Halbleiterindustrie

TI eignet sich perfekt für langfrisitige Investitionen

Texas Instruments zählt zu den zuverlässigsten Unternehmen

Texas Instruments Inc  (WKN: 852654)
Kaufempfehlung: Texas Instruments Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 180,00 Dollar
Aktueller Kurs: 151,72 EUR
D

ie Texas Instruments Incorporated, häufig auch als TI bezeichnet, ist eines der größten US-amerikanischen Technologieunternehmen mit Sitz in Dallas, Texas. Der europäische Hauptsitz des Konzerns befindet sich im oberbayerischen Freising. TI ist weltweit einer der größten Halbleiterhersteller, mit Stand 2013 auf Platz 7.


TI gibt Finanzergebnisse und Aktion√§rsrenditen f√ľr das erste Quartal 2022 bekannt

Texas Instruments ver√∂ffentlichte seinen Gewinnbericht f√ľr das erste Quartal am 26. April. Der Umsatz des Chipherstellers stieg im Jahresvergleich um 14 % auf 4,91 Milliarden US-Dollar, was die Sch√§tzungen der Analysten um 180 Millionen US-Dollar √ľbertraf. Der Nettogewinn stieg um 26 % auf 2,20 Milliarden US-Dollar oder 2,35 US-Dollar pro Aktie, was ebenfalls die Erwartungen der Analysten um 0,18 US-Dollar √ľbertraf. Dieser Gewinnbericht war solide, aber er hat die Aktie von Texas Instruments (TI) kaum bewegt, die seit Jahresbeginn um etwa 7 % gefallen ist.

original.jpg

(Bildquelle: automob)


Das Wachstum von TI verlangsamt sich

Texas Instruments erzielte im ersten Quartal 78 % seines Umsatzes und 84 % seines Betriebsgewinns mit analogen Chips. Das Unternehmen erwirtschaftete 16% seines Umsatzes und 12% seines Betriebsgewinns mit eingebetteten Verarbeitungschips, die als ‚Äědigitale Gehirne‚Äú verschiedener Ger√§te dienen. Es lagert einige dieser Chips an Drittanbieter aus. Der Rest des Umsatzes und des Betriebsgewinns stammt von anderen Arten von Chips.

Der Umsatz von TI stieg im Jahr 2020 um weniger als 1%, da die Pandemie den Automobil- und Industriesektor störte, der mehr als die Hälfte des Umsatzes einbrachte. Aber im Jahr 2021 stieg der Umsatz um 27% auf 18,3 Milliarden US-Dollar, als sich diese Sektoren erholten und die Kunden wieder mehr Chips kauften.

Aus diesem Grund verzeichneten die beiden Hauptgesch√§ftsbereiche von TI in der ersten H√§lfte des Jahres 2021 ein beschleunigtes Wachstum, das sich dann in der zweiten Jahresh√§lfte allm√§hlich abk√ľhlte.

In diesem Jahr sieht sich TI schwierigen Jahresvergleichen mit der Erholung nach der Sperrung gegen√ľber, w√§hrend es sich durch die anhaltenden Herausforderungen in der Lieferkette und die j√ľngsten COVID-19-Sperren in China qu√§lt.

Infolgedessen erwartet das Unternehmen, dass seine Einnahmen im zweiten Quartal im Jahresvergleich nahezu unverändert bleiben (mit einer Mittelwertprognose von 4,6 Milliarden US-Dollar).


Die Margen steigen an

Texas Instruments steht vor einer kurzfristigen Verlangsamung, aber seine Brutto- und Betriebsmargen sind im vergangenen Jahr stetig gestiegen. Die Margen von TI erweitern sich, weil es seine analogen Chips in den letzten Jahren von 200-mm- auf 300-mm-Wafer umgestellt hat. Dieses Upgrade reduziert die Kosten der unverpackten Teile um etwa 40%.

Im Gegensatz zu High-End-Chipherstellern wie Qualcomm und Nvidia  konzentriert sich TI auf die Herstellung von Low-End-Chips, die genauso wichtig sind wie teurere Anwendungsprozessoren oder GPUs.

Diese konservative Strategie ermöglicht es TI, mit viel höheren Margen zu arbeiten als die meisten anderen vergleichbaren Chiphersteller. Im Vergleich dazu erzielten Qualcomm und Nvidia in ihren letzten Quartalen auf Basis allgemein anerkannter Rechnungslegungsgrundsätze (GAAP) operative Margen von 35% bzw. 39%.

F√ľr das erste Quartal erwartet TI, dass der Gewinn pro Aktie (EPS) ebenfalls unver√§ndert bleibt (mit einer Mittelwertprognose von 2,05 US-Dollar), da es den eingehenden Gegenwind absorbiert.

mitarbeiter-halbleiterfabrik-ti.jpg

(Bildquelle: industr)


TI hat bereits zyklische Abschw√ľnge √ľberstanden

Die Automobil-, Industrie-, Kommunikations- und Rechenzentrumsm√§rkte von TI wuchsen im ersten Quartal immer noch, aber ein Gro√üteil dieses Wachstums wurde durch die schw√§cheren Verk√§ufe an die M√§rkte f√ľr Unterhaltungselektronik und Unternehmenssysteme zunichte gemacht. Dieser Gegenwind wird wahrscheinlich noch mindestens ein paar Quartale anhalten, und Analysten erwarten f√ľr das Gesamtjahr einen Umsatz- und Gewinnanstieg von 6 % bzw. 8 %.

Diese Verlangsamung mag entt√§uschend erscheinen, aber TI hat im Laufe der Jahre viele zyklische Abschw√ľnge √ľberstanden und den gr√∂√üten Teil seines FCF durch R√ľckk√§ufe und Dividenden an die Anleger zur√ľckgegeben.

Auf diese Weise hat es seine ausstehenden Aktien zwischen 2004 und 2021 um 46 % reduziert und gleichzeitig seine Dividende 18 Jahre lang jährlich erhöht. Es zahlt derzeit eine attraktive Forward-Rendite von 2,7 %, was viel höher ist als die 2,2 %-Rendite von Qualcomm und die 0,1 %-Rendite von Nvidia.

TI handelt auch nur mit dem 18-Fachen der erwarteten Gewinne. Diese niedrige Bewertung und hohe Rendite sollten es zu einer sicheren Aktie machen, wenn die Zinssätze steigen.


Ist es der richtige Zeitpunkt, um Texas Instruments zu kaufen?

TI wird in naher Zukunft wahrscheinlich keine massiven Renditen erzielen, aber es ist die Art von gro√üem, "langweiligem" und zuverl√§ssigem Unternehmen, das sich in Marktabschw√ľngen und Rezessionen gut behauptet. Einfach gesagt, TI ist eine der wenigen Technologieaktien, die unsere Redaktion in diesem volatilen Markt unbedingt zum Kauf empfehlen w√ľrde.


Publiziert am 06.05.2022, 19:45 Uhr

Aktuelle News zu Texas Instruments Inc

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu Texas Instruments Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Texas Instruments Inc - WKN: 852654

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung