Versandhandel

Wie viele chinesische Aktien hatte auch JD.com in letzter Zeit eine holprige Fahr

Einer der besten China-Aktien: JD.com

JD.com, Inc.  (WKN: A112ST)
Kaufempfehlung: JD.com, Inc.
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 70,00 Dollar
Aktueller Kurs: 21,00 EUR
J

D.com Inc. ist ein chinesisches Internetunternehmen, das die gleichnamige Online-Handelsplattform JD.com betreibt, wurde 1998 als JD Multimedia von Richard Liu (Liu Qiangdong) gegr√ľndet und ging unter dem Namen JD.com 2004 online. F√ľr den globalen Markt WIRD die Seite joybuy.com betrieben.

jdcom-jd-com-sundry-photography-shutterstock-1432126127-660_w1320.jpg

(Bildquelle: finanzen)

Die Investoren von JD.com haben in letzter Zeit eine Achterbahnfahrt hinter sich. In den letzten 12 Monaten wurde die Aktie so hoch wie 93 US-Dollar und so niedrig wie 42 US-Dollar gehandelt ‚Äď und liegt derzeit bei etwa 65 US-Dollar.

Während das chinesische E-Commerce-Unternehmen im Jahr 2021 ein solides Umsatzwachstum von 28 % erzielte, tendierte seine Aktie neben anderen chinesischen Unternehmen immer noch nach unten. Da der Aktienkurs von JD immer noch rund ein Drittel von seinem 12-Monats-Hoch entfernt ist, könnten Anleger die Aktie attraktiv finden.

Aber bevor sie JDs Anteile aufkaufen, sollten hier ein paar Dinge beachtet werden.


Das Gute: JD hat gut gearbeitet

JD.com hat eine solide Erfolgsbilanz. In den letzten f√ľnf Jahren hat es den Umsatz mit einer durchschnittlichen j√§hrlichen Wachstumsrate (CAGR) von 30 % gesteigert. Bis 2021 wird es der gr√∂√üte Einzelh√§ndler in China mit einem Umsatz von 952 Milliarden Yuan (149 Milliarden US-Dollar) ‚Äď etwa ein Drittel des Umsatzes von Amazon im Jahr 2021 von 470 Milliarden US-Dollar.

Nachhaltiges Umsatzwachstum ist nur ein Teil der Geschichte von JD. Es verbesserte auch seine Effizienz und steigerte zusammen mit seiner Größe seine E-Commerce-Marge von 0,9 % im Jahr 2016 auf 3,1 % im Jahr 2021. Das Nettoergebnis war eine Steigerung des Non-GAAP-Nettogewinns um das Achtfache auf 17,2 Milliarden Yuan Zeitraum.

Eine weitere gute Nachricht ist, dass der starke Wirtschaftsmotor von JD nicht so schnell aufh√∂rt. Im ersten Quartal 2022 stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 18 %, da die Produkt- und Dienstleistungsums√§tze kontinuierlich wuchsen. W√§hrend sich einige √ľber das geringere Wachstum im Vergleich zu 2021 beschweren k√∂nnten, denke ich, dass es solide war, wenn man bedenkt, dass sein gr√∂√üerer Konkurrent Alibaba nur um 9 % gewachsen ist.

Neben seinem Umsatzwachstum hat JD seine Betriebskennzahlen weiter verbessert. So steigerte es beispielsweise seine Kundenzahl auf einen neuen Rekordwert von 581 Millionen und reduzierte die Bestandstage von 31,2 Tagen im letzten Jahr auf 30,2 Tage im letzten Quartal.

In Zukunft kann sich JD auf sein Flaggschiff-E-Commerce-Gesch√§ft und seine j√ľngeren, aber schneller wachsenden Unternehmen wie JD Logistics und JD Health verlassen, um das Wachstum aufrechtzuerhalten. Mit anderen Worten, dieses gigantische Technologieunternehmen k√∂nnte viele Jahre lang mit hoher Geschwindigkeit wachsen.

3-formatOriginal.jpg

(Bildquelle: wiwo)


Das Schlechte: Es ist schwierig, in chinesische Unternehmen zu investieren

Die Investition in chinesische Unternehmen bietet eine Diversifizierung vom reinen Besitz von US-Aktien sowie massive Wachstumschancen dank Chinas gro√üer Mittelklasse-Bev√∂lkerung. Verst√§ndlicherweise haben selbst die besten US-Investoren wie Warren Buffett und Charlie Munger (trotz ihrer allgemeinen Pr√§ferenz f√ľr US-Unternehmen) Investitionen in China get√§tigt.

Dennoch ist es notorisch riskant, in chinesische Unternehmen zu investieren. Investoren sehen sich mit uralten Problemen wie geringer Transparenz, fragw√ľrdiger Rechenschaftspflicht, kulturellen und sprachlichen Barrieren und einer autorit√§ren Regierung konfrontiert. In der Vergangenheit schluckten ausl√§ndische Investoren diese Risiken, indem sie in die besten chinesischen Unternehmen wie Alibaba investierten, in der Hoffnung, dass diese Unternehmen ihre Aktion√§re so ehren, wie es westliche Unternehmen normalerweise tun.

In den letzten zwei Jahren sind die Risiken des Besitzes chinesischer Aktien jedoch fast unertr√§glich geworden. Das harte Durchgreifen der chinesischen Regierung gegen Technologieunternehmen, die Drohung mit einem Delisting von den US-B√∂rsen und die anhaltenden feindseligen Beziehungen zwischen China und den USA haben dazu gef√ľhrt, dass chinesische Aktien f√ľr Anleger schwer zu verkaufen sind.

Viele Investoren haben das Vern√ľnftigste getan und alle chinesischen Unternehmen verkauft. F√ľhrende Unternehmen wie Alibaba, Pinduoduo und Bilibili liegen um mehr als 50 % unter ihren jeweiligen H√∂chstst√§nden. JD schnitt etwas besser ab, da der Aktienkurs um etwas mehr als 40 % gefallen war.

jd-autonomous-delivery-robot-at-changsha-smart-delivery-station.jpg

(Bildquelle: sharewise)


Ist die Aktie von JD.com also ein Kauf?

Die Antwort lautet: Es kommt darauf an. Diejenigen, die nicht bereit sind, die Risiken einer Investition in chinesische Aktien in Kauf zu nehmen, sind möglicherweise besser dran, wenn sie einfach alle meiden, einschließlich JD.

Aber f√ľr diejenigen, die bereit sind, einen risikoadjustierteren Ansatz zu w√§hlen, scheint der Kauf von JD-Aktien eine kluge Sache zu sein. Schlie√ülich kommt es nicht oft vor, dass Investoren ein Unternehmen mit einer soliden Erfolgsbilanz und guten Wachstumsaussichten kaufen ‚Äď und das zu einem spottbilligen Preis. 

In normalen Zeiten k√∂nnte ein Unternehmen mit der Erfolgsbilanz von JD problemlos mit einer erstklassigen Bewertung handeln. Da aber die meisten Anleger chinesische Aktien derzeit ganz meiden, kann man JD-Aktien heute zu einer sehr g√ľnstigen Bewertung kaufen

Bei 62 US-Dollar pro Aktie zum jetzigen Zeitpunkt handelt JD mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis (P/S) von 0,6. Im Vergleich dazu werden Amazon und Shopify mit P/S-Multiples von 2,4 bzw. 9,6 gehandelt. Obwohl die Bullen von Amazon und Shopify argumentieren könnten, dass dies viel bessere Unternehmen sind, ist die Kluft wahrscheinlich zu groß, um sie zu ignorieren.

Das bedeutet zwar nicht, dass Anleger All-in in JD oder im weiteren Sinne in chinesische Aktien gehen sollten, aber die Investition eines kleinen Teils ihres Vermögens in JD (und möglicherweise andere chinesische Aktien) könnte sich langfristig finanziell lohnen.

Publiziert am 28.06.2022, 19:19 Uhr

Aktuelle News zu JD.com, Inc.

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu JD.com, Inc.

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: JD.com, Inc. - WKN: A112ST

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung