Fluggesellschaften

Alaska Air: Momentan stark unterschätzt?

Alaska Air Group Inc  (WKN: 869843)
Kaufempfehlung: Alaska Air Group Inc
Einsch├Ątzung: buy
Erstes Kursziel: 60,00 Dollar
Aktueller Kurs: 36,25 EUR
A

laska Airlines ist eine gro├če amerikanische Fluggesellschaft mit Hauptsitz in SeaTac, Washington, im Gro├čraum Seattle. Sie ist die sechstgr├Â├čte Fluggesellschaft in Nordamerika, gemessen an der Flottengr├Â├če, den bef├Ârderten Linienpassagieren und der Anzahl der angeflogenen Ziele. Alaska betreibt zusammen mit seinen regionalen Partnern Horizon Air und SkyWest Airlines ein gro├čes inl├Ąndisches Streckennetz, das sich haupts├Ąchlich auf Verbindungen vom pazifischen Nordwesten, der Westk├╝ste und Alaska zu ├╝ber hundert Zielen in den angrenzenden Vereinigten Staaten, Hawaii, Belize und Kanada konzentriert , Costa Rica und Mexiko.


Investoren untersch├Ątzen weiterhin das Ertragspotenzial der Westk├╝sten-Airline

Im vergangenen Monat hob Alaska Air seine Umsatzprognose f├╝r das zweite Quartal dramatisch an, da eine deutliche Erholung der Nachfrage nach Flugreisen zu ├╝berf├╝llten Flugzeugen und steigenden Flugpreisen f├╝hrte. Infolgedessen prognostizierte die Fluggesellschaft trotz steigender Treibstoffkosten eine zweistellige bereinigte Vorsteuermarge f├╝r das Quartal.

Am Donnerstag berichtete die Muttergesellschaft von Alaska Airlines, dass die Kosten im zweiten Quartal noch st├Ąrker als erwartet gestiegen seien. Dennoch verzeichnete es einen starken Gewinnanstieg, da sich das Umsatzwachstum weiter beschleunigte.

161d216c480cced9aab05f706817156d.png

(Bildquelle: pin)


Rekordumsatz gleicht Kostendruck aus

Der Umsatz von Alaska Air erreichte im letzten Quartal einen neuen Rekord von 2,66 Milliarden US-Dollar ÔÇô ein Plus von 74 % gegen├╝ber dem Vorjahr und 16 % mehr als im zweiten Quartal 2019. Alaska erzielte dieses Umsatzwachstum, obwohl es mit geringerer Kapazit├Ąt operierte als vor der COVID-19-Pandemie. Der Umsatz pro Einheit stieg im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 um 26 %.

Diese Ergebnisse ├╝bertreffen bei weitem die Juni-Prognose von Alaska, die ein Umsatzwachstum von 12 % bis 14 % gegen├╝ber dem Niveau von 2019 vorsah, ganz zu schweigen von der urspr├╝nglichen Prognose von 5 % bis 8 % Umsatzwachstum.

Auf der anderen Seite stiegen die treibstoffunabh├Ąngigen St├╝ckkosten von Alaska Air im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 um 19 %. Das erreichte das obere Ende der Unternehmensprognose. Dar├╝ber hinaus stiegen die wirtschaftlichen Treibstoffkosten auf 3,76 US-Dollar pro Gallone, ├╝ber Alaskas j├╝ngster Prognose von 3,65 US-Dolla bis 3,68 US-Dollar und viel h├Âher als die urspr├╝ngliche Prognose von 3,25 US-Dollar bis 3,30 US-Dollar.

Gl├╝cklicherweise machte Alaskas unglaubliches Umsatzwachstum die h├Âheren Kosten mehr als wett. Die f├╝nftgr├Â├čte US-Fluggesellschaft verzeichnete f├╝r das zweite Quartal eine hervorragende bereinigte Vorsteuermarge von 14 %. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) erreichte 2,19 US-Dollar und ├╝bertraf damit die durchschnittliche Analystensch├Ątzung von 1,97 US-Dollar. Dies ├╝bertraf auch den EPS des Unternehmens von 2,17 US-Dollar f├╝r das zweite Quartal 2019, obwohl Alaska damals nur 2,27 US-Dollar pro Gallone f├╝r Kraftstoff zahlte.

maxresdefault.jpg

(Bildquelle: aerotelegraph)


Die Aussichten sind solide

Die starken Nachfragetrends setzen sich auch im dritten Quartal fort. Alaska sch├Ątzt derzeit, dass der Umsatz bei 5 bis 8 % weniger Kapazit├Ąt im Vergleich zum dritten Quartal 2019 um 16 % bis 19 % steigen wird.

Nat├╝rlich h├Ąlt auch Alaskas Kostendruck an. Die Fluggesellschaft erwartet, dass die Nicht-Kraftstoff-St├╝ckkosten in diesem Quartal gegen├╝ber dem dritten Quartal 2019 um 16 % bis 19 % steigen werden, w├Ąhrend die wirtschaftlichen Kraftstoffkosten auf 3,79 bis 3,89 US-Dollar pro Gallone steigen werden.

Dennoch impliziert diese Prognose, dass der Gewinn pro Aktie ungef├Ąhr den Ergebnissen entspricht, die Alaska Air gerade f├╝r das zweite Quartal gemeldet hat. Das w├╝rde den aktuellen Analystenkonsens von 1,97 US-Dollar ├╝bersteigen.

F├╝r das Gesamtjahr h├Ąlt Alaska an seiner bisherigen Prognose einer bereinigten Vorsteuermarge zwischen 6 % und 9 % fest. Dies w├╝rde im Einklang stehen mit Breakeven-Ergebnissen bis hin zu einer weiteren zweistelligen Vorsteuermarge im vierten Quartal, was das ├Ąu├čerst volatile makro├Âkonomische Umfeld widerspiegelt.


Eine Aktie mit gro├čem Wert

Trotz des gro├čen Gewinnschlags ging die Aktie von Alaska Air am Donnerstag leicht zur├╝ck. Es wurde wahrscheinlich von der negativen Stimmung der Anleger nach unten gezogen, nachdem die Fluggiganten American Airlines und United Airlines die Gewinnerwartungen verfehlt hatten.

Das macht Alaska Air zu einer gro├čartigen Aktie, die man nach dem Gewinn kaufen kann. Die Aktien werden derzeit mit etwa dem Zehnfachen des voraussichtlichen EPS des Unternehmens f├╝r 2022 gehandelt. Dar├╝ber hinaus ist Alaska in den n├Ąchsten Jahren f├╝r ein starkes Gewinnwachstum ger├╝stet, da es seinen mehrj├Ąhrigen ├ťbergang zur├╝ck zu einer reinen Boeing 737-Hauptlinienflotte abschlie├čt und auf das Produktivit├Ątsniveau vor der Pandemie zur├╝ckkehrt.

Schlie├člich darf Alaska Air im Oktober wieder Bargeld an die Aktion├Ąre zur├╝ckzahlen. Angesichts der Tatsache, dass das Unternehmen das letzte Quartal mit 3,4 Milliarden US-Dollar an Barmitteln und Investitionen ÔÇô und nur 2,3 Milliarden US-Dollar an Schulden ÔÇô abgeschlossen hat, k├Ânnten die Aktion├Ąre n├Ąchstes Jahr mit einem bedeutenden Gl├╝cksfall rechnen.

Publiziert am 22.07.2022, 20:09 Uhr

Aktuelle News zu Alaska Air Group Inc

alle anzeigen

In K├╝rze finden Sie hier News zu Alaska Air Group Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Alaska Air Group Inc - WKN: 869843

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ┬ž 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem├Ą├č ┬ž 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf├╝llt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew├Ąhrleistung der Objektivit├Ąt von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F├╝r die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver├Âffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollst├Ąndigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein ├Âffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f├╝r eine auf die individuellen Verh├Ąltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie├člich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm├Âgensbetreuungspflicht t├Ątig. Eine Investitionsentscheidung bez├╝glich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr├Ąchs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers├Ânlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gem├Ą├č der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f├╝r das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k├Ânnen erfolgt sein oder k├Ânnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f├╝r die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver├Âffentlichungen dieser Publikation sowie f├╝r andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver├Âffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k├Ânnen den Aktienkurs des Unternehmens ma├čgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Ver├Âffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs ma├čgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Ver├Âffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs ma├čgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grunds├Ątzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Ver├Âffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k├Ânnen den Aktienkurs des Unternehmens ma├čgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl├Ąssig erachteten Quellen ├╝bernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu ├╝berpr├╝fen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew├Ąhrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst├Ąndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf├Ąltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew├Ąhr f├╝r die Richtigkeit/Vollst├Ąndigkeit, Aktualit├Ąt oder Genauigkeit sowie Verf├╝gbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B├Ârsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch├Ątzungen sowie der sonstigen zug├Ąnglichen Inhalte zur Verf├╝gung. Dies gilt auch f├╝r Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl├Ąsslichen Indikator f├╝r zuk├╝nftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie├člich der Illustration und lassen keine Aussagen ├╝ber zuk├╝nftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh├Ąngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k├Ânnen aufgrund k├╝nftiger Entwicklungen ├╝berholt sein, ohne dass die Publikation ge├Ąndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu├Ąndern oder zu erg├Ąnzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch├Ątzung oder Prognose ├Ąndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten ├╝ber vorausgegangene Zeitr├Ąume erlaubt keine verl├Ąssliche Aussage ├╝ber deren zuk├╝nftigen Verlauf. Eine Gew├Ąhr f├╝r den zuk├╝nftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht ├╝bernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem├Ą├č den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L├Ąndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich ├╝ber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat├╝rliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch├Ąftssitzes einer ausl├Ąndischen Rechtsordnung unterliegen, die f├╝r die Verbreitung derartiger Informationen Beschr├Ąnkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie├člich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth├Ąlt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb├╝rger der USA, Gro├čbritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f├╝hren
HBS advisory ├╝bernimmt keine Haftung f├╝r unmittelbare oder mittelbare Sch├Ąden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h├Ąngt von den pers├Ânlichen Verh├Ąltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k├╝nftigen ├änderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur├╝ckwirken k├Ânnen.

Trotz sorgf├Ąltiger inhaltlicher Kontrolle ├╝bernehmen wir keine Haftung f├╝r die Inhalte externer Links. F├╝r den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie├člich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f├╝r unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie k├Ânnen sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung