Vita 34 AG veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2023

Vita 34 AG / Schlagwort(e): Prognose
Vita 34 AG veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2023

25.04.2023 / 18:43 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, ĂĽbermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
FĂĽr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vita 34 AG veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2023

Leipzig, 25. April 2023 – Im Rahmen der Erstellung des Konzernabschlusses 2022 hat der Vorstand heute den Prognosebericht über die erwartete Geschäftsentwicklung der Vita 34 AG im Geschäftsjahr 2023 verabschiedet. Auf Basis aktueller Analysteneinschätzungen geht der Vorstand davon aus, dass die Prognose über den Konzernumsatz und das Konzern-EBITDA für das Geschäftsjahr 2023 wesentlich von der Markterwartung abweicht.

Aufgrund des aus Sicht des Vorstands insgesamt verbesserten Umfelds für die Geschäftstätigkeit des Konzerns und der Umsetzung von Effizienzsteigerungsmaßnahmen erwartet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr 2023 einen Konzernumsatz im Bereich von 75 bis 82 Mio. EUR sowie ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Bereich von 5,5 bis 7,0 Mio. EUR. Hierin enthalten sind erwartete positive Effekte aus der Bilanzierung nach IFRS 15 in Höhe von 5,7 Mio. EUR, die sowohl umsatz- als auch ergebniswirksam, jedoch nicht liquiditätswirksam sind. Die Prognose basiert auf einem gleichbleibenden Wechselkurs des Euro zum polnischen Zloty und anderen Währungen (HUF, RON, TRY, GBP) im Vergleich zum 31. März 2023. Effekte aus möglichen Akquisitionen inklusive möglicher hieraus resultierender Transaktionskosten sind nicht in der Prognose enthalten.

— Ende der Insiderinformation gem. Art. 17 MAR —



Ende der Insiderinformation
Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Den vollständigen Geschäftsbericht 2022 wird die Gesellschaft nach aktueller Planung am 30. April 2023 veröffentlichen.

Kontakt:
Ingo Middelmenne
Investor Relations
Vita 34 AG
Telefon: +49 (0341) 48792 – 0
Mobil: +49 (0174) 9091190
E-Mail: ingo.middelmenne@vita34.de

Unternehmensprofil

Vita 34 wurde 1997 in Leipzig gegründet und ist heute die mit Abstand führende Zellbank in Europa und die drittgrößte weltweit. Als erste private Nabelschnurblutbank Europas und Pionier im Zellbanking bietet das Unternehmen seitdem als Full-Service-Anbieter für die Kryokonservierung die Entnahmelogistik, Verarbeitung und Lagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut, Nabelschnurgewebe und anderen postnatalen Geweben an. Basierend auf der Erweiterung des Geschäftsmodells, die nach dem Zusammenschluss mit PBKM stattgefunden hat, beabsichtigt das Unternehmen, in die Bereiche Zell- und Gentherapien sowie CDMO zu investieren. Körpereigene Zellen sind ein wertvolles Ausgangsmaterial für die medizinische Zelltherapie und werden in den Dämpfen von flüssigem Stickstoff am Leben erhalten. Kunden aus rund 50 Ländern haben bereits mit mehr als 850.000 Einheiten eingelagerten biologischen Materials bei Vita 34 für die Gesundheit ihrer Familie gesorgt.

25.04.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Veröffentlicht am 25.04.2023

Aktuelle Research Artikel

Alle Anzeigen

Melden Sie sich fĂĽr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aktuelle News

alle anzeigen