Eisen / Stahlindustrie

Die beste Blue-Chip-Industrieaktie in September

Besitzer dieser Aktie werden für ihre Geduld belohnt

General Electric Company  (WKN: A3CSML)
Kaufempfehlung: General Electric Company
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 72,00 EUR
Aktueller Kurs: 140,00 EUR
D

ie US-amerikanische General Electric (GE, General Electric Company) ist einer der gr√∂√üten Mischkonzerne der Welt. Er geht auf die Firmengr√ľndung des Elektro-Pioniers Thomas Edison zur√ľck. Der Stammsitz befindet sich seit 2016 in Boston (Massachusetts). Das Unternehmen war √ľber 80 Jahre in Schenectady im US-Bundesstaat New York und anschlie√üend ab 1974 in Fairfield (Connecticut) beheimatet.

Mit einem Umsatz von 123,7 Milliarden US-Dollar, bei einem Gewinn von 8,8 Milliarden, steht General Electric laut Forbes Global 2000 im Jahr 2017 auf Platz 14 der weltgrößten Unternehmen. Auch laut den Fortune 500 gehört es zu den 50 umsatzstärksten Unternehmen weltweit (Stand: Jahr 2016). Das Unternehmen kam Anfang 2017 noch auf eine Marktkapitalisierung von 261,2 Milliarden US-Dollar. Diese sanken bis Ende 2018 auf 63 Milliarden US-Dollar.


Diese viel beachtete Industrieaktie scheint √ľberverkauft

General Electric stellt trotz des kurzfristigen Risikos f√ľr seine Gewinnaussichten einen hervorragenden Wert dar. Dar√ľber hinaus wird sein Wert voraussichtlich Anfang Januar ver√∂ffentlicht, wenn GE HealthCare ausgegliedert wird. GE ist vielleicht nicht das attraktivste Unternehmen, aber es ist eine attraktive Aktie. Hier ist der Grund.

(Bildquelle: sueddeutsche)


Das Abw√§rtsrisiko f√ľr die Gewinnaussichten von GE

Die Investition in eine Aktie ist kein Sch√∂nheitswettbewerb oder nur eine Abstimmung dar√ľber, welches Unternehmen Ihrer Meinung nach die besten Chancen hat, die Gewinnsch√§tzungen in den n√§chsten drei Monaten zu √ľbertreffen. Wenn dem so w√§re, w√§re das Argument f√ľr den Kauf von GE schwach. Aber ehrlich gesagt besteht in den kommenden Quartalen ein Abw√§rtsrisiko f√ľr die Gewinne.

W√§hrend das Management seine Prognose f√ľr das Gesamtjahr bei der letzten Gewinnbekanntgabe beibehalten hat, ist die Realit√§t, dass seine Prognosespannen breit genug sind, um einen Bus durchzufahren. Es wird erwartet, dass der Umsatz im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich wachsen wird und der Gewinn pro Aktie voraussichtlich im Bereich von 2,80 bis 3,50 US-Dollar liegen wird. Dar√ľber hinaus hat das Management die Guidance f√ľr den freien Cashflow (FCF) von 5,5 Milliarden US-Dollar auf 6,5 Milliarden US-Dollar zur√ľckgenommen, indem es den Anlegern mitteilte, dass es ab 2022 einen FCF-Aussto√ü von 1 Milliarde US-Dollar geben w√ľrde.

Dar√ľber hinaus gibt es Anzeichen f√ľr eine nachlassende Dynamik in seinem Gesch√§ft. Beispielsweise schm√§lert der Druck in der Lieferkette die Einnahmen von GE HealthCare. Infolgedessen erwartet das Management nun einen Gewinn des Segments von rund 3 Milliarden US-Dollar (im Vergleich zu einer fr√ľheren Sch√§tzung von 3,1 bis 3,3 Milliarden US-Dollar). Dar√ľber hinaus hat GE Renewable Energy zusammen mit seinen Konkurrenten Siemens Gamesa und Vestas die Gewinnerwartungen f√ľr 2022 aufgrund des anhaltenden Lieferketten- und Kostendrucks und der politischen Unsicherheit hinsichtlich der Aussichten f√ľr den US-Onshore-Windmarkt gesenkt. Andererseits entwickeln sich GE Aviation und GE Power weitgehend im Rahmen der Erwartungen.

Es ist jedoch m√∂glich, dass steigende Zinss√§tze und eine sich verlangsamende Wirtschaft die Rentabilit√§t kommerzieller Fluggesellschaften und damit die Zahl der Abfl√ľge und Flugzeugbestellungen verringern. In diesem Fall k√∂nnte GE Aviation ein langsameres Wachstum verzeichnen.


Bewertungen sind f√ľr General Electric immer noch wichtig

Wie bereits erw√§hnt, hat GE ein Risiko f√ľr seine Gewinnaussichten im Jahr 2022. Andererseits scheint der Aktienkurs dieses Risiko vollst√§ndig widergespiegelt zu haben, und GE sieht jetzt nach einem ausgezeichneten Wert aus. Eine M√∂glichkeit, dies zu beurteilen, besteht darin, sich die bevorstehende Ausgliederung von GE HealthCare anzusehen ‚Äď das ist der erste Teil seines Aufl√∂sungsplans (der auch die Zusammenlegung von GE Power und GE Renewable Energy und die Ausgliederung als GE Vernova Anfang 2024 umfasst). .

Der Hauptkonkurrent von GE HealthCare in seinen Kernm√§rkten Bildgebung und Ultraschall ist Siemens Healthineers. Letzteres wird mit einem Unternehmenswert (Marktkapitalisierung plus Nettoverschuldung)-zu-Gewinn vor Zinsen und Steuern (EV/EBIT)-Multiplikator von 18,4 gehandelt. Unter der Annahme, dass GE HealthCare im Jahr 2023 ein √§hnliches EV/EBIT-Multiple verdient, verleihen die f√ľr GE HealthCare im Jahr 2022 erwarteten Segmentgewinne von 3 Milliarden US-Dollar GE HealthCare einen potenziellen EV von rund 53 Milliarden US-Dollar.

Beachten Sie, dass dies eine sehr konservative Sch√§tzung ist, die von keinem Wachstum der Gewinne von GE HealthCare im Jahr 2023 ausgeht. Basierend auf den fr√ľheren Zielen des Managements f√ľr GE HealthCare denke ich, dass es ein Potenzial f√ľr ein EBIT von bis zu 3,7 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023 gibt, was den EV auf 65 Milliarden US-Dollar ansteigen l√§sst. Lassen Sie uns jedoch, um der Argumentation willen, konservativ sein und bei 52 Milliarden US-Dollar bleiben.

bae634bd5199979a0403c8ceaf0cdd2a.jpg

(Bildquelle: pinterest)


Was ist mit dem Rest von General Electric?

An dieser Stelle ist anzumerken, dass der gesamte EV von GE nur etwa 93,5 Milliarden US-Dollar betr√§gt, was bedeutet, dass GE Aviation und GE Vernova zusammen einen Wert von 42 Milliarden US-Dollar haben w√ľrden. Die Trennungskosten (2 Milliarden Dollar Trennung und 0,5 Milliarden Dollar Steuern) bedeuten, dass es besser ist, von 44,5 Milliarden Dollar auszugehen. Dennoch scheint dies eine sehr niedrige Bewertung f√ľr GE Aviation allein zu sein.

Unterdessen geht das GE-Management davon aus, dass GE Aviation 2022 einen Gewinn von 3,8 bis 4,3 Milliarden US-Dollar und 2023 6 Milliarden US-Dollar erwirtschaften wird. W√§hrend es keine Garantie gibt, dass GE Renewable Energy 2023 keine Verluste machen wird, ist GE Power auf 1 bis 2 Milliarden US-Dollar eingestellt Milliarden Gewinn. Dar√ľber hinaus ist Siemens Gamesa ein defizit√§res Windkraftunternehmen, das in diesem Jahr mit einem EV von mindestens 10 Milliarden US-Dollar gehandelt wurde.

ga_large_offshore_wind_turbines_800-1.jpg

(Bildquelle: polandatsea)


Eine Aktie zum Kaufen

Niemand kauft gerne eine Aktie mit einem Risiko f√ľr die bevorstehenden Gewinnaussichten, aber der Ausverkauf der GE-Aktie ist wahrscheinlich zu weit gegangen. Daher scheint die Aktie ein √ľberzeugender Wert f√ľr Anleger zu sein, die bereit sind, das Potenzial f√ľr einige negative Nachrichten in den kommenden Monaten zu ignorieren.

Publiziert am 20.09.2022, 18:36 Uhr

Aktuelle News zu General Electric Company

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu General Electric Company

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: General Electric Company - WKN: A3CSML

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung