Medizinische Geräte

Diese Wachstumsaktie ist um fast 50 % gefallen, ist sie immer noch ein Kauf?

Intuitive Surgical: Auch ohne Konkurrenz am floppen?

Intuitive Surgical Inc  (WKN: 888024)
Kaufempfehlung: Intuitive Surgical Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 256,00 EUR
Aktueller Kurs: 359,85 EUR
I

ntuitive Surgical, Inc. ist ein amerikanisches Unternehmen, das Roboterprodukte entwickelt, herstellt und vermarktet, die die klinischen Ergebnisse von Patienten durch minimalinvasive Chirurgie verbessern sollen, insbesondere mit dem da Vinci-Chirurgiesystem. Das Unternehmen ist Teil des NASDAQ-100 und des S&P 500. Zum 31. Dezember 2021 verf√ľgte Intuitive Surgical √ľber eine installierte Basis von 6.730 da Vinci-Chirurgiesystemen, darunter 4.139 in den USA, 1.199 in Europa, 1.050 in Asien und 342 in den USA Rest der Welt.


Intuitive Surgical genie√üt einen gro√üen Graben im Bereich der robotergest√ľtzten Chirurgie

Intuitive Surgical war ein Pionier in der robotergest√ľtzten Chirurgie, zuerst mit seinem da Vinci-Chirurgiesystem und in j√ľngerer Zeit mit seinem Ion-Endoluminalsystem, das zur Durchf√ľhrung einer robotergest√ľtzten Bronchoskopie (einer weniger invasiven Methode) verwendet wird Blick auf verd√§chtige Lungenknoten).

Das Unternehmen erzielt seine Einnahmen aus dem Verkauf seiner Systeme an Krankenhäuser und chirurgische Zentren, deren Wartung und der Bereitstellung eines stetigen Stroms von Einwegartikeln, die seine Roboter während des Betriebs verbrauchen. Es hat einen breiten Wassergraben in seiner Nische.

Die Aktien werden jedoch nahe einem 52-Wochen-Tief gehandelt, was einem R√ľckgang von mehr als 47 % im bisherigen Jahresverlauf entspricht. Sollten Anleger diesen Einbruch als Chance oder als Signal f√ľr weitere Vorsicht betrachten? Lass uns einen Blick darauf werfen.

A4t.png

(Bildquelle: alleaktien)


Es ist schön, die Nummer 1 zu sein

Das erste Da-Vinci-Chirurgiesystem von Intuitive wurde im Jahr 2000 von der Food and Drug Administration zugelassen, und dieser Early-Mover-Status hilft dem Unternehmen weiterhin.

Das neueste da Vinci-System, das da Vinci SP (Single-Port), umfasst drei mehrgelenkige Handgelenkinstrumente und eine 3D-HD-Kamera ‚Äď eine Schnittstelle, die chirurgischen Eingriffen ein Videospiel-√§hnliches Gef√ľhl verleiht. Ein Vorteil des SP ist, dass sein einzelner Arm einen Bewegungsbereich von 360 Grad bietet.

Diese Systeme sind teuer in der Entwicklung und Anschaffung (oft mehr als 2 Millionen Dollar pro St√ľck) und dann in der Ausbildung der Chirurgen. Dies gibt den Wettbewerbern eine hohe Latte, die es zu √ľberwinden gilt, was die Wahrscheinlichkeit erh√∂ht, dass Krankenh√§user an ihren da Vinci-Systemen festhalten, sobald sie damit begonnen haben, sie zu verwenden, da ein Wechsel zu teuer w√§re.

Mehr als 10.000 Arten von Operationen wurden mit Da-Vinci-Systemen durchgef√ľhrt, mehr als 6.500 Maschinen sind in Krankenh√§usern im Einsatz und mehr als 55.000 Chirurgen wurden auf dem System geschult. All dies verleiht der Umsatzbasis des Unternehmens eine gewisse Klebrigkeit.

Immer mehr Wettbewerber dr√§ngen in den Bereich der robotergest√ľtzten Chirurgie, aber Intuitive hat keine wirklichen direkten Konkurrenten. Medtronic verf√ľgt √ľber ein Robotersystem, den Hugo, der wie der da Vinci Weichgewebe operieren kann und f√ľr urologische und gyn√§kologische Operationen eingesetzt wird. Medtronic konzentriert sich jedoch nicht nur auf die Roboterchirurgie, und der Hugo hat erst letztes Jahr seine CE-Zulassung in Europa erhalten.

us-surgical-robots-market-size.png

(Bildquelle: grandviewresearch)


Niedrigere Gewinne f√ľhrten zu einem Kurssturz der Aktien

Die Aktien von Intuitive liegen knapp √ľber ihrem 52-Wochen-Tief von 183,53 $ und liegen etwa 50 % unter ihrem 52-Wochen-Hoch von 369,69 $. Das Unternehmen erlitt in den letzten Jahren einen R√ľckschlag, weil die COVID-19-Pandemie die Anzahl der durchgef√ľhrten Wahloperationen verringerte, und auch aufgrund von Problemen in der Lieferkette, insbesondere dem Mangel an Mikrochips.

Im zweiten Quartal berichtete Intuitive, dass der Umsatz gegen√ľber dem Vorjahr um 4 % auf 1,52 Milliarden US-Dollar gestiegen ist, der Nettogewinn jedoch 308 Millionen US-Dollar (oder 0,85 US-Dollar pro Aktie) betrug, verglichen mit 517 Millionen US-Dollar (oder 1,42 US-Dollar pro Aktie) im gleichen Zeitraum vor einem Jahr.

Das Unternehmen verzeichnete auch eine Verlangsamung der Installationen, wobei im Quartal nur 279 neue chirurgische Systeme von da Vinci platziert wurden, was einem R√ľckgang von 15 % gegen√ľber den 328 Platzierungen im zweiten Quartal 2021 entspricht. Der anschlie√üende Aktienkursr√ľckgang dr√ľckte das Kurs-Gewinn-Verh√§ltnis des Unternehmens auf 48 Obwohl dies immer noch hoch erscheinen mag, bedenken Sie, wie viel Wachstum f√ľr Intuitive vor uns liegt. In den letzten 10 Jahren ist der Umsatz des Unternehmens um 150 % gestiegen. Es wird f√ľr Intuitive schwierig sein, diese Wachstumsrate aufrechtzuerhalten, aber angesichts der Tatsache, dass derzeit nur 3 % der Operationen mit robotergest√ľtzten chirurgischen Systemen durchgef√ľhrt werden, gibt es viel Potenzial f√ľr mehr Umsatz.

Ein aktueller Bericht von Polaris Market Research prognostiziert eine durchschnittliche j√§hrliche Wachstumsrate von 21,9 % f√ľr Roboteroperationen zwischen 2021 und 2028, wobei die Marktgr√∂√üe bis zum Ende dieses Zeitraums 10,3 Milliarden US-Dollar erreichen wird.

Intuitive-Surgical-procedure-growth-over-time.png

(Bildquelle: investors)


Forschung und Entwicklung 

Um an der Spitze des Marktes f√ľr roboterassistierte Chirurgie zu bleiben, gibt Intuitive viel f√ľr Forschung und Entwicklung aus. Basierend auf seinen Ausgaben im ersten Halbjahr ist Intuitive auf dem besten Weg, in diesem Jahr einen Unternehmensrekord von 836,2 Millionen US-Dollar f√ľr Forschung und Entwicklung auszugeben. Seit das erste da Vinci-System vor 22 Jahren zugelassen wurde, hat das Unternehmen seine j√§hrlichen F&E-Ausgaben um 621 % gesteigert.

Aber es kann es sich leisten, Ausgaben zu t√§tigen, um an der Spitze zu bleiben, da es zum Ende des zweiten Quartals 8,2 Milliarden US-Dollar an Barmitteln und Investitionen in der Bilanz hatte ‚Äď und keine Schulden. Das hei√üt, sie ist von steigenden Zinsen weniger betroffen als ihre Wettbewerber.

Das Gesundheitsunternehmen erhielt in diesem Jahr zwei wichtige Freigaben, die ihm helfen sollten, den Umsatz weiter zu steigern. Am 30. Juni hat die Food and Drug Administration ihre mobile Cone-Beam-CT-Bildgebungstechnologie f√ľr ihr Ionen-Endoluminalsystem freigegeben, wodurch Chirurgen mehr Stabilit√§t f√ľr Pr√§zision bei Lungenbiopsien erhalten.

Am 30. September erhielt das Unternehmen dann die Genehmigung des japanischen Ministeriums f√ľr Gesundheit, Arbeit und Soziales f√ľr den Einsatz des da Vinci SP-Systems in allgemeinen Operationen sowie in der Thoraxchirurgie (mit Ausnahme von Herzeingriffen und interkostalen Zug√§ngen), urologischen, gyn√§kologischen und Trans- orale Kopf- und Halsoperationen.

W√§hrend die COVID-19-Pandemie das Gesch√§ft von Intuitive beeintr√§chtigte, weil so viele Wahlverfahren verschoben oder abgesagt wurden und weil sie eine Welle anhaltender Probleme in der Lieferkette verursachte, d√ľrften sich beide Probleme in den kommenden Monaten und Jahren l√∂sen. Das sollte es Intuitive erm√∂glichen, weiter zu wachsen und sein Endergebnis zu verbessern.

Publiziert am 12.10.2022, 14:13 Uhr

Aktuelle News zu Intuitive Surgical Inc

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu Intuitive Surgical Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Intuitive Surgical Inc - WKN: 888024

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung