Pharma

FDA genehmigt vierte Impfstoffdosis für Personen über 50 Jahren

Pfizer-Aktie: Kann die Booster-Saison die Aktien ankurbeln?

Pfizer Inc  (WKN: 852009)
Kaufempfehlung: Pfizer Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 62,00 Dollar
Aktueller Kurs: 24,50 EUR
P

fizer Inc. ist ein b√∂rsennotierter Pharmakonzern mit Sitz in New York City. Er ist das gr√∂√üte Pharmaunternehmen der Welt. Der Umsatz betrug im Jahr 2021 81,3 Mrd. USD. Das entspricht einem Wachstum gegen√ľber dem Vorjahr von 92 % und ist prim√§r auf den ‚Äď gemeinsam mit Biontech vertriebenen ‚Äď SARS-CoV-2-Impfstoff Comirnaty bezogen. Ohne den Impfstoff gegen Covid-19 (Coronavirus-Krankheit-2019) betr√§gt der Umsatz "nur" 44,4 Mrd. USD (6 % gegen√ľber Vorjahr).

Pfizer-Aktie: Kann die Booster-Saison die Aktien ankurbeln?

Die Aktien des COVID-19-Impfstoffherstellers und Biopharma-Giganten Pfizer sind aufgrund des breiteren Marktabverkaufs in eine Korrektur gerutscht. Pfizer ist jetzt rund 16 % unter seinem H√∂chststand von 60 US-Dollar pro Aktie und steht an einem Scheideweg. Angesichts der raschen Zunahme von COVID-19-F√§llen in China gibt es Grund zur Sorge, dass in diesem Fr√ľhjahr eine weitere Welle Eintreffen k√∂nnte.

Gerade als die Beschr√§nkungen gelockert und die Masken abgenommen werden, k√∂nnte eine weitere Runde von Beschr√§nkungen und Auffrischungsimpfungen in Sicht sein. W√§hrend die Pandemie ein Problem ist, das in letzter Zeit in den Hintergrund ger√ľckt ist, ist es dennoch erw√§hnenswert, dass wir uns noch nicht in einer Endemie (=Infektionszahlen bleiben √ľber die Zeit relativ konstant) befinden.

Die Pfizer-Aktie ist immer noch eine großartige Absicherung gegen eine Verschärfung der Pandemie. Wir alle wollen, dass die Endemie bereits ankommt. Angesichts des bescheidenen Multiplikators, der Wahrscheinlichkeit weiterer Auffrischungsempfehlungen der Bundesgesundheitsbehörden und der Umsatztreiber jenseits von Impfstoffen bleiben wir optimistisch in Bezug auf die Pfizer-Aktie, nicht nur als Absicherung gegen ein Wiederaufleben, sondern als solide langfristige Investition.

26--urnnewsmldpacom2009010122032699678614v3w800h600l456t535r1734b1479jpeg---82d57b6e5e8b6905.jpeg


Pfizer √ľbertrifft Gewinnprognose f√ľr Q4, sieht Covid-Ums√§tze von 54 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022

Pfizer sagte, dass der kombinierte Umsatz seines Covid-Impfstoffs und seiner Behandlungsmedikamente in diesem Jahr auf 54 Milliarden US-Dollar steigen w√ľrde, was etwa der H√§lfte seiner gesamten prognostizierten Einnahmen entspricht.

Pfizer Inc. ver√∂ffentlichte vor kurzem Ergebnisse f√ľr das vierte Quartal und prognostizierte Impfstoff- und Behandlungsums√§tze in H√∂he von 54 Milliarden US-Dollar f√ľr das kommende Jahr, da es weiterhin die Konkurrenten bei der Entwicklung von Covid-Behandlungen √ľbertrifft.

Pfizer sagte au√üerdem, dass die bereinigten Gewinne f√ľr die drei Monate September bis Dezember auf 1,08 US-Dollar pro Aktie festgelegt wurden, eine Steigerung von 157% gegen√ľber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres und weit √ľber der Street-Konsensprognose von 87 Cent. Der Konzernumsatz stieg laut Pfizer um 104% auf 23,8 Milliarden US-Dollar, eine Zahl, die nur knapp hinter den Analystensch√§tzungen von 24,1 Milliarden US-Dollar zur√ľckbleibt.

Mit Blick auf das Geschäftsjahr 2022 sagte Pfizer, dass es einen bereinigten Gewinn in der Region von 6,35 bis 6,65 US-Dollar pro Aktie sieht, verglichen mit der Refinitiv-Prognose von 6,69 US-Dollar und einem Umsatz zwischen 98 Milliarden US-Dollar und 102 Milliarden US-Dollar.

Der Umsatz mit dem Comirnaty-Impfstoff von Pfizer wird voraussichtlich 32 Milliarden US-Dollar √ľbersteigen, eine Verbesserung von 1 Milliarde US-Dollar gegen√ľber der vorherigen Prognose, w√§hrend die Einnahmen aus der k√ľrzlich zugelassenen Covid-Pille Paxlovid voraussichtlich 22 Milliarden US-Dollar betragen werden.

‚ÄěIn den fr√ľhen Tagen der COVID-19-Pandemie haben wir uns verpflichtet, alle uns zur Verf√ľgung stehenden Ressourcen und Fachkenntnisse einzusetzen, um die Bev√∂lkerung weltweit vor diesem t√∂dlichen Virus zu sch√ľtzen und Behandlungen anzubieten, um die schlimmsten Folgen zu vermeiden.‚Äú, sagte CEO Albert Bourla. ‚ÄěWir haben Milliarden von Dollar an Kapital aufs Spiel gesetzt, um diese Ziele zu verfolgen, ohne zu wissen, ob sich diese Investitionen jemals auszahlen w√ľrden.‚Äú

‚ÄěNun, weniger als zwei Jahre, nachdem wir diese Verpflichtung eingegangen sind, k√∂nnen wir mit Stolz sagen, dass wir sowohl den ersten von der FDA zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 als auch die erste von der FDA zugelassene orale Behandlung f√ľr COVID-19 entwickelt haben.‚Äú, f√ľgte er hinzu.

Ende letzten Jahres gab Pfizer bekannt, dass es rund 10 Millionen seiner Paxlovid-Behandlung, die am 22. Dezember von der US-amerikanischen Food & Drug Administration die Zulassung f√ľr den Notfall (EUA) erhalten hat, an das US-Gesundheitsministerium verkaufen wird. Mit 530 US-Dollar pro Tablette sind die Kosten rund 25 % g√ľnstiger als der mit Merck & Co. vereinbarte Preis von 700 US-Dollar.         

1640773480892,swr2-impuls-paxlovid-100__v-16x9@2dL_-6c42aff4e68b43c7868c3240d3ebfa29867457da.jpeg


FDA genehmigt vierte Impfstoffdosis f√ľr Personen √ľber 50 Jahren

Da die vierte Dosis der Impfstoffe von Pfizer und Moderna (Comirnaty und Spikevax) von der FDA f√ľr Personen ab 50 Jahren zugelassen wird, scheint es, als w√ľrde das Ende der Pandemie nicht so bald eintreten. Die CDC gab zusammen mit der Biden-Administration auch gr√ľnes Licht f√ľr ihre Empfehlung einer weiteren Auffrischungsimpfung f√ľr berechtigte √§ltere Erwachsene inmitten einer steigenden Zahl von BA.2-Variantenf√§llen in den USA. Nun sieht es so aus, als ob Pfizers Einnahmequelle f√ľr COVID-19-Medikamente noch viele Jahre andauern k√∂nnte, da die Welt nur mit dem Coronavirus leben und sich daran anpassen musste.

Ohne genaue Schätzung, wann die Pandemie enden wird, könnten wir Zeuge eines Szenarios werden, das viele Jahre lang saisonale Booster-Verkäufe vorsieht. Im Jahr 2021 erzielte Pfizer fast 37 Milliarden US-Dollar an COVID-19-bezogenen Umsätzen. In diesem Jahr könnte das Unternehmen rund 60 Milliarden US-Dollar mit Impfstoffen und seinem oralen Medikament Paxlovid verdienen, mit einem fast gleichen Beitrag zwischen den beiden (~32 Milliarden US-Dollar aus Impfstoffen und etwa 28 Milliarden US-Dollar aus dem höhermargigen Paxlovid).

Wie lange das COVID-19-Segment noch reichliche Summen f√ľr das Unternehmen generieren wird, bleibt abzuwarten. Unabh√§ngig davon reinvestiert Pfizer das Kapital an den richtigen Stellen, wobei verschiedene andere Medikamente in der Pipeline sind, die den Cashflow ankurbeln k√∂nnten, lange nachdem die COVID-19-Medikamente endlich einen starken R√ľckgang in endemisches Gebiet erfahren.

23291.jpeg


Lohnt sich ein Einstieg jetzt? 

Pfizer ist eines der innovativsten Unternehmen im Biopharma-Bereich. Schlie√ülich sind der COVID-19-Impfstoff und die Behandlung mit Paxlovid bahnbrechende Behandlungen, die in Rekordzeit geliefert wurden. Es w√§re auch keine gro√üe √úberraschung, wenn das Unternehmen einen allgemeineren mRNA-Coronavirus-Impfstoff entwickelt, der uns aus dieser Pandemie heraustreibt. √úber COVID-19 hinaus hat das Unternehmen viel zu bieten, da es seinen COVID-19-Windfall in seine umfangreiche Medikamentenpipeline investiert.

Mit einer bescheidenen Bewertung und einer attraktiven Dividendenrendite erscheint die Aktie immer noch wertvoll in einem felsigen Markt und sollte auch nach der Pandemie nicht zum Flop werden. Nat√ľrlich gibt es viele Unsicherheiten, wenn es um Investitionen in Biopharma-Aktien geht. Aber angesichts der enormen Gr√∂√üe von Pfizer, seines unglaublich diversifizierten Portfolios an Cashflow-Generatoren und seiner innovativen Pipeline kann es die enormen Schwankungen ausgleichen, die typischerweise mit Investitionen in Biotechs einhergehen.

Das durchschnittliche Kursziel von Pfizer liegt bei 61,21 US-Dollar, was ein Aufwärtspotenzial von 19,3 % bedeutet.

Publiziert am   17.04.2022, 20:38 Uhr
Aktualisiert am   14.11.2023, 20:38 Uhr

Aktuelle News zu Pfizer Inc

alle anzeigen

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Pfizer Inc - WKN: 852009

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung