Internetservice

Microblogging-Dienst mit Strahlkraft

Twitter ist immer für eine Schlagzeile gut

Twitter Inc  (WKN: A1W6XZ)
Kaufempfehlung: Twitter Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 50,00 Dollar
Aktueller Kurs: 53,95 EUR
D

er in San Francisco ansässige Kurznachrichtendienst taucht seit einiger verlässlich in den Nachrichten auf. Despoten und Diktatoren lassen Twitter in ihren Staaten schon mal sperren, das Unternehmen selbst unternahm jahrelang nichts gegen Hetz-Tweets und menschenverachtende Aussagen. Das hat sich in letzter Zeit jedoch geändert. Und dann ist da noch die Posse um die vermeintliche Übernahme durch Elon Musk.

Als Twitter – damals noch unter dem Namen twttr – im März 2006 online ging und der Mitbegründer Jack Dorsey den ersten Tweet versendete („just setting up my twttr“), war noch nicht absehbar, wie wichtig der Microblogging- und Kurznachrichtendienst eines Tages werden sollte. Neben witzigen Tweets und Fotos von Tieren wird Twitter inzwischen als erstes Informationsmedium von vielen Unternehmen, aber auch Regierungen genutzt.

6 Twitter ist ein wichtiger Bestandteil der sogenannten Social Media.jpgTwitter ist einer der wichtigsten Social Media-Dienste. Bild: Pixabay

Das hat vor allem in der Vergangenheit zu Fehlentwicklungen bei dem Dienst geführt. Lange war man bei Twitter der Meinung, dass die Nutzer – im Jahr 2022 sind es rund 230 Millionen, die das Medium regelmäßig aktiv nutzen – das Recht hätten, einfach alles zu posten und zu teilen, gleich welchen Inhalts. Erst nach und nach reagierte Twitter auf Kritik, die völlig zurecht auf das Unternehmen einprasselte – und begann damit, gewaltverherrlichende, rassistische und volksverhetzende Inhalte zu löschen und jene User zu sperren, die sich nicht an die Regeln halten.

Sperrung eines US-Präsidenten, geplatzte Übernahme durch Elon Musk

Prominentestes Beispiel dafür ist natürlich der (zu diesem Zeitpunkt noch im Amt befindliche) US-Präsident Donald Trump, dessen Konto nach dem Sturm aufs Kapitol wegen des „Risikos einer weiteren Anstiftung zu Gewalt“ auf Dauer gesperrt worden ist. Der südafrikanische Unternehmer Elon Musk (u. a. Tesla, SpaceX, PayPal) kündigte im April 2022 an, Trumps Sperrung aufheben zu wollen, nachdem er – also Musk – Twitter übernommen haben werde.

7 Posse um Elon Musk und die Ăśbernahme von Twitter.jpgDie Ăśbernahme von Twitter durch Musk ist zur Posse geraten. Bild: Pixabay

Diese Ankündigung katapultierte Twitter erneut in die Schlagzeilen. Dabei hatte Musk schon am 5. April 2,9 Milliarden Dollar investiert, um 9,2 Prozent von Twitter zu übernehmen. Das machte Musk zum größten Einzelaktionär von Twitter. Kurz darauf unterbreitete Musk ein Übernahmeangebot aller Aktien zu einem Einzelpreis von 54,20 Dollar je Wertpapier, dem der Verwaltungsrat des Unternehmens zustimmte. Im Juli 2022 ließ Musk dann verlauten, das Angebot zurückziehen zu wollen. Im selben Monat kündigte Twitter an, juristisch gegen diesen Rückzug vorgehen zu wollen.

Aktuelle Wirtschaftslage und Ausblick

Lange Zeit konnte Twitter Gewinne erwirtschaften, Q2/2022 brachte erstmals seit längerem wieder Verluste. 270 Millionen US-Dollar an Verlusten gab das Unternehmen jüngst bekannt – und machte Elon Musk und seine Sprunghaftigkeit dafür verantwortlich. In gewisser Weise nachvollziehbar, hätte die Übernahmesumme von 44 Milliarden Dollar doch eine gigantische Einnahme bedeutet.

8 Logo Twitter.jpgDas Unternehmenslogo von Twitter. Bild: Wikipedia

Die Wahrheit aber liegt, zumindest für den Moment, woanders – der Grund ist die der Rückgang der Einnahmen aus dem Werbegeschäft, der die gesamte Branche trifft. Konkurrent Snap beispielsweise legte katastrophale Zahlen für Q2 vor, und Twitter verzeichnete immerhin 8,8 Millionen neue Nutzer in diesem Zeitraum. Und der Ausblick? Viel hängt natürlich davon ab, ob die Übernahme durch Musk noch zustande kommen wird, womöglich wird der Preis pro Aktie auch noch etwas gedrückt werden. Kommt der ursprüngliche Preis zustande, würde jede Aktie mit einem Schlag etwa 30 Prozent an Wert gewinnen. Vermutlich ist das der Grund, weswegen die Kurse trotz der Verluste in Q2 derzeit sehr stabil sind – und es könnte ebenfalls ein Grund sein, sich jetzt Twitter-Aktien zu sichern, wenn man auf kurzfristige Gewinne spekuliert. Doch auch langfristig sind die Aussichten vermutlich gar nicht so schlecht, da die Krise der Online-Werbung irgendwann überwunden sein wird.


Unsere Redaktion geht von einem positiven Kursverlauf aus bei regelmäßiger Berichtserstattung durch das Unternehmen. Wir empfehlen versierten Small-Cap-Investoren, einige Aktien von Twitter Inc (WKN: A1W6XZ) auf dem aktuellen Kursniveau ins Depot zu nehmen. Die Papiere können spesengünstig direkt an deutschen Börsen gekauft werden.

Publiziert am 26.07.2022, 14:47 Uhr

Aktuelle News zu Twitter Inc

alle anzeigen

In KĂĽrze finden Sie hier News zu Twitter Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Twitter Inc - WKN: A1W6XZ

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des § 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gemäß § 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erfüllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. Für die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Veröffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschließlich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgesprächs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den persönlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne fĂĽr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter können erfolgt sein oder können noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden fĂĽr die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie fĂĽr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maĂźgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu überprüfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgfältiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gewähr für die Richtigkeit/Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit sowie Verfügbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten Börsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einschätzungen sowie der sonstigen zugänglichen Inhalte zur Verfügung. Dies gilt auch für Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschließlich der Illustration und lassen keine Aussagen über zukünftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abhängig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Publikation geändert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Schätzung oder Prognose ändert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten über vorausgegangene Zeiträume erlaubt keine verlässliche Aussage über deren zukünftigen Verlauf. Eine Gewähr für den zukünftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht übernommen werden.

Diese Publikation kann nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen Ländern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich über die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschließlich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enthält diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust fĂĽhren
HBS advisory übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein, die ggf. auch zurückwirken können.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich fĂĽr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung