslegungsgrunds√§tze (GAAP) dauerhaft profitabel zu bleiben, w√§hrend andere wachstumsstarke Cloud-Unternehmen hohe GAAP-Verluste einfuhren.

36820326_15871286364208_rId8.png

(Bildquelle: Veeva Systems)


Mit großen Bewertungen gehen große Erwartungen einher

Viele Investoren hatten diese St√§rken jedoch bereits erkannt und die Veeva-Aktie im vergangenen August auf ein Allzeithoch von 341 US-Dollar getrieben. Auf seinem H√∂hepunkt hatte Veeva einen Unternehmenswert von 50 Milliarden US-Dollar oder das 27-fache des Umsatzes, den es im Gesch√§ftsjahr 2022 erzielen w√ľrde. Aber mit diesen hohen Bewertungen gingen gro√üe Erwartungen einher ‚Äď eine hohe Messlatte, die Veeva im vergangenen Jahr wiederholt nicht √ľberwunden hat.

Der Umsatz und das bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) von Veeva stiegen im Gesch√§ftsjahr 2022 um 26 % bzw. 27 %. Am Ende des vierten Quartals prognostizierte das Management jedoch, dass der Umsatz und das bereinigte EPS nur um 17 % bzw. 8 % steigen w√ľrden Gesch√§ftsjahr 2023. Damals wurde diese Verlangsamung darauf zur√ľckgef√ľhrt, dass es auf dem gesamten Life-Sciences-Markt weniger Vertriebsmitarbeiter gibt, da die Unternehmen ihre Ausgaben z√ľgeln.

Aber nach mehreren Anpassungen in den letzten drei Quartalen erwartet Veeva nun, dass der Umsatz und das bereinigte EPS f√ľr das Gesamtjahr um 16 % bzw. 12 % steigen werden. Das langsamere Umsatzwachstum wird auf die Reduzierung der Vertriebsmitarbeiter, gr√∂√üere Forschungs- und Entwicklungsgesch√§fte (F&E), deren Verbuchung als Umsatz l√§nger dauert, Makro-Gegenwind, der einige seiner Kunden dazu veranlasst, teurere Projekte zu verschieben, und einen starken Dollar zur√ľckgef√ľhrt.

Mit anderen Worten, Veeva war nicht so gut gegen den makro√∂konomischen Gegenwind gesch√ľtzt, wie manche Investoren vielleicht zun√§chst dachten.

Positiv zu vermerken ist, dass Veevas bereinigte Abonnement-Bruttomarge in den ersten neun Monaten des Gesch√§ftsjahres 2023 im Jahresvergleich immer noch um 30 Basispunkte auf 85,8 % gestiegen ist ‚Äď was darauf hindeutet, dass das Unternehmen in diesem schwierigen Markt √ľber eine gro√üe Preissetzungsmacht verf√ľgt. Veeva erwartet auch weiterhin, bis zum Kalenderjahr 2025 (das den gr√∂√üten Teil des Gesch√§ftsjahres 2026 umfasst) Jahreseinnahmen von mehr als 3 Milliarden US-Dollar zu erzielen, was bedeutet, dass der Umsatz zwischen den Gesch√§ftsjahren 2022 und 2026 mit einer CAGR von mindestens 13 % weiter wachsen wird.

saupload_abCvqQvEU7ACW2dZ_Z2FI2QJMfSFHUQ4KA2zNDmUavhgzGu16Sm9EJpXsnE3XLzmLfb7V6V4az38FWh4SbqAaiIjiVqWtVQRcGYpA-WCodMa3KyN0VCqa06ed1c2ls8_yJE4p8sP9kOXeuP1yQ.png

(Bildquelle: Veeva)

Lohnt sich der Kauf der Veeva-Aktie endlich?

Veeva hat derzeit einen Unternehmenswert von etwa 25 Milliarden US-Dollar, was das Unternehmen mit dem Zw√∂lffachen des diesj√§hrigen Umsatzes bewertet. Im Vergleich dazu wird der gr√∂√üere CRM-Konkurrent Salesforce, der √§hnlich schnell w√§chst und auf breiterer Ebene vor √§hnlichen makro√∂konomischen Herausforderungen steht, nur mit dem F√ľnffachen des diesj√§hrigen Umsatzes gehandelt. In Bezug auf den Gewinn wird Veeva mit dem 40-Fachen der erwarteten Gewinne gehandelt, w√§hrend Salesforce ein viel niedrigeres Kurs-Gewinn-Verh√§ltnis von 27 aufweist.

Basierend auf diesen Vergleichen ist die Aktie von Veeva noch kein Schn√§ppchen. Die Investoren scheinen immer noch einen Aufschlag f√ľr seine Dominanz auf dem Life-Science-CRM-Markt zu zahlen, aber das Unternehmen k√∂nnte seinen Glanz verlieren, wenn es in den n√§chsten Jahren weiterhin ein Umsatz- und Gewinnwachstum im niedrigen bis mittleren Zehnerbereich erzielt.

Das Gesch√§ftsmodell von Veeva sieht immer noch vielversprechend aus, aber die Aktie k√∂nnte weiterhin stagnieren und hinter dem Markt zur√ľckbleiben, bis sich das Wachstum wieder beschleunigt. Es ist keine schlechte Aktie, um sie im Moment zu akkumulieren, da das Unternehmen wohl widerstandsf√§higer gegen eine Rezession ist als viele andere Cloud-Softwareunternehmen, aber Anleger sollten nicht damit rechnen, dass es in absehbarer Zeit wieder auf sein Allzeithoch zur√ľckkehrt.

Publiziert am 30.11.2022, 18:20 Uhr

Aktuelle News zu Veeva Systems Inc

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu Veeva Systems Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Veeva Systems Inc - WKN: A1W5SA

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung