Sonstige Versorger

Französischer Energieversorger

Engie will grüner werden und geht von aufstrebenden Kursen aus

ENGIE SA  (WKN: A0ER6Q)
Kaufempfehlung: ENGIE SA
EinschÀtzung: buy
Erstes Kursziel: 17,78 EUR
Aktueller Kurs: 14,15 EUR
M

it dem russischen Angriff auf die Ukraine brach der Aktienkurs an den Börsen auf einen Schlag gewaltig ein. So auch beim französischen Energieversorger Engie. Im Sommer 2022 jedoch befindet sich das Unternehmen auf dem Weg zurĂŒck zu alter StĂ€rke, immer mehr namhafte Institute haben Engie zuletzt auf „buy“ gestuft. Das lag nicht zuletzt am durch die Energiepreise gestiegenen Profit.

ï»żï»żDer Absturz, den die Engie-Aktie im Juni hinnehmen musste, war dagegen zwar nicht so drastisch wie jener Ende Februar, als Russland die Ukraine erstmals angegriffen hatte. Doch stand fĂŒr Engie ungleich mehr auf dem Spiel. Denn die AnkĂŒndigung, dass Russland die Gaslieferungen nach Europa dramatisch drosseln oder gar komplett einstellen wĂŒrde, löste bei Engie blanke Panik aus – das Unternehmen hĂ€lt neun Prozent der Anteile an der Pipeline Nord Stream 1, die seit 2011 in Betrieb ist.

18 Engie.jpgEngie will bei der Energiegewinnung grĂŒner werden, als das jetzt der Fall ist. Bild: Pixabay

Nord Stream 1 ist jene Pipeline, durch die russisches Gas nach Europa strömt: nach Italien, Ungarn, Großbritannien, Österreich, in die Niederlande, nach DĂ€nemark, nach Belgien – und natĂŒrlich auch nach Deutschland und Frankreich. 55 Milliarden Kubikmeter Gas pumpte Russland im Durchschnitt bis 2021 durch die beiden Rohre von Nord Stream 1 nach Europa.

Einstufung auf „buy“

Ende April, als die Kurse der Engie-Aktie erneut nachgegeben hatten, war fĂŒr den Konzern aus Courbevoie vor den Toren von Paris die Chance zum Turnaround gekommen – und Engie hat die Gelegenheit genutzt. Seitdem haben die bekanntesten Institute die Aktien des Unternehmens wieder auf „buy“ gestuft, beginnend mit Deutsche Bank Research und gefolgt von Goldman Sachs und UBS.

19 Wasserkraft als drittgrĂ¶ĂŸte Energiequelle.jpgDerzeit hat Wasserkraft bei Engie den grĂ¶ĂŸten Anteil an Erneuerbaren Energien. Bild: Pixabay

Die Einstufung basiert auf mehreren positiven Meldungen. So gab Engie im Juli bekannt, dass das Tochterunternehmen Storengy zusammen mit NextChem (einer Tochter der Maire Tecnimont S.p.A.) und Comessa in der NĂ€he von Lyon an einer neuen Art der Gasgewinnung zu arbeiten. Dabei handelt es sich um das weltweit erste Projekt, bei dem durch die sogenannte Pyrovergasung von Holzresten und –abfĂ€llen Biomethan erzeugt wird, das direkt in das Netz eingespeist werden kann. Damit erweitert Engie sein Green-Tech-Portfolio, das bislang noch ĂŒberschaubar ist. Bis 2019 stammte nur ein knappes FĂŒnftel der von Engie produzierten Energie aus dem Sektor der Erneuerbaren Energien, der grĂ¶ĂŸte Teil davon aus Wasserkraft.

Auch Engie denkt inzwischen grĂŒn

Zum Zweck der Biomethanherstellung nutzen die Partner die Pilotanlage namens Gaya, die Engie gehört (und auf die Engie auch ein Patent besitzt) und sich in der NĂ€he von Lyon befindet. Der CEO von Maire TecnimontGroup und NextChem, Alessandro Bernini, sieht sein Unternehmen dabei, „aktiv eine Reihe von Lösungen zur Erzeugung von Biogas und Synthesegas aus AbfĂ€llen“ zu entwickeln, um „Lösungen fĂŒr den Ersatz von Erdgas fossilen Ursprungs durch nachhaltige Alternativen zu finden“.

20 Engie Logo.jpgDas Unternehmenslogo von Engie. Bild: Wikipedia

Auch Engie sieht eine CO2-neutrale Erde als Ziel, in der „erneuerbare Gase eine wesentliche Rolle spielen, um das Energiesystem widerstandsfĂ€higer und flexibler zu machen“, wie Storengy-CEO Camille Bonenfant-Jeanneney anmerkte. Sie begrĂŒĂŸe die Zusammenarbeit mit der Tecnimont-Gruppe und NextChem als großartige Gelegenheit zu gemeinsamen Entwicklungsprojekten, um „unseren Kunden konkrete, innovative und reproduzierbare Lösungen anzubieten“.


Unsere Redaktion geht von einem positiven Kursverlauf aus bei regelmĂ€ĂŸiger Berichtserstattung durch das Unternehmen. Wir empfehlen versierten Small-Cap-Investoren, einige Aktien von Engie (WKN: A0ER6Q) auf dem aktuellen Kursniveau ins Depot zu nehmen. Die Papiere können spesengĂŒnstig direkt an deutschen Börsen gekauft werden.

Publiziert am 09.08.2022, 11:10 Uhr

Aktuelle News zu ENGIE SA

alle anzeigen

In KĂŒrze finden Sie hier News zu ENGIE SA

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: ENGIE SA - WKN: A0ER6Q

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des § 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gemĂ€ĂŸ § 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erfĂŒllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur GewĂ€hrleistung der ObjektivitĂ€t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. FĂŒr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Veröffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollstÀndigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz fĂŒr eine auf die individuellen VerhĂ€ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschließlich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tĂ€tig. Eine Investitionsentscheidung bezĂŒglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen BeratungsgesprĂ€chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den persönlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemĂ€ĂŸ der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne fĂŒr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter können erfolgt sein oder können noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden fĂŒr die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie fĂŒr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

GrundsĂ€tzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverlĂ€ssig erachteten Quellen ĂŒbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu ĂŒberprĂŒfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine GewĂ€hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, VollstĂ€ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgfĂ€ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne GewĂ€hr fĂŒr die Richtigkeit/VollstĂ€ndigkeit, AktualitĂ€t oder Genauigkeit sowie VerfĂŒgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten Börsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, EinschĂ€tzungen sowie der sonstigen zugĂ€nglichen Inhalte zur VerfĂŒgung. Dies gilt auch fĂŒr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verlĂ€sslichen Indikator fĂŒr zukĂŒnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschließlich der Illustration und lassen keine Aussagen ĂŒber zukĂŒnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abhĂ€ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie können aufgrund kĂŒnftiger Entwicklungen ĂŒberholt sein, ohne dass die Publikation geĂ€ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzuĂ€ndern oder zu ergĂ€nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, SchĂ€tzung oder Prognose Ă€ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten ĂŒber vorausgegangene ZeitrĂ€ume erlaubt keine verlĂ€ssliche Aussage ĂŒber deren zukĂŒnftigen Verlauf. Eine GewĂ€hr fĂŒr den zukĂŒnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht ĂŒbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gemĂ€ĂŸ den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen LĂ€ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich ĂŒber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an natĂŒrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. GeschĂ€ftssitzes einer auslĂ€ndischen Rechtsordnung unterliegen, die fĂŒr die Verbreitung derartiger Informationen BeschrĂ€nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschließlich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enthĂ€lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an StaatsbĂŒrger der USA, Großbritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust fĂŒhren
HBS advisory ĂŒbernimmt keine Haftung fĂŒr unmittelbare oder mittelbare SchĂ€den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten hĂ€ngt von den persönlichen VerhĂ€ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann kĂŒnftigen Änderungen unterworfen sein, die ggf. auch zurĂŒckwirken können.

Trotz sorgfĂ€ltiger inhaltlicher Kontrolle ĂŒbernehmen wir keine Haftung fĂŒr die Inhalte externer Links. FĂŒr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich fĂŒr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer DatenschutzerklÀrung