Sonstige Branchen

Der pflanzenbasierte Fleischhersteller steht weiterhin vor existenziellen Herausforderungen

Beyond Meat Inc  (WKN: A2N7XQ)
Kaufempfehlung: Beyond Meat Inc
Einschätzung: hold
Erstes Kursziel: 32,00 Dollar
Aktueller Kurs: 6,56 EUR
B

eyond Meat, einer der weltweit gr√∂√üten Hersteller von Fleischprodukten auf pflanzlicher Basis, ging im Mai 2019 zu einem Preis von 25 US-Dollar pro Aktie an die B√∂rse. Die Aktie er√∂ffnete am ersten Tag bei 46 US-Dollar und stieg in zwei Monaten auf ein Allzeithoch von 234,90 US-Dollar sp√§ter und zog sich anschlie√üend bis in die Mitte der 30-Dollar-Marke zur√ľck.

Auf ihrem H√∂hepunkt wurde die Aktie von Beyond Meat mit 14,1 Milliarden US-Dollar bewertet, was dem 47-fachen des Umsatzes entspricht, den sie 2019 erzielen w√ľrde. Heute ist sie nur noch 2,2 Milliarden US-Dollar wert oder das Vierfache des erwarteten Umsatzes im Jahr 2022. Macht diese niedrigere Bewertung eine √ľberzeugendere Investition?

what-is-beyond-meat-and-how-is-it-used-4800134-hero-01-3091a127df364ebdbd31acc1bd3134c8.jpg

(thespruceeats)


Warum haben die Bullen Beyond Meat aufgegeben?

Die Aktien von Beyond Meat st√ľrzten aus drei einfachen Gr√ľnden ab. Erstens machten der mangelnde Gewinn des Unternehmens und ein sch√§umendes Kurs-Umsatz-Verh√§ltnis es zu einem leichten Ziel f√ľr die B√§ren, als die Zinss√§tze stiegen.

Zweitens k√ľhlte sich das Wachstum von Beyond Meat nach seinem √∂ffentlichen Deb√ľt ab. Der Umsatz stieg 2019 um 239 % auf 298 Millionen US-Dollar, da sich mehr Einzelh√§ndler und Restaurants bereit erkl√§rten, seine pflanzlichen Fleischprodukte zu verkaufen.

Aber im Jahr 2020 stieg der Umsatz nur um 37 % auf 407 Millionen US-Dollar, da die Pandemie das Wachstum der Food-Service-Sparte drosselte, die mehr als ein Viertel ihres Umsatzes erwirtschaftete. Das Wachstum der Einzelhandelssparte, die ihre Produkte √ľber gro√üe Einzelh√§ndler wie Walmart verkauft, konnte diese Verlangsamung teilweise ausgleichen.

Im Jahr 2021 stieg der Umsatz nur um 14 % auf 465 Millionen US-Dollar, was die Hoffnungen auf eine schnelle Wende nach der Sperrung zunichte machte. Das Unternehmen f√ľhrte diese Verlangsamung auf eine ‚Äěvor√ľbergehende St√∂rung‚Äú seines Einzelhandelswachstums in den USA zur√ľck, da sich die Verbraucher mehr auf ‚ÄěKomfortlebensmittel‚Äú statt auf gesundheitsorientierte Optionen konzentrierten und Einzelh√§ndler und Restaurants Versuche f√ľr seine Produkte absagten, als sich die Delta-Variante ausbreitete.

Schlie√ülich blieb Beyond Meat zutiefst unrentabel, da es einer wachsenden Zahl von Konkurrenten gegen√ľberstand. Der Nettoverlust verringerte sich von 29,9 Millionen US-Dollar im Jahr 2018 auf 12,4 Millionen US-Dollar im Jahr 2019, stieg dann aber auf 52,8 Millionen US-Dollar im Jahr 2020 und verdreifachte sich mehr als auf 182,1 Millionen US-Dollar im Jahr 2021.

Sein gr√∂√üter Konkurrent, Impossible Foods, bleibt privat und wurde nach seiner letzten Finanzierungsrunde mit 7 Milliarden US-Dollar bewertet. Solange Impossible privat bleibt und mehr Gelder anzieht, kann es sich leisten, mit Verlust weiter zu expandieren, um seinen Graben gegen√ľber Beyond Meat weiter auszubauen.

Auch der Fleischverpackungsriese Tyson Foods hat im vergangenen Jahr mit der Einf√ľhrung seiner eigenen pflanzlichen Fleischprodukte begonnen. W√§hrend seiner Telefonkonferenz zum vierten Quartal im Februar gab CEO Ethan Brown zu, dass ‚Äěsich die Wettbewerbsaktivit√§ten im US-Einzelhandel im Jahr 2021 intensiviert haben, gekennzeichnet durch h√§ufige aggressive Preisnachl√§sse und neue Marktteilnehmer in der Kategorie‚Äú.

(Bildquelle: marketscreener)


2022 könnte ein weiteres herausforderndes Jahr werden

W√§hrend derselben Telefonkonferenz prognostizierte Beyond Meat, dass sich sein Wachstum im Jahr 2022 wieder beschleunigen w√ľrde, da es seine Reichweite mit neuen Produkten ausdehnt, wie beispielsweise Beyond the Original Orange Chicken von Panda Express, Beyond Italian Sausage Crumbles bei Yum! Brands' Pizza Hut-Standorte in Kanada, Beyond Fried Chicken an den KFC-Standorten von Yum! in den USA, McPlant-Burger bei McDonald's und Beyond Meat Jerky √ľber sein Joint Venture Planet Partnership mit PepsiCo. Es war auch geplant, seine Expansion in Europa und Asien fortzusetzen.

Aber im ersten Quartal 2022 stieg der Umsatz von Beyond Meat gegen√ľber dem Vorjahr nur um 1 % auf 109,5 Millionen US-Dollar, da sich der Nettoverlust von 27,3 Millionen US-Dollar auf 100,5 Millionen US-Dollar erh√∂hte. Die Menge der verkauften Produkte stieg im Jahresvergleich um 12 %, aber diese h√∂heren Lieferungen wurden durch einen R√ľckgang des Nettoumsatzes pro Pfund um 10 % ausgeglichen ‚Äď was auf Preisnachl√§sse und negative W√§hrungseffekte zur√ľckgef√ľhrt wurde. Wieder einmal sagte Brown, dass Beyond Meat auf dem Markt f√ľr pflanzliches Fleisch einem ‚Äěverst√§rkten Wettbewerb‚Äú ausgesetzt sei.


Wird sich das Geschäft von Beyond Meat stabilisieren?

Das sich verlangsamende Wachstum und die zunehmenden Verluste von Beyond Meat wecken helle Warnsignale f√ľr sein Gesch√§ftsmodell. Es verl√§sst sich stark darauf, Restaurants und Einzelh√§ndler seine Produkte mit hohen Rabatten ‚Äěprobieren‚Äú zu lassen, aber die meisten seiner Konkurrenten haben die gleiche verlustbringende Taktik √ľbernommen. Gleichzeitig steigen die Kosten angesichts der Inflation und des Gegenwinds in der Lieferkette.

Beyond Meat glaubt jedoch immer noch, dass es seinen Umsatz f√ľr das Gesamtjahr um 21 % bis 33 % steigern kann. Analysten erwarten, dass der Umsatz um 22 % auf 567 Millionen US-Dollar steigen wird, der Nettoverlust jedoch wieder auf 279 Millionen US-Dollar steigen wird. Selbst auf der Grundlage des bereinigten EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) erwarten sie, dass sich der Nettoverlust von 113 Millionen US-Dollar auf 219 Millionen US-Dollar erh√∂ht.

Es beendete das erste Quartal mit nur 548 Millionen US-Dollar an liquiden Mitteln und einem erstaunlichen Verh√§ltnis von Schulden zu Eigenkapital von 28,1. Diese geringe Liquidit√§t und hohe Hebelwirkung, die haupts√§chlich auf 1,13 Milliarden US-Dollar an wandelbaren vorrangigen Schuldverschreibungen mit F√§lligkeit im Jahr 2027 zur√ľckzuf√ľhren ist, wird es dem Unternehmen erschweren, frische Mittel zu g√ľnstigen Zinss√§tzen zu beschaffen.


Es ist nicht der richtige Zeitpunkt, um Beyond Meat zu kaufen

Die Aktie von Beyond Meat scheint vern√ľnftiger bewertet zu sein als in der Vergangenheit, aber ihre zuk√ľnftige Entwicklung bleibt immer noch h√∂chst ungewiss. Das sich verlangsamende Wachstum und die h√§ssliche Bilanz werden die Bullen wahrscheinlich fernhalten, und es wird in Ungnade bleiben, bis es sein Gesch√§ft sinnvoll stabilisiert. Vorerst sollten Anleger stattdessen bei widerstandsf√§higeren Aktien abgepackter Lebensmittel bleiben.

Publiziert am 19.07.2022, 17:16 Uhr

Aktuelle News zu Beyond Meat Inc

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu Beyond Meat Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Beyond Meat Inc - WKN: A2N7XQ

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung