Softwareservice / -dienstleistung

Da die Aktien in diesem Jahr um 55 % gefallen sind, könnten Anleger die aktuelle Gelegenheit attraktiv finden

Ist Paypal gerade ein Kauf?

PayPal Holdings Inc  (WKN: A14R7U)
Kaufempfehlung: PayPal Holdings Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 92,00 EUR
Aktueller Kurs: 59,43 EUR
P

ayPal ist ein b√∂rsennotierter Betreiber eines Online-Bezahldienstes, der zur Begleichung von Mittel- und Kleinbetr√§gen zum Beispiel beim Ein- und Verkauf im Online -Handel genutzt werden k√∂nnen. Nach eigenen Angaben hat PayPal mehr als 277 Millionen aktive Nutzer in √ľber 200 W√§hrungen mit der M√∂glichkeit von Zahlungen in √ľber 100 W√§hrungen. Ende 2020 gab es weltweit 377 Millionen genutzte Kundenkonten. Der Nettogewinn im Gesch√§ftsjahr 2020 betrug 4,2 Milliarden US-Dollar. Der Sitz des Unternehmens ist San Jos√©, das europ√§ische Tochterunternehmen ist PayPal (Europe) S.√† r.l. & Cie, S.C.A. mit Sitz in Luxemburg.

most-prevalent-paypal-scams-featured-800x400.png

(Bildquelle: vpnoverview)


Der Digital-Payment-Gigant muss sich mit nachlassenden makroökonomischen Bedingungen auseinandersetzen

Da jeder mehr Zeit als je zuvor zu Hause verbringt und persönliche Einkäufe in den Tiefen der Pandemie vermeidet, war PayPal Holdings mit seiner beherrschenden Stellung im Bereich der elektronischen Zahlungen ein großer Gewinner als Umsatz und als Nutzerbasis geflutet.

Aber das Verbraucherverhalten hat sich normalisiert, und die US-Wirtschaft scheint sich angesichts steigender Zinsen zu verlangsamen.

Infolgedessen erlebt PayPal selbst eine schwierige Phase, und die Aktien sind im Jahr 2022 um atemberaubende 55 % gefallen, verglichen mit dem R√ľckgang des S&P 500 um 24 %. Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, den Pessimismus des Marktes auszunutzen und diesen Fintech-Pionier zu kaufen?

PayPal-total-active-users.jpg

(Bildquelle: paymentscardsandmobile)


Eine dramatische Verlangsamung

Im letzten Quartal (das am 30. Juni endete) erzielte PayPal einen Umsatz von 6,8 Milliarden US-Dollar, was nur 9,1 % mehr war als im Vorjahreszeitraum. Dies steht einem Anstieg von 18,6 % im zweiten Quartal 2021 gegen√ľber. Dar√ľber hinaus stieg das Gesamtzahlungsvolumen, eine wichtige Leistungskennzahl, die PayPal-Investoren verfolgen sollten, im Jahresvergleich um 9 % auf 340 Milliarden US-Dollar. Fairerweise ist das immer noch eine gewaltige Summe, aber die Wachstumsrate ist in den letzten Quartalen dramatisch gesunken. Und um die Sache noch schlimmer zu machen, verzeichnete das Unternehmen im zweiten Quartal einen Nettoverlust von 341 Millionen US-Dollar, den ersten Quartalsverlust f√ľr das Unternehmen seit dem ersten Quartal 2014.

Der anhaltende Plan der Federal Reserve, die Zinss√§tze aggressiv zu erh√∂hen, um die steigende Inflation zu z√§hmen, wirkt sich nachteilig auf das Gesch√§ft von PayPal aus. Die K√§ufe, die ihre Plattform dominieren, tendieren in Richtung Ermessensspielraum, Dinge, die als erste gek√ľrzt werden, wenn sich die Wirtschaft verschlechtert.

Infolgedessen war das Management aufgrund des sich abschw√§chenden Umfelds gezwungen, die Umsatzprognose f√ľr 2022 zweimal zu senken, und erwartet nun, dass die Ums√§tze im Jahresvergleich um 10 % steigen werden. Es hob jedoch die Prognose f√ľr das Gesamtjahr 2022 f√ľr den bereinigten Gewinn je Aktie auf 3,92 US-Dollar zur Halbzeit an. Kostensenkungen in H√∂he von 900 Millionen US-Dollar in diesem Jahr werden sicherlich dazu beitragen, das Gewinnziel zu erreichen.

Es sollte die Sorgen der Anleger zerstreuen, dass diese Makroprobleme nicht spezifisch f√ľr das Gesch√§ft von PayPal sind. Unternehmen in der gesamten Wirtschaft m√ľssen sich mit steigender Inflation, h√∂heren Zinss√§tzen und preisbewussteren Verbrauchern auseinandersetzen. Im Fall von PayPal ist es definitiv in einer Position, die stark genug ist, dass es kein Problem haben sollte, mit dem kurzfristigen Gegenwind umzugehen.

PayPal-Alternativen.png

(Bildquelle: kinsta)


Wachstumsausblick

PayPal befindet sich als Unternehmen immer noch fest im Wachstumsmodus. Zum 30. Juni z√§hlte das Unternehmen 429 Millionen aktive Konten, was einem Anstieg von 6 % gegen√ľber dem Vorjahreszeitraum und 50 % gegen√ľber dem zweiten Quartal 2019 entspricht. Und in den letzten drei Jahren (2019, 2020, 2021), Jahresumsatz und Das Gewinnwachstum betrug durchschnittlich 18 % bzw. 23 %.

Das F√ľhrungsteam nahm sein fr√ľheres Ziel, bis 2025 satte 750 Millionen aktive Konten zu erreichen, zur√ľck und konzentriert sich nun ganz darauf, h√∂herwertige Benutzer anzuziehen, die h√§ufig mit den Diensten von PayPal Gesch√§fte t√§tigen. Dies sollte hoffentlich im Laufe der Zeit zu h√∂heren Einnahmen pro Kunde f√ľhren. Und mit weniger als 50 % Verbraucherdurchdringung in wichtigen M√§rkten wie den USA, Kanada und Deutschland gibt es viel Potenzial.

Dennoch agiert PayPal in einem äußerst wettbewerbsintensiven Markt. Zahlungen sind ein lukratives Geschäftsmodell, daher ist es nicht verwunderlich, dass das Unternehmen einen fairen Anteil an Konkurrenten hat, insbesondere Block (ehemals Square).

Aber PayPal ist eine Cash-generierende Maschine. Obwohl das Unternehmen im letzten Quartal rote Zahlen geschrieben hat, erwartet das Management f√ľr das gesamte Jahr 2022 einen freien Cashflow von 5 Milliarden US-Dollar. Kombinieren Sie dies mit einer Netto-Cash-Position von 5 Milliarden US-Dollar, und Sie haben eine robuste Bilanz, die dem Wetter standhalten kann irgendein Sturm.

Es ist l√§cherlich anzunehmen, dass das aufkeimende Wachstum bei digitalen Zahlungen und E-Commerce, das wir in den Tiefen der Pandemie erlebt haben, auf unbestimmte Zeit anhalten kann. Das ist einfach nicht wahrscheinlich. Aber die s√§kulare Verschiebung in diesen beiden Bereichen ist ein langfristiger Trend, der den Erfolg von PayPal in den kommenden Jahren zweifellos unterst√ľtzen wird. Online-Shopping macht nur etwa 20 % der Einzelhandelsums√§tze in den USA aus. Da dies weiter zunimmt, sollte PayPal davon profitieren.

PayPal-Global-Revenue-by-Quarter-1.jpeg

(Bildquelle: dazeinfo)


Aktuelle Bewertung

Da die Aktien gegen√ľber ihrem Allzeithoch vom Juli 2021 um 72 % gefallen sind, wird die Aktie von PayPal jetzt mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verh√§ltnis von unter 22 gehandelt. Dies bedeutet, dass die Aktien derzeit etwa halb so teuer sind wie √ľber dem Vorjahr letzten F√ľnfjahreszeitraum gem√§√ü dieser Bewertungskennzahl. Und das k√∂nnte bedeuten, dass es jetzt ein guter Zeitpunkt ist, die Aktie aufzustocken.

Es besteht kein Zweifel, dass PayPal, ebenso wie viele andere Unternehmen, mit ernsthaftem Gegenwind konfrontiert ist. Aber die marktbeherrschende Stellung des Unternehmens in seiner Branche, gepaart mit einem starken Finanzprofil, sind ein solides Investmentargument, insbesondere f√ľr diejenigen Investoren, die √ľber die kurzfristige wirtschaftliche Unsicherheit hinwegsehen k√∂nnen.

Publiziert am 12.10.2022, 14:04 Uhr

Aktuelle News zu PayPal Holdings Inc

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu PayPal Holdings Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: PayPal Holdings Inc - WKN: A14R7U

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung