Automobilproduktion

Sicher festigt das Unternehmen seine Position auf der Weltbühne der Automobilindustrie

Warum verkauft Warren Buffet diese EV-Aktie?

BYD Co Ltd  (WKN: A0M4W9)
Kaufempfehlung: BYD Co Ltd
Einschätzung: hold
Erstes Kursziel: 27,00 EUR
Aktueller Kurs: 24,48 EUR
B

YD Co. Ltd. ist ein b√∂rsennotiertes chinesisches Konglomerat-Produktionsunternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen, Guangdong, China. Es wurde im Februar 1995 von Wang Chuanfu gegr√ľndet. Das Unternehmen hat zwei gro√üe Tochtergesellschaften, BYD Automobile und BYD Electronic. Die BYD Company stellt Automobile, Busse, Elektrofahrr√§der, Lastwagen, Gabelstapler, Sonnenkollektoren und wiederaufladbare Batterien her. 

Es hat sich zu einem bedeutenden Hersteller von Automobilen (insbesondere vollelektrische und Hybridautos, Busse, Lastwagen usw.), batteriebetriebenen Fahrr√§dern, Gabelstaplern, Sonnenkollektoren und wiederaufladbaren Batterien (Handybatterien, Batterien f√ľr Elektrofahrzeuge und erneuerbare Batterien) entwickelt Massenspeicher). Der Name BYD ist eine Abk√ľrzung f√ľr ‚ÄěBuild Your Dreams‚Äú.

atto-banner.jpg

(Bildquelle: bydaut)


Berkshire Hathaway hat seit August f√ľnfmal einen Teil seiner Anteile verkauft

In den letzten zwei Monaten hat Berkshire Hathaway, die Investmentgesellschaft von Warren Buffett, ihre Beteiligung am chinesischen Autohersteller BYD reduziert, wobei ihre Beteiligung an dem Autohersteller von 16,28 % auf 14,95 % gefallen ist. Insgesamt hat Berkshire seine BYD-Best√§nde seit August f√ľnfmal verkauft, kurz nachdem die Aktie des Unternehmens ein Allzeithoch von 42 $ erreicht hatte.

Wenn du derzeit in BYD investiert bist, k√∂nntest du versucht sein, Buffetts Beispiel zu folgen und deine Aktien abzusto√üen. Aber die j√ľngsten Aktienverk√§ufe von Berkshire sind nicht unbedingt ein Grund zur Panik. Hier ist der Grund.

6-format2020.jpg

(Bildquelle: handel)


Warum Anleger dranbleiben sollten

Wie bereits erwähnt, besitzt der Konglomerat immer noch eine beträchtliche Anzahl von BYD-Aktien. Es ist eine Investition, die das Unternehmen seit 2008 hält, als Berkshire 230 Millionen US-Dollar oder 1,02 US-Dollar pro Aktie zahlte. Derzeit bewegt sich der Aktienkurs zwischen 26 und 27 US-Dollar pro Aktie.

Aber dar√ľber hinaus ist BYD zu einem wahren Herausforderer von Tesla geworden, wenn auch einer, der seine Fahrzeuge nicht in den Vereinigten Staaten verkauft. In seinem Heimatmarkt China hat es sich zur meistverkauften Automarke des Landes entwickelt.

Und das Unternehmen expandiert trotz hervorragender Ums√§tze auf seinem Heimatmarkt. BYD plant, im ersten Quartal 2023 eine Premiummarke namens Yangwang einzuf√ľhren, zusammen mit einer so genannten ‚ÄěProfessional-Personal‚Äú-Marke, ebenfalls im Jahr 2023.

BYD dr√§ngt auch in weltweite M√§rkte, darunter Norwegen, Neuseeland, Singapur, Brasilien, Costa Rica und Kolumbien. Mit einer Bestellung von 100.000 Fahrzeugen beim Mietwagenanbieter Sixt soll das Unternehmen in Europa bekannter werden. Die Fahrzeuge werden in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Gro√übritannien eingef√ľhrt. Bei Erfolg w√ľrde die Partnerschaft auf andere Teile der Welt ausgeweitet.

Schlie√ülich, nicht zu √ľbersehen, ist die Lieferkette des Unternehmens vertikal integriert, von Batterien bis zu Chips. Obwohl das Unternehmen keine Pl√§ne hat, Fahrzeuge in den Vereinigten Staaten zu verkaufen, erw√§gt es, hier ein Batteriewerk zu bauen.

BYD--1408649945--1200px.jpg

(Bildquelle: cmcmarkets)


Ein starker Konkurrent

Sicherlich wird der Verkaufserfolg des Unternehmens in China auch von anderen Autoherstellern zu sp√ľren sein, darunter Tesla, das Berichten zufolge die Produktionsschichten in seinem Werk in Shanghai um anderthalb Stunden verk√ľrzt und Neueinstellungen verz√∂gert, da der Verkauf von Elektrofahrzeugen zur√ľckgeht. t Erwartungen erf√ľllen. Die Schritte kommen, da Tesla Berichten zufolge die Produktion des Modells Y und des Modells 3 um etwa 20 % k√ľrzt, was das Unternehmen als ‚Äěunwahr‚Äú bezeichnet.

Ein weiterer Autohersteller, der die Hitze sp√ľrt, ist der Volkswagen-Konzern, dessen gleichnamige Marke von BYD √ľberboten wurde, aber die Gesamtverk√§ufe √ľbertrafen BYD, wenn die Audi-Verk√§ufe eingeschlossen sind.


Kaufen oder verkaufen?

Sicher festigt das Unternehmen seine Position auf der Weltb√ľhne der Automobilindustrie. W√§hrend es von seinem Rekordhoch von 42,40 $ im Juli gesunken ist, ist es von seinem j√ľngsten Tief von 21,90 $ Ende November auf 26 $ plus eine Aktie gestiegen. Wenn Sie bereits investiert haben, ist das ein guter Grund, an der Aktie festzuhalten, insbesondere da sie auf dem eigenen Markt und im Ausland w√§chst. Wenn Sie neu in der Aktie sind, sollten Sie es vielleicht in Betracht ziehen.

Denken Sie jedoch daran, dass die Nettogewinnmarge von 1,43 % mit 10,26 % weitaus geringer ist als die von Wettbewerbern wie Tesla. Das solltest du trotz des Wachstums im Hinterkopf behalten, wenn du erwägst, Aktien zu kaufen. Es scheint wie eine zu kaufen und zu halten.

Aber da sich das Unternehmen im Wachstumsmodus befindet, ist jetzt nicht die Zeit, die Aktie zu verkaufen.

Publiziert am 01.01.2023, 21:08 Uhr

Aktuelle News zu BYD Co Ltd

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu BYD Co Ltd

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: BYD Co Ltd - WKN: A0M4W9

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung