Touristik und Freizeit

Aufgrund der positiven Dynamik und Widerstandsfähigkeit des Unternehmens halten wir die Carnival-Aktie auf ihrem aktuellen Kursniveau für einen Kauf

Carnival: Es ist an der Zeit, den Dip zu kaufen

Carnival Corp  (WKN: 120100)
Kaufempfehlung: Carnival Corp
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 12,00 EUR
Aktueller Kurs: 13,40 EUR
C

arnival Corporation & plc ist ein britisch-amerikanischer Kreuzfahrtanbieter mit einer kombinierten Flotte von √ľber 100 Schiffen von 10 Kreuzfahrtmarken. Als zweifach b√∂rsennotiertes Unternehmen besteht Carnival aus zwei Unternehmen ‚Äď der in Panama eingetragenen, in den USA ans√§ssigen Carnival Corporation und der in Gro√übritannien ans√§ssigen Carnival plc ‚Äď die als eine Einheit fungieren. Die Carnival Corporation ist an der New Yorker B√∂rse notiert, w√§hrend die Carnival plc an der Londoner B√∂rse notiert ist, mit einer ADR-Notierung an der NYSE. Carnival ist sowohl im S&P 500- als auch im FTSE 250-Index gelistet.


Da potenzielle Fallstricke immer noch vorhanden sind, k√∂nnte diese Investition etwas Optimismus und Geduld erfordern. 

In einer Welt, die mit Rezessions√§ngsten, COVID-19-Beschr√§nkungen und einem anhaltenden Krieg in der Ukraine konfrontiert ist, haben viele Investoren die Kreuzfahrtindustrie verlassen. In der Tat hat die Angst die Kreuzfahrtaktien in den letzten zwei Jahren geplagt. Das erinnert an ein Lieblingszitat der Investmentlegende Warren Buffett, der einmal sagte, man sei ‚Äěgierig, wenn andere √§ngstlich sind‚Äú.

Abgesehen von vielen Ausnahmen von der oben genannten Regel könnten neugierige Anleger zögern, den Dip auf Carnival zu kaufen, einfach aufgrund der Unsicherheit, die der Branche bevorsteht. Werfen wir einen genaueren Blick auf das letzte Quartal von Carnival und seine Performance in diesem Jahr.

(Bildquelle: Escape)


Die Passagiereinnahmen √ľbersteigen im vierten Quartal das Niveau von 2019

Der in Miami ans√§ssige Kreuzfahrtanbieter beendete das Jahr mit rekordverd√§chtigen Black Friday- und Cyber Monday-Buchungen. Die Kundeneinlagen erreichten im November 2022 einen Rekordwert von 5,1 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal und √ľbertrafen damit den bisherigen Rekord von 4,9 Milliarden US-Dollar vom November 2019. Infolgedessen √ľbersteigen die gesamten Vorausbuchungen von Carnival f√ľr das Gesamtjahr 2023 ihren historischen Durchschnitt ‚Äď selbst bei h√∂heren Preisen.

Der Umsatz pro Passagierkreuzfahrttag im vierten Quartal stieg gegen√ľber dem robusten Niveau von 2019 um 0,5 %, und die Auslastung lag nur 19 % unter dem des vierten Quartals 2019, da Carnival seinen Weg zur√ľck zu einem historischen Ausgangswert vor der Pandemie erklimmt. Nachdem wir einen bedeutenden Meilenstein erreicht haben, bei dem die Passagiereinnahmen 2019 (wenn auch nur geringf√ľgig) √ľbertroffen haben, bekr√§ftigte CEO Josh Weinstein: ‚ÄěWir gewinnen an Dynamik bei unserer R√ľckkehr zu starker Rentabilit√§t.‚Äú

Die aus Passagieren stammenden Einnahmen von Carnival im vierten Quartal markierten ebenfalls eine deutliche sequentielle Verbesserung f√ľr das Unternehmen, wenn man bedenkt, dass dieselben Einnahmen im dritten Quartal um 29 % unter das Niveau von 2019 gesunken sind ‚Äď obwohl die Auslastung nur 8 % unter 2019 lag. Mit anderen Worten, mit einer geringeren Auslastung im vierten Quartal als im vierten Quartal Im dritten Quartal gelang es Carnival, mehr Einnahmen durch Passagiere an Bord zu erzielen.

Alles in allem war es ein Jahr des Fortschritts f√ľr Carnival, das den Betrieb auf 90 Schiffen wieder aufgenommen, mehr als 100.000 Mitarbeiter wieder an Bord genommen und den Betrieb auf seinen acht privaten Insel- und Hafenzielen weltweit wieder aufgenommen hat. Weinstein freute sich, die ‚Äěfast 9 Millionen G√§ste‚Äú von Carnival w√§hrend der Telefonkonferenz zum vierten Quartal wieder begr√ľ√üen zu k√∂nnen.

Carnival-Celebration-Miami.jpg

(Bildquelle: ruiseindustrynews)


Anhaltender Gegenwind

Trotz der j√ľngsten Fortschritte stellen zwei drohende Faktoren immer noch Risiken f√ľr den Karneval dar: COVID-19 und der Krieg in der Ukraine. W√§hrend die Buchungen f√ľr Carnival-Kreuzfahrten im Einklang mit der Lockerung der COVID-19-Beschr√§nkungen im Laufe des Jahres zunahmen, sieht sich die Kreuzfahrtbranche weltweit immer noch mit uneinheitlichen Protokollen konfrontiert, was die Koordinierung internationaler Reisen erschwert.

W√§hrend der Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des 4. Quartals erkl√§rte Weinstein: ‚ÄěAustraliens Wiederer√∂ffnung ist dort, wo Nordamerika vor einem Jahr war, und Japan liegt n√§her als zwei Jahre zur√ľck.‚Äú Angesichts der Unsicherheit in China hat Carnival seine Pr√§senz in der Region deutlich reduziert. Zum Gl√ľck f√ľr ein Kreuzfahrtunternehmen mit mobilen Verm√∂genswerten hat Carnival seine Flotte in Gebiete verlagert, in denen die Nachfrage weiterhin robust ist.

Der Krieg in der Ukraine ist ebenfalls ein Problem f√ľr Carnival und wirkt sich weiterhin auf Buchungen in seinen europ√§ischen Destinationen aus. Historisch gesehen stammt ein Drittel der Karnevalsg√§ste aus anderen Regionen als Nordamerika, wie Australien, Asien und dem Baltikum. Der anhaltende Konflikt in der Ukraine hat nicht nur die Reiserouten des Karnevals in ganz Europa durcheinander gebracht, sondern laut Weinstein ‚Äědas Verbrauchervertrauen in diesen Regionen schwer belastet‚Äú.

Carnival-Corporation.jpg

(Bildquelle: cruise-arabia)


Was können wir von der Aktie in 2023 erwarten?

Trotz geopolitischer und COVID-bedingter Herausforderungen nimmt das Buchungsvolumen f√ľr den Karneval weiter zu, und es wurde ein kontinuierlicher R√ľckgang der Stornierungen verzeichnet. Weinstein wies w√§hrend der Q4-Ergebniskonferenz auf ‚Äěeine messbare Verl√§ngerung der Buchungskurve‚Äú √ľber alle Marken hin.

Carnival geht nun davon aus, dass die Auslastung im laufenden Quartal bei 90 % oder mehr der Basisauslastung von 2019 liegen wird, was eine Verbesserung gegen√ľber den beeindruckenden 84 % des vierten Quartals bedeuten w√ľrde. Und bis Sommer 2023 erwartet das Unternehmen, dass die Auslastung 100 % des Niveaus von 2019 erreicht ‚Äď m√∂glicherweise mehr.

Es wird prognostiziert, dass der Umsatz pro Passagier im ersten Quartal im Vergleich zu 2019 zwischen 5,5 % und 6,5 % steigen wird, was, wenn es erreicht wird, einen großartigen Start in das neue Jahr ermöglichen wird. Investoren sollten die Ergebnisse des ersten Quartals genau beobachten, um sicherzustellen, dass Carnival im Laufe des Jahres 2023 auf Kurs bleibt.

Aufgrund der positiven Dynamik und Widerstandsf√§higkeit des Unternehmens angesichts unvorhergesehener Herausforderungen sowie der Erwartung eines rekordverd√§chtigen Jahres 2023 halten wir die Carnival-Aktie auf ihrem aktuellen Kursniveau f√ľr einen Kauf.

Publiziert am 03.01.2023, 16:59 Uhr

Aktuelle News zu Carnival Corp

alle anzeigen

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Carnival Corp - WKN: 120100

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung