Kunststoffe

Die Bewertung sieht überzeugend aus, sofern das Unternehmen seine Prognose erfüllt

Ist die Aktie von Johnson Controls ein Kauf?

Johnson Controls International plc  (WKN: A2AQCA)
Kaufempfehlung: Johnson Controls International plc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 62,00 EUR
Aktueller Kurs: 64,03 EUR
D

as Unternehmen Johnson Controls International plc (JCI) ist ein multinationaler Konzern mit US-amerikanischen Wurzeln mit Hauptsitz im britischen Cork und hat die Hauptschwerpunkte Gebäudetechnik und Industriedienstleistungen. JCI beschäftigt rund 100.000 Mitarbeiter in mehr als 150 Ländern.


Kann das Bauproduktunternehmen nach entt√§uschenden Anlegern Anfang des Jahres seine Prognose f√ľr das Gesamtjahr erf√ľllen?

Es besteht kaum ein Zweifel, dass die Aktie des Bauproduktunternehmens Johnson Controls einen guten Wert zu haben scheint. Aber k√∂nnen Anleger einem Management vertrauen, das die Anleger im Fr√ľhjahr entt√§uscht hat? In gewisser Weise ist es ein klassisches Investment-R√§tsel: Nutze eine Value-Situation oder meide die Aktie, bis das Management das Vertrauen der Investoren wiederhergestellt hat. Hier sind die Fakten.

jonson-control.jpg

(Bildquelle: talkingbiznews)


Kurz √ľber Johnson Controls

Das Unternehmen stellt Heizungs-, L√ľftungs- und Klimaanlagen (HVAC), Geb√§udesteuerungen sowie Brandschutz- und Sicherheitsprodukte und -dienstleistungen her. Sein prim√§rer Endmarkt sind gewerbliche und institutionelle Geb√§ude. Der Investment Case f√ľr die Aktie liegt in der F√§higkeit des Unternehmens, Geb√§udeeigent√ľmern dabei zu helfen, die Effizienz ihrer Geb√§ude mithilfe digitaler Technologie zu verbessern. √úber die OpenBlue-Softwareplattform und die digitalen Dienste k√∂nnen Geb√§udeeigent√ľmer/-betreiber Daten zur Geb√§udeleistung sammeln und daraus umsetzbare Erkenntnisse zur Verbesserung der Effizienz gewinnen.

Dar√ľber hinaus spielt die Technologie von Johnson Controls eine entscheidende Rolle dabei, Kunden dabei zu unterst√ľtzen, ihre Netto-Null-CO2-Emissionsziele zu erreichen. Au√üerdem tr√§gt seine Technologie zur Schaffung gesunder, sauberer und gut bel√ľfteter Geb√§ude bei ‚Äď ein zentrales Anliegen nach dem Ausbruch von COVID-19. Zusammengenommen verleihen diese Elemente Johnson Controls einige ernsthafte Vorteile in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensf√ľhrung (ESG), die sie zu einer √ľberzeugenden Investition machen, die diese Anlagekriterien erf√ľllt.

Das ist der langfristige Investitionsargument f√ľr Johnson Controls; Was ist mit den nahen Aussichten f√ľr die Aktie?

header_tfgt_HD_2020_final_AS187028126-1920x1080.jpg

(Bildquelle: tfgt)


Eine gute Bewertung

Basierend auf dem Konsens der Wall-Street-Analysten und den Leitlinien des Managements sieht die Aktie nach einem guten Wert aus. Das Unternehmen handelt derzeit im vierten Quartal 2022 und die Anleger hoffen, dass es die Prognose des Managements f√ľr einen bereinigten Gewinn pro Aktie von 2,98 bis 3,02 US-Dollar f√ľr das Gesamtjahr erf√ľllen wird, was einem Wachstum von 12 % bis 14 % gegen√ľber dem Vorjahr entspricht. Der Mittelpunkt der Prognose w√ľrde die Aktie auf weniger als das 19-fache der Gewinne von 2022 bringen. Dar√ľber hinaus erwartet die Wall Street ein starkes Wachstum im Gesch√§ftsjahr 2023, wobei der Analystenkonsens einen Gewinn pro Aktie von 3,61 USD und einen freien Cashflow (FCF) von 2,54 Milliarden USD fordert. Diese Zahlen w√ľrden die Aktie im Jahr 2023 auf weniger als das 16-fache des Gewinns und weniger als das 15-fache des FCF bringen ‚Äď ein guter Wert f√ľr eine so attraktive langfristige Wachstumsaktie.


Das Problem mit den Aktien von Johnson Controls

Nachdem das Gesch√§ftsjahr mit der Prognose einer Steigerung der Gewinnspanne und einem bereinigten Gewinn pro Aktie von 3,22 bis 3,32 US-Dollar f√ľr das Gesamtjahr begonnen hatte, war das Management gezwungen, seine Prognose auf die oben erw√§hnte Spanne von 2,98 bis 3,02 US-Dollar zu k√ľrzen. Der Markt sch√§tzte die K√ľrzung nicht. Die Herabsetzung der Prognose deutete auch darauf hin, dass das Management zuvor zu optimistisch in Bezug auf seine F√§higkeit gewesen war, Lieferkettenschwierigkeiten und kritische Komponentenknappheit im Jahr 2022 zu √ľberwinden ‚Äď nicht zuletzt mit Halbleitern und Komponenten f√ľr seine margenst√§rkeren Steuerungsprodukte.

Infolgedessen setzten die Anleger die Aktie in die Hundeh√ľtte, und die Glaubw√ľrdigkeit des Managements in Bezug auf die Leitlinien wurde in Frage gestellt. Anleger gehen in solchen Situationen oft abwartend vor. Kombiniert man dies mit der Angst vor einer anhaltenden Konjunkturabschw√§chung, die die Ausgaben f√ľr Geb√§ude beeintr√§chtigt, ist der R√ľckgang der Aktie um 30 % in diesem Jahr verst√§ndlich.

2-format2003.jpg

(Bildquelle: handelsblatt)


Warum Johnson Controls den Vorteil des Zweifels verdient

Allerdings ist das Unternehmen in diesem Jahr sicherlich nicht das einzige Unternehmen, das unter Lieferkettenproblemen leidet, die gr√∂√üer sind als urspr√ľnglich erwartet. Dar√ľber hinaus bleibt die Endnachfrage stark, die Bestellungen wachsen zweistellig und das Unternehmen erfreut sich eines Rekordbestands. Irgendwann werden die Probleme in der Lieferkette nachlassen und Johnson Controls wird besser in der Lage sein, seinen Auftragsbestand zu erf√ľllen.

Weitere Ermutigung kommt von der Tatsache, dass das konkurrierende Bauprodukttechnologieunternehmen Honeywell seine Prognose f√ľr das Umsatzwachstum im Gesamtjahr in seinen Geb√§udetechnologien (HBT) im Juli auf zweistellig anhob, nachdem es ein hohes einstelliges Wachstum prognostiziert hatte Anfang des Jahres. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse des zweiten Quartals sagte CFO Greg Lewis, dass ‚Äěsich die Beschr√§nkungen in der Lieferkette, insbesondere im Halbleiterbereich, in diesem Jahr bisher in jedem Quartal leicht verbessert haben‚Äú. Der Auftragsbestand von HBT ist im Jahresvergleich zweistellig gestiegen, und ‚ÄěEnergieeffizienz und gesunde Geb√§udel√∂sungen bleiben eine Priorit√§t f√ľr unsere Kunden und erm√∂glichen Wachstum in unseren Baul√∂sungen und gesunden Geb√§udegesch√§ften‚Äú, so Lewis.

Alles deutet auf eine sich verbessernde Lieferkettensituation und einen gesunden Endmarkt hin. Wenn sich das auf Johnson Controls √ľbertr√§gt, wird es wahrscheinlich die Erwartungen der Analysten erf√ľllen. Daher ist die Aktie ein guter Wert, und Anleger sollten dem Management im Zweifelsfall zustimmen.

Publiziert am 13.09.2022, 07:21 Uhr

Aktuelle News zu Johnson Controls International plc

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu Johnson Controls International plc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Johnson Controls International plc - WKN: A2AQCA

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung