Sonstige Branchen

Cloud, Software und Services

Intershop Communications: das Geschäft mit der Cloud entwickelt sich hervorragend

Intershop Communications AG  (WKN: A25421)
Kaufempfehlung: Intershop Communications AG
EinschÀtzung: buy
Erstes Kursziel: 5,85 EUR
Aktueller Kurs: 1,75 EUR
D

ie Jenaer Intershop Communications AG gab im Mai auf ihrer Hauptversammlung den Gewinn des ersten Quartals 2022 bekannt – der nur auf den ersten Blick enttĂ€uschend ausfĂ€llt. Wichtiger sind derzeit ohnehin andere Kennzahlen. Gerade die AuftrĂ€ge im CloudgeschĂ€ft nehmen stark zu, wobei der Löwenanteil der neuen Order von Neukunden stammt. Das ist bemerkenswert und sehr ordentlich fĂŒr ein Unternehmen, das sich mitten in der Transformationsphase hin zur Cloud befindet. Sollten nun auch die UmsĂ€tze im Service wieder nach oben gehen, werden die Intershop-Aktienkurse wieder klettern, darin sind sich die Analysten einig.

ï»żï»żWenn ein Unternehmen einen neuen GeschĂ€ftsbereich ins Visier nimmt und diesen zum HauptgeschĂ€ftszweig umdeklariert, kommt es auf dem Börsenparkett nicht selten zu Bewegungen. Das gilt auch fĂŒr die Jenaer Intershop Communications, die sich inmitten einer Umwandlungsphase hin zum Anbieter fĂŒr Omnichannel-Commerce-Lösungen befindet. Der Fokus liegt dabei auf den Bereichen Cloud/Software und Service.

Intershop Communications: Quartalszahlen fĂŒhren in die Irre

Im Portfolio der Firma befinden sich Plattformen fĂŒr das Erfahrungs- und Handelsmanagement sowie das Auftrags- und das Produktinformationsmanagement. Was den Servicebereich betrifft, so zĂ€hlen neben Schulungen und Projektmanagementdiensten auch der Support und Go-Live- sowie Implementierungssupport zu den angebotenen Diensten. Die Kunden des 1992 gegrĂŒndeten Unternehmens sind im Groß- und Einzelhandel sowie in der Fertigung zuhause – im B2B, B2C und B2X (Business-to-Exchange).

22 Cloud Intershop.jpgIntershop Communications hat Lösungen im Cloud Computing. Bild: Pixabay

Ein Unternehmen im Wandel, das unauffĂ€llige Quartalzahlen vorlegt, woraufhin der Aktienkurs noch stĂ€rker einknickt als zuvor ohnehin schon – das ist eigentlich nichts Ungewöhnliches. Im Fall von Intershop Communications jedoch fĂŒhren diese Tendenzen in die Irre. Denn die Zahlen verstellen den Blick auf die wahren UmstĂ€nde, und die sind bei Intershop viel positiver, als es auf dem Parkett im Sommer 2022 aussieht.

Umsatz und Gewinn: es ist noch Luft nach oben

Denn zum einen lag das Ergebnis des ersten Quartals vor Zinsen und Steuern mit nur 31.000 Euro zwar nur leicht im Plus, aber eben doch: im Plus. Markus Klahn, der Vorstand von Intershop Communications, sagte im FrĂŒhjahr, dass das Unternehmen in etwa mit diesen Zahlen gerechnet hatte. Wenn man bedenkt, dass hier die Kosten fĂŒr den Erwerb der niederlĂ€ndischen sparque.ai bereits enthalten sind, erscheint das Ergebnis in einem neuen Licht.

23 Residenz Intershop bis 2020.jpgHier im Jentower war Intershop bis 2020 zuhause, inzwischen ist die Firma umgezogen. Bild: Pixabay

Zumal die UmsĂ€tze im Service, einem wichtigen Standbein des Unternehmens, in den ersten drei Monaten des Jahres eingebrochen waren, von knapp 3,9 Millionen Euro im vorangegangenen Quartal auf aktuell 3,23 Millionen. Der Gesamtumsatz von Intershop lag bei 9,21 Millionen, was einer Steigerung von vier Prozent entspricht. Zehn Prozent hat Intershop fĂŒr 2022 als Ziel ausgegeben (bei einem Gewinn von mindestens einer Million Euro).

Intershop: die AuftrÀge im Cloudbereich nehmen erheblich zu

Was den Servicebereich angeht, so gibt es Grund zur Annahme, dass sich der Umsatz schon bald deutlich steigern wird. Genauer gesagt dĂŒrfte sich diese Steigerung von allein ergeben – denn die aus strategischer Sicht enorm wichtige Kennzahl aus dem Cloudbereich der Firma, nĂ€mlich der Zuwachs der AuftragseingĂ€nge, ist herausragend: Die Steigerung liegt hier bei 91 Prozent, das Volumen betrĂ€gt 8,72 Millionen Euro. Und eine solche Vielzahl neuer AuftrĂ€ge und Kunden wird auch zu einem stĂ€rker nachgefragten Service und Support fĂŒhren. Zumal etwa 60 Prozent der Cloud-AuftrĂ€ge von fĂŒnf neuen Kunden stammen.

24 Logo Intershop.jpgDas Unternehmenslogo von Intershop Communications. Bild: Wikipedia

Damit lag Intershop im Cloudbereich nach nur einem Quartal bei knapp 44 Prozent des Solls fĂŒr das gesamte Jahr. Das alles soll zwar nicht bedeuten, dass die Phase der Transformation bereits als abgeschlossen betrachtet werden kann; auch 2023 wird das Unternehmen weiter an diesem Übergang arbeiten. Doch weisen die aktuellen Zahlen und Fakten in eine sehr gute Richtung. Vorstandschef Klahn sagte zudem, dass „Entscheidungen und Prozesse“ wegen der Pandemie nicht verzögert wĂŒrden. Analysten jedenfalls sehen in der Intershop-Aktie eine sehr gute Chance fĂŒr Anleger und erwarten trotz der derzeitigen konjunkturellen Lage einen steigenden Aktienkurs.


Unsere Redaktion geht von einem positiven Kursverlauf aus bei regelmĂ€ĂŸiger Berichtserstattung durch das Unternehmen. Wir empfehlen versierten Small-Cap-Investoren, einige Aktien von Intershop Communications (WKN: A25421) auf dem aktuellen Kursniveau ins Depot zu nehmen. Die Papiere können spesengĂŒnstig direkt an deutschen Börsen gekauft werden.

Publiziert am 15.06.2022, 17:32 Uhr

Aktuelle News zu Intershop Communications AG

alle anzeigen

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Intershop Communications AG - WKN: A25421

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des § 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gemĂ€ĂŸ § 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erfĂŒllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur GewĂ€hrleistung der ObjektivitĂ€t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. FĂŒr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Veröffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollstÀndigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz fĂŒr eine auf die individuellen VerhĂ€ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschließlich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tĂ€tig. Eine Investitionsentscheidung bezĂŒglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen BeratungsgesprĂ€chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den persönlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemĂ€ĂŸ der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne fĂŒr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter können erfolgt sein oder können noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden fĂŒr die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie fĂŒr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

GrundsĂ€tzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverlĂ€ssig erachteten Quellen ĂŒbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu ĂŒberprĂŒfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine GewĂ€hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, VollstĂ€ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgfĂ€ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne GewĂ€hr fĂŒr die Richtigkeit/VollstĂ€ndigkeit, AktualitĂ€t oder Genauigkeit sowie VerfĂŒgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten Börsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, EinschĂ€tzungen sowie der sonstigen zugĂ€nglichen Inhalte zur VerfĂŒgung. Dies gilt auch fĂŒr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verlĂ€sslichen Indikator fĂŒr zukĂŒnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschließlich der Illustration und lassen keine Aussagen ĂŒber zukĂŒnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abhĂ€ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie können aufgrund kĂŒnftiger Entwicklungen ĂŒberholt sein, ohne dass die Publikation geĂ€ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzuĂ€ndern oder zu ergĂ€nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, SchĂ€tzung oder Prognose Ă€ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten ĂŒber vorausgegangene ZeitrĂ€ume erlaubt keine verlĂ€ssliche Aussage ĂŒber deren zukĂŒnftigen Verlauf. Eine GewĂ€hr fĂŒr den zukĂŒnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht ĂŒbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gemĂ€ĂŸ den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen LĂ€ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich ĂŒber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an natĂŒrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. GeschĂ€ftssitzes einer auslĂ€ndischen Rechtsordnung unterliegen, die fĂŒr die Verbreitung derartiger Informationen BeschrĂ€nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschließlich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enthĂ€lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an StaatsbĂŒrger der USA, Großbritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust fĂŒhren
HBS advisory ĂŒbernimmt keine Haftung fĂŒr unmittelbare oder mittelbare SchĂ€den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten hĂ€ngt von den persönlichen VerhĂ€ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann kĂŒnftigen Änderungen unterworfen sein, die ggf. auch zurĂŒckwirken können.

Trotz sorgfĂ€ltiger inhaltlicher Kontrolle ĂŒbernehmen wir keine Haftung fĂŒr die Inhalte externer Links. FĂŒr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich fĂŒr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer DatenschutzerklÀrung