Luft- und Raumfahrtindustrie

Deutliche Umsatzsteigerung in 2023

Privatjet Hersteller Bombardier mit 2-stelligen Wachstumszahlen

BOMBARDIER INC. CL. A  (WKN: A3DMVH)
Kaufempfehlung: BOMBARDIER INC. CL. A
EinschÀtzung: buy
Erstes Kursziel: 52,00 EUR
Aktueller Kurs: 40,20 EUR

Darum gehts

  • Erfolgreiches Jahr 2023: Umsatz im 3. Quartal 2023 stieg um beeindruckende 28 % (+401 Mio USD). Operative RentabilitĂ€t verbesserte sich deutlich, bereinigtes EBITDA +36 % auf 285 Mio. USD. Auftragsbestand von starken 14,7 Mrd. USD, ein Indikator fĂŒr robustes Wachstum.
  • StabilitĂ€t trotz Unsicherheiten: Trotz geopolitischer Spannungen erwartet Bombardier StabilitĂ€t in der GeschĂ€ftsflugzeugbranche. Nachhaltige weltweite FlugzeugaktivitĂ€t und solider Auftragsbestand sollen langfristiges Wachstum unterstĂŒtzen.

Eine Unternehmensstory von ĂŒber 80 Jahren Innovation und Wachstum

Bombardier Inc. (WKN: A3DMVH), gegrĂŒndet 1942 in Montreal, Kanada, von Joseph-Armand Bombardier, begann als Hersteller von Schneemobilen, bevor es in den 1970er Jahren in die Schienenfahrzeugproduktion und in den 1990er Jahren in die Luftfahrt expandierte.

Die AnfĂ€nge und der Aufstieg des Erfinders: Joseph-Armand Bombardier, geboren 1907, entwickelte bereits im Alter von 15 Jahren sein erstes "Schnee-Fahrzeug" mit dem Ziel, den Menschen das Reisen ĂŒber schneebedeckte Straßen in QuĂ©bec zu erleichtern. Die offizielle GrĂŒndung des Unternehmens erfolgte 1942, und es folgten weitere Modelle fĂŒr verschiedene Einsatzzwecke.

In den 1960er Jahren ĂŒbernahm Laurent Beaudoin das Ruder und leitete eine Ära des organischen Wachstums und der Diversifizierung ein.

Einstieg in den Eisenbahnsektor: 1970 betrat Bombardier das EisenbahngeschĂ€ft und sicherte sich wichtige AuftrĂ€ge, darunter die Produktion von U-Bahn-Wagen fĂŒr Montreal und den nordamerikanischen MarktfĂŒhrerstatus im Schienenverkehr.

Luft- und Raumfahrtsektor: 1986 stieg Bombardier in die Luft- und Raumfahrt ein, ĂŒbernahm Canadair und prĂ€sentierte die Challenger-Flugzeugplattform. In den folgenden Jahren erweiterte das Unternehmen sein Angebot um Amphibienflugzeuge und revolutionierte den regionalen Reiseverkehr mit dem erfolgreichen CRJ-Programm.

Learjet und Turboprops: Die Übernahme der Learjet Corporation 1990 ermöglichte die EinfĂŒhrung des Learjet 60. Bombardier wurde auch fĂŒhrender Anbieter von Jet- und Turboprop-Flugzeugen in der 50-Sitz-Kategorie.

Global Express und Freizeitprodukte: 1993 kĂŒndigte Bombardier die Entwicklung des Langstrecken-Business-Jets Global Express an. Die Freizeitprodukte erreichten bis 1995 einen Marktanteil von 50%, bevor das GeschĂ€ft 2003 verkauft wurde.

C Series und Transformation: Die C Series, eingefĂŒhrt 2008, brachte wirtschaftliche und umweltorientierte Verbesserungen. 2015 startete Bombardier einen Restrukturierungsplan und verkaufte spĂ€ter sein Interesse an der C Series/A220-Partnerschaft, um sich auf die Luftfahrt zu konzentrieren.

Neue Ära der Luftfahrt: Nach der Transformation ist Bombardier nun ein globaler MarktfĂŒhrer in der Luftfahrt. Die EinfĂŒhrung des Challenger 3500 und des Global 8000 zeigt die fortlaufende Innovation und Engagement fĂŒr erstklassige Erlebnisse.

Ausblick und UnternehmensfĂŒhrung

Mit dem EcoJet-Forschungsprojekt setzt Bombardier seine BemĂŒhungen fĂŒr bahnbrechende Technologien in der nachhaltigen Luftfahrt fort. Die Geschichte von Bombardier, geprĂ€gt von Innovation und Wachstum, geht weiter, und das Unternehmen bleibt bestrebt, höchste UnternehmensfĂŒhrungsprinzipien zu wahren.

CEO Eric Martel betont die Ausrichtung von Bombardier auf außergewöhnlichen Mehrwert fĂŒr Kunden, vorhersehbare finanzielle Leistung und eine inklusive Belegschaft. Der Verhaltenskodex dient als Roadmap, um diese Werte in die Praxis umzusetzen und einen nachhaltigen Erfolg sicherzustellen.

Aktueller Kurs der Bombardier Aktie (ISIN: CA0977518798): Börse Frankfurt

Die Bombardier Private-Jet Flotte

(Bildquelle: bombardier.com)

Bombardier liefert ein positives Jahr 2023; Tendenz steigend

Die letztendlichen Zahlen fĂŒr das gesamte Jahr 2023 liegen noch nicht vor. Allerdings nachdem Bombardier sehr gute Ergebnisse im 9M und 3. Quartalsbericht lieferte, sollte das gesamte Jahr 2023 von Umsatzwachstum, operativer RentabilitĂ€t, solider Bargeldgenerierung und einem positiven Auftragsbestand geprĂ€gt sein.

Im dritten Quartal 2023 stiegen die UmsĂ€tze auf 1,9 Milliarden US-Dollar, ein beeindruckender Anstieg von 28 % gegenĂŒber dem Vorjahr. Dies wurde durch höhere Auslieferungen und anhaltenden Schwung im Aftermarket-GeschĂ€ft erreicht, das im Quartal einen Umsatz von 414 Millionen US-Dollar generierte, eine Steigerung von 11 % im Vergleich zum Vorjahr.

Die operative RentabilitĂ€t stieg im Jahresvergleich aufgrund einer gĂŒnstigen Margenentwicklung und höherer BeitrĂ€ge aus dem Aftermarket. Das bereinigte EBITDA stieg um 36 % auf 285 Millionen US-Dollar, mit einer bereinigten EBITDA-Marge von 15,4 %. Das berichtete EBIT fĂŒr das dritte Quartal 2023 erreichte 197 Millionen US-Dollar.

Das gestiegene bereinigte EBITDA fĂŒhrte zu einer positiven Free-Cashflow-Generierung von 80 Millionen US-Dollar. Die verfĂŒgbare LiquiditĂ€t belief sich auf starke 1,2 Milliarden US-Dollar. Die gemeldeten operativen Cashflows fĂŒr das Quartal betrugen 179 Millionen US-Dollar, und die NettozugĂ€nge zu Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten beliefen sich auf 99 Millionen US-Dollar. Der Bargeldbestand und die Zahlungsmittel betrugen zum 30. September 2023 1,0 Milliarden US-Dollar.

Das dritte Quartal 2023 endete mit einem Auftragsbestand von 14,7 Milliarden US-Dollar und einem VerhÀltnis von Buchungen zu Auslieferungen von 1,1, was auf eine gesunde Nachfrage hinweist.

Branchen- und wirtschaftliche Umgebung

Die Branche normalisierte sich im dritten Quartal 2023 weiter, wobei die AktivitĂ€tsniveaus trotz leicht unter den Spitzenwerten von 2022 lagen und deutlich ĂŒber denen von 2019 lagen.

Gebrauchte GeschÀftsflugzeuge, die zum Verkauf stehen, stiegen im VerhÀltnis zur Gesamtflotte im Betrieb auf 6,3 %, verglichen mit 3,8 % im gleichen Zeitraum 2022. Obwohl der Bestand an Gebrauchtflugzeugen im Laufe der Zeit stetig gestiegen ist, bleibt er deutlich unter dem Niveau von 9,5 % am Ende des dritten Quartals 2019.

Die Nutzung von GeschĂ€ftsflugzeugen in den USA und Europa ging im laufenden Jahr im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2022 um etwa 7 % bzw. 8 % zurĂŒck. Im Vergleich zu den gleichen Perioden 2019 stieg die Nutzung jedoch um 8 % in den USA und 8 % in Europa.

FlĂŒge aus der Region Asien-Pazifik verzeichneten weiterhin ein signifikantes Wachstum der Flugstunden, mit einer Steigerung von 29 % gegenĂŒber 2022.

Insgesamt wurden im dritten Quartal 2023 130 Einheiten ausgeliefert, 8 mehr als im dritten Quartal 2022.
Die Branchenzuversicht, gemessen am Barclays Business Jet Indicator, blieb in der neuesten Umfrage im September 2023 unter der Schwelle von 50 Punkten und erreichte 43, leicht höher als in der vorherigen Umfrage im Juni.

Die Stimmung fĂŒr die aktuellen GeschĂ€ftsbedingungen stieg leicht auf 6,3 (von 10) im Vergleich zur vorherigen Umfrage im Juni. Die Kommentare in der Umfrage blieben insgesamt positiv, mit Erwartungen an eine Steigerung der AktivitĂ€t im letzten Quartal des Jahres.

Die GeschÀftsflugzeugbranche wird voraussichtlich stabil bleiben, trotz Bedenken hinsichtlich geopolitischer Spannungen und wirtschaftlicher Unsicherheiten. Eine nachhaltige FlugzeugaktivitÀt weltweit und ein starker und gesunder Auftragsbestand sollten die Einnahmen in den kommenden Jahren stabilisieren.

Mittel- bis langfristig erwartet das Unternehmen weiteres Wachstum durch Vermögensbildung und den strukturellen Wandel in der Nachfrage nach GeschĂ€ftsflugzeugen in Richtung Sicherheit, Bequemlichkeit und PrivatsphĂ€re. Als fĂŒhrender Akteur in der Branche ist Bombardier gut positioniert, um von diesem nachhaltigen Wachstum zu profitieren.

Die UmsĂ€tze fĂŒr den Zeitraum von drei Monaten bis zum 30. September 2023 stiegen im Jahresvergleich um 401 Millionen US-Dollar, hauptsĂ€chlich aufgrund von Herstellungs- und sonstige UmsĂ€tze stiegen um 364 Millionen US-Dollar im Jahresvergleich, hauptsĂ€chlich aufgrund höherer Flugzeugauslieferungen und höherer Verkaufspreise und ServiceumsĂ€tze stiegen im Jahresvergleich um 42 Millionen US-Dollar, hauptsĂ€chlich aufgrund höherer Volumina und der fortgesetzten Umsetzung der Expansionsstrategie.

Die UmsĂ€tze fĂŒr den Zeitraum von neun Monaten bis zum 30. September 2023 stiegen im Jahresvergleich um 726 Millionen US-Dollar, hauptsĂ€chlich aufgrund von Herstellungs- und sonstige UmsĂ€tze stiegen im Jahresvergleich um 571 Millionen US-Dollar, hauptsĂ€chlich aufgrund höherer Flugzeugauslieferungen und höherer Verkaufspreise; und ServiceumsĂ€tze stiegen im Jahresvergleich um 174 Millionen US-Dollar, hauptsĂ€chlich aufgrund höherer Volumina und der fortgesetzten Umsetzung der Expansionsstrategie.

Unser redaktionelles Fazit fĂŒr die Bombardier Aktie

Bombardier Inc. (WKN: A3DMVH) verzeichnete im 3. Quartal 2023 beeindruckende Zahlen, darunter eine Umsatzsteigerung von 28% (401 Mio. USD), eine verbesserte operative RentabilitÀt (+36 % bereinigtes EBITDA auf 285 Mio. USD) und einen robusten Auftragsbestand von 14,7 Mrd. USD. Dies unterstreicht das erfolgreiche Wachstum und die StabilitÀt des Unternehmens.

Die ĂŒber 80-jĂ€hrige Unternehmensgeschichte von Bombardier zeugt von Innovation und kontinuierlichem Wandel. Vom Schneemobilhersteller bis zum globalen MarktfĂŒhrer in der Privatjet-Luftfahrt hat Bombardier erfolgreich neue MĂ€rkte erschlossen und innovative Entwicklungen eingefĂŒhrt.

Zusammengefasster Ausblick: Trotz globaler Unsicherheiten erwartet Bombardier StabilitĂ€t in der GeschĂ€ftsflugzeugbranche. Langfristiges Wachstum wird durch nachhaltige weltweite FlugzeugaktivitĂ€t und einen starken Auftragsbestand unterstĂŒtzt. Die Fokussierung auf bahnbrechende Technologien in der nachhaltigen Luftfahrt, wie das EcoJet-Forschungsprojekt, spiegelt das Engagement fĂŒr zukunftsweisende Lösungen wider.

An der Frankfurter Börse war das Jahr 2023 fĂŒr die Bombardier Aktie (ISIN: CA0977518798) ein Jahr, das fast exakt so endete, wie es anfing: Mit 35,52 Euro begann und mit 35,20 Euro endete, nachdem sie kurzfristig im MĂ€rz 2023 auf 53 Euro angestiegen war.

FĂŒr das Jahr 2024 sprechen die fundamentalen Daten aktuell eine neutrale Sprache, wobei verschiedene Analysen ĂŒberwiegend zu einem BUY tendieren, mit teilweise einem Anstieg von bis zu 71 Euro, wobei der Durchschnitt eher um die 53 Euro liegt.

Unser redaktionelles Kursziel bei Black Research liegt deshalb aktuell bei einem positiven, aber ausgeglichenem Ausblick von 52 EUR. 

Kaufempfehlung und Kursziel bei Black Research basieren auf aktuelle Entwicklungen, GeschÀftsergebnisse, den gÀngigsten technischen Indikatoren, wie gleitende Durchschnitte, Oszillatoren und Pivots.
Publiziert am   29.01.2024, 17:10 Uhr
Aktualisiert am   29.01.2024, 17:14 Uhr

Aktuelle News zu BOMBARDIER INC. CL. A

alle anzeigen

In KĂŒrze finden Sie hier News zu BOMBARDIER INC. CL. A

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: BOMBARDIER INC. CL. A - WKN: A3DMVH

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des § 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gemĂ€ĂŸ § 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erfĂŒllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur GewĂ€hrleistung der ObjektivitĂ€t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. FĂŒr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Veröffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollstÀndigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz fĂŒr eine auf die individuellen VerhĂ€ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschließlich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tĂ€tig. Eine Investitionsentscheidung bezĂŒglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen BeratungsgesprĂ€chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den persönlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemĂ€ĂŸ der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne fĂŒr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter können erfolgt sein oder können noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden fĂŒr die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie fĂŒr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

GrundsĂ€tzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverlĂ€ssig erachteten Quellen ĂŒbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu ĂŒberprĂŒfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine GewĂ€hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, VollstĂ€ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgfĂ€ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne GewĂ€hr fĂŒr die Richtigkeit/VollstĂ€ndigkeit, AktualitĂ€t oder Genauigkeit sowie VerfĂŒgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten Börsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, EinschĂ€tzungen sowie der sonstigen zugĂ€nglichen Inhalte zur VerfĂŒgung. Dies gilt auch fĂŒr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verlĂ€sslichen Indikator fĂŒr zukĂŒnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschließlich der Illustration und lassen keine Aussagen ĂŒber zukĂŒnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abhĂ€ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie können aufgrund kĂŒnftiger Entwicklungen ĂŒberholt sein, ohne dass die Publikation geĂ€ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzuĂ€ndern oder zu ergĂ€nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, SchĂ€tzung oder Prognose Ă€ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten ĂŒber vorausgegangene ZeitrĂ€ume erlaubt keine verlĂ€ssliche Aussage ĂŒber deren zukĂŒnftigen Verlauf. Eine GewĂ€hr fĂŒr den zukĂŒnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht ĂŒbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gemĂ€ĂŸ den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen LĂ€ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich ĂŒber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an natĂŒrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. GeschĂ€ftssitzes einer auslĂ€ndischen Rechtsordnung unterliegen, die fĂŒr die Verbreitung derartiger Informationen BeschrĂ€nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschließlich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enthĂ€lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an StaatsbĂŒrger der USA, Großbritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust fĂŒhren
HBS advisory ĂŒbernimmt keine Haftung fĂŒr unmittelbare oder mittelbare SchĂ€den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten hĂ€ngt von den persönlichen VerhĂ€ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann kĂŒnftigen Änderungen unterworfen sein, die ggf. auch zurĂŒckwirken können.

Trotz sorgfĂ€ltiger inhaltlicher Kontrolle ĂŒbernehmen wir keine Haftung fĂŒr die Inhalte externer Links. FĂŒr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich fĂŒr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer DatenschutzerklÀrung