Standardsoftware

Adobe ist nun um 57 % vom Höchststand gefallen

Bis wohin kann die Adobe-Aktie fallen?

Adobe Inc  (WKN: 871981)
Kaufempfehlung: Adobe Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 313,00 EUR
Aktueller Kurs: 447,15 EUR
A

dobe Inc. (bis Oktober 2018 Adobe Systems Inc.) ist ein US-amerikanisches Softwareunternehmen, registriert im Bundesstaat Delaware. Es wurde 1982 von John Warnock und Charles Geschke, den Erfindern der Seitenbeschreibungssprache PostScript, gegr√ľndet. Der Name Adobe (spanisch und englisch ‚ÄěLehmziegel‚Äú) leitet sich von Bach namens Adobe Creek ab, der hinter Warnocks Haus im kalifornischen Los Altos verl√§uft.

In den Forbes Global 2000 der weltweit größten börsennotierten Unternehmen belegt Adobe Systems Platz 297 (Stand: 2021). Das Unternehmen kam Mitte 2021 auf einen Börsenwert von ca. 318 Mrd. US-Dollar.

ADF2A25E-22C7-4B4B-9348-DB990B06D64A.jpg

(Bildquelle: derstandard)


Ist der Preisverfall gerechtfertigt?

Ein Zitat, das weithin dem ber√ľhmten Investor Benjamin Graham zugeschrieben wird, bezeichnet den Markt kurzfristig als Abstimmungsmaschine und langfristig als Waage. Einfach ausgedr√ľckt: Aktien werden kurzfristig oft eher nach Beliebtheit als nach Fundamentaldaten gehandelt, aber langfristig steigen die erfolgreichsten Unternehmen mit den besten Ergebnissen an die Spitze.

Die Aktien von Adobe wurden dieses Jahr geschlachtet und fielen um mehr als 50 %. Ein Teil davon ist das Ergebnis der √ľberh√∂hten Technologiebewertungen im Jahr 2021, ein Teil ist die schw√§chelnde Wirtschaft, und jetzt hat die √úbernahme von Figma die Anleger noch mehr ver√§rgert.

Die Wahlmaschine sprach laut und deutlich; Wenn es jedoch um hochwertige Unternehmen geht, ist das Kaufen, wenn alle anderen verkaufen, oft eine profitable langfristige Strategie.

adobe-produkte-akrobat-nach-effekten-stock-illustrator-photoshop-design-premiere-pro-behance-lightroom-kreative-cloud-elemente-etc-225411703.jpg

(Bildquelle: dreamstime)


Was hat es mit der Figma-Akquisition auf sich?

Figma ist ein Benutzeroberfl√§chen-Tool, das Designer und Entwickler digitaler Produkte verwenden, um effizient und effektiv zusammenzuarbeiten. Projekte werden geteilt und √Ąnderungen werden automatisch in der Cloud gespeichert. Figma ist zu einem Favoriten geworden und wird von bekannten Softwareunternehmen wie Airbnb, Uber Technologies und Microsoft sowie kleineren Unternehmen und unabh√§ngigen Entwicklern verwendet. Seine Popularit√§t √ľberzeugte Adobe, das Angebot zu machen.

Und was f√ľr ein Angebot! Adobe hat zugestimmt, 20 Milliarden US-Dollar zu zahlen, das 50-fache der erwarteten j√§hrlichen wiederkehrenden Einnahmen von Figma am Ende des Gesch√§ftsjahres 2022. Das ist enorm teuer und viele Analysten haben es geplant. Hat Adobe zu viel bezahlt? Vielleicht. Aber hier ist der Grund.

  • Etablierte Unternehmen m√ľssen am Puls der Zeit bleiben. Manchmal ist es effizienter, erfolgreiche Start-ups zu kaufen, als selbst Milliarden f√ľr Forschung und Entwicklung auszugeben.
  • Figma ist ein Konkurrenzprodukt. Die Integration in das Adobe-√Ėkosystem erh√∂ht den Umsatz und reduziert die Abnutzung.
  • Der Umsatz bei Figma w√§chst derzeit j√§hrlich um 100 %, die Bruttomarge betr√§gt unglaubliche 90 % und das Unternehmen weist einen positiven Cashflow auf.
  • Die Ressourcen und der gro√üe Kundenstamm von Adobe k√∂nnten das Wachstum von Figma beschleunigen.

Was heute wie ein lächerlicher Preis aussieht, könnte in einigen Jahren wie ein echtes Schnäppchen aussehen.

figma-adobe-kauf.jpg

(Bildquelle: t3n)


Wie wird Adobe die 20 Milliarden US-Dollar bezahlen?

Der Deal sieht vor, dass 10 Milliarden US-Dollar in bar und 10 Milliarden US-Dollar in Aktien bezahlt werden. Adobe verf√ľgt √ľber Barmittel und Investitionen in H√∂he von rund 5,7 Milliarden US-Dollar und erwirtschaftete im dritten Quartal des Gesch√§ftsjahres 2022, das am 2. September endete, 1,7 Milliarden US-Dollar an Barmitteln. Die Transaktion wird voraussichtlich 2023 abgeschlossen, sodass die Barmittel kein Problem darstellen sollten . Gegebenenfalls sollte Adobe keine Probleme haben, einen kurzfristigen Kredit zu bekommen.

Der Aktienanteil wird durch die Ausgabe von Aktien bezahlt, wodurch die bestehenden Aktion√§re verw√§ssert werden. Diese 10 Milliarden US-Dollar entsprechen etwa 7 % der aktuellen Marktkapitalisierung von Adobe. Adobe hat jedoch allein im dritten Quartal 5,1 Millionen Aktien f√ľr 1,2 Milliarden US-Dollar zur√ľckgekauft, sodass die Aktion√§re hier nicht zum Trocknen aufgeh√§ngt werden.


Warum Adobe; warum jetzt?

Der Sturzflug hat die Marktkapitalisierung von Adobe in den letzten f√ľnf Tagen um mehr als 20 Milliarden US-Dollar gek√ľrzt.

Adobe ist mit einer operativen Marge von 35 % in diesem Gesch√§ftsjahr aufgrund seiner einzigartigen Must-Have-Produkte wie Photoshop, Illustrator und Creative Cloud au√üergew√∂hnlich profitabel. Die Aufnahme von Figma wird diese Dominanz weiter festigen ‚Äď wenn auch zu einem hohen Preis.

Das bedeutet nicht, dass alles rosig ist. Das Unternehmen muss sich noch durch das aktuelle inflation√§re Umfeld navigieren, das die Wirtschaft in eine Rezession zu st√ľrzen droht. Aufgrund dieser und anderer Risiken ist es immer wichtig, dass Anleger Dollar-Cost-Average oder andere risikomindernde Strategien anwenden und sich auf einen weiteren R√ľckgang der Aktie vorbereiten. Den genauen Boden zu nageln ist nicht einfach.

Vor der Morgend√§mmerung ist es immer am dunkelsten. Und es ist dunkel geworden √ľber den Aktienkurs von Adobe. Jetzt k√∂nnte es f√ľr langfristige Investoren an der Zeit sein, Anteile an diesem heruntergekommenen Technologiegiganten zu erwerben.

Publiziert am 20.09.2022, 18:25 Uhr

Aktuelle News zu Adobe Inc

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu Adobe Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Adobe Inc - WKN: 871981

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung