Fielmann AG: Vorläufige Zahlen zum 30. Juni 2022

Fielmann AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Halbjahresergebnis
Fielmann AG: Vorläufige Zahlen zum 30. Juni 2022

04.07.2022 / 13:34 CET/CEST
Ver√∂ffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, √ľbermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
F√ľr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die erste Jahresh√§lfte 2022 war stark beeinflusst von der immer noch anhaltenden Coronavirus-Pandemie sowie den Auswirkungen des Krieges in der Ukraine. Der vorl√§ufige Au√üenumsatz der Fielmann-Gruppe inkl. Mehrwertsteuer und Bestandsver√§nderungen stieg in den ersten sechs Monaten voraussichtlich auf 989 Millionen ‚ā¨ (Vorjahr: 919,8 Millionen ‚ā¨), der Konzernumsatz auf 851 Millionen ‚ā¨ (Vorjahr: 789,6 Millionen ‚ā¨). Im zweiten Quartal wird der Au√üenumsatz nach aktuellen Sch√§tzungen auf 505 Mio. ‚ā¨ (Vorjahr: 474,9 Mio. ‚ā¨) und der Konzernumsatz auf rund 437 Mio. ‚ā¨ (Vorjahr: 407,7 Mio. ‚ā¨) steigen.
W√§hrend dieses Umsatzwachstum im Einklang mit dem Wachstumspfad unserer Vision 2025 steht, war unsere Kostenstruktur im Jahr 2022 auf ein dynamischeres Wachstum ausgelegt. Dadurch wurde unsere Profitabilit√§t √ľberproportional belastet: F√ľr das 1. Halbjahr 2022 erwarten wir ein Ergebnis von 89 Millionen ‚ā¨ (Vorjahr: 96,0 Millionen ‚ā¨), dies entspricht einer EBT-Marge von 10,4 Prozent. Von April bis Juni wird das Ergebnis vor Steuern etwa 39 Millionen ‚ā¨ (Vorjahr: 54,2 Millionen ‚ā¨) betragen.
Obgleich sich die Pandemie weiterhin negativ auf unser Umsatzniveau auswirkt, haben wir in mehreren M√§rkten die Geh√§lter der Mitarbeiter erh√∂ht und angepasst. Dies f√ľhrte √ľber alle Bereiche zu einem zus√§tzlichen Personalaufwand im 1. Halbjahr 2022 von rund 22 Millionen ‚ā¨. Mit Blick auf die wichtigsten Warengruppen erzielten Korrektionsbrillen und H√∂rger√§te ein stark einstelliges Wachstum, bei Sonnenbrillen und Kontaktlinsen konnten wir dank der Entwicklung unserer Omnichannel-Plattform jeweils Wachstumsraten von deutlich √ľber 20% gegen√ľber dem Vorjahr verzeichnen. Da Kontaktlinsen und Sonnenbrillen jedoch geringere Margen aufweisen, entsprach der ver√§nderte Produktmix einem Negativeffekt in H√∂he von etwa 13 Millionen ‚ā¨. Zus√§tzliche Kosten, die die Rentabilit√§t belasteten, waren verst√§rkte Marketingaktivit√§ten und eine Solidarit√§tsinitiative f√ľr Menschen aus der Ukraine, die sich insgesamt mit 11 Millionen ‚ā¨ auswirkten.
Da der Krieg in der Ukraine, die anhaltend hohe Inflation und weiter steigende Zinsen das Konsumverhalten zunehmend belasten und ferner die Coronavirus-Pandemie zu vergleichsweise hohen Krankenst√§nden bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern f√ľhrt, erwarten wir f√ľr das Gesamtjahr 2022 einen Au√üenumsatz von rund 2,07 Milliarden ‚ā¨ (Vorjahr: 1,94 Milliarden ‚ā¨), einen Konzernumsatz von ca. 1,80 Milliarden ‚ā¨ (Vorjahr: 1,68 Milliarden ‚ā¨) und ein EBT von mehr als 190 Millionen ‚ā¨ (Vorjahr: 209,7 Millionen ‚ā¨).Informationen und Erl√§uterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Fielmann-Gruppe verzeichnet +8% Außenumsatz im ersten Halbjahr 2022
E-Commerce wächst um mehr als +30 Prozent zum Vorjahr
Die ersten sechs Monate des Jahres 2022 waren geprägt von der anhaltenden Coronavirus-Pandemie sowie den Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine. In diesem herausfordernden Umfeld erwartet die Fielmann-Gruppe ein starkes Umsatzwachstum, das dem Wachstumspfad der Vision 2025 entspricht.
Markumfeld im ersten Halbjahr 2022
Im Laufe des ersten Halbjahres f√ľhrte die andauernde Coronavirus-Pandemie in den meisten unserer M√§rkte zu anhaltenden Einschr√§nkungen, Rekordwerten im Krankenstand unter den Besch√§ftigten und einer niedrigen Kundenfrequenz. Diese Situation hielt bis weit ins zweite Quartal an, insbesondere in Deutschland und √Ėsterreich. W√§hrend sich die Pandemie weiterhin negativ auf unsere Ums√§tze auswirkte, w√ľrdigt die Fielmann-Gruppe den besonderen Einsatz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Niederlassungen. Um dem Fachkr√§ftemangel in der Augenoptik und H√∂rakustik zu begegnen, haben wir in mehreren M√§rkten die Geh√§lter erh√∂ht und angepasst. Dies f√ľhrte im ersten Halbjahr 2022 √ľber alle Funktionen hinweg zu einem zus√§tzlichen Personalaufwand von rund 22 Millionen ‚ā¨.
Seit Februar 2022 wirken sich die Folgen des Kriegs in der Ukraine auf unser Gesch√§ft in ganz Europa aus. Die Fielmann-Gruppe agiert abermals als verantwortungsvolles Familienunternehmen: Wir haben allen unseren 269 ukrainischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Arbeitsplatzgarantie ausgesprochen. Dutzende, die ins Ausland geflohen sind, haben Ausbildungs- und Besch√§ftigungsangebote erhalten. Aus Solidarit√§t f√ľr alle ukrainischen Gefl√ľchteten f√ľhrten Fielmann und ZEISS eine dreimonatige Solidarit√§tsaktion durch: Mehr als 80.000 Ukrainer erhielten in Fielmann-Niederlassungen eine individuell angepasste Brille zum Nulltarif. ZEISS √ľbernahm die Brillengl√§ser, Fielmann stellte die Fassungen, die Beratung und den Service. Obwohl unser Gesch√§ft in der Ukraine im ersten Halbjahr monatlich Umsatzeinbu√üen von bis zu 90 Prozent hinnehmen musste, unterst√ľtzen wir unsere in der Ukraine verbliebenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin durch die volle Auszahlung ihrer Geh√§lter. Zum 30. Juni 2022 haben 35 unserer 36 ukrainischen Standorte bereits wieder ge√∂ffnet, viele von ihnen erreichten wieder das Gesch√§ftsniveau von vor der Krise.
Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2022
2019 haben wir unsere Vision 2025 verk√ľndet, die auf unserer kundenzentrierten Unternehmensphilosophie aufbaut und ein j√§hrliches Umsatzwachstum von +5 Prozent durch die Digitalisierung und Internationalisierung unseres Familienunternehmens anstrebt. Die Fielmann-Gruppe hat dieses Ziel seit 2019 erreicht ‚Äď trotz Coronavirus-Pandemie und Krieg. Und der Wachstumstrend setzt sich fort: Gem√§√ü der j√ľngsten Prognose wird der vorl√§ufige Au√üenumsatz inklusive Mehrwertsteuer und Bestandsver√§nderungen im ersten Halbjahr 2022 rund 989 Mio. ‚ā¨ betragen (+8% gegen√ľber dem Vorjahreszeitraum).
W√§hrend dieses Umsatzwachstum im Einklang mit unserer Vision 2025 steht, war unsere Kostenstruktur im Jahr 2022 auf ein dynamischeres Wachstum ausgelegt. Dadurch wurde unsere Profitabilit√§t √ľberproportional belastet: F√ľr das erste Halbjahr 2022 erwarten wir ein Ergebnis von rund 89 Mio. ‚ā¨ (Vorjahr: 96 Mio. ‚ā¨). Dies entspricht einer EBT-Marge von 10,4%.
Mit Blick auf die wesentlichen Warengruppen, verzeichnen wir bei Korrektionsbrillen und H√∂rger√§te im ersten Halbjahr jeweils ein starkes einstelliges Wachstum, w√§hrend Sonnenbrillen und Kontaktlinsen von der Entwicklung unserer Omnichannel-Plattform profitierten und im Vergleich zum Vorjahr jeweils um deutlich mehr als 20% zum Vorjahr wuchsen. Da Kontaktlinsen und Sonnenbrillen jedoch niedrigere Margen aufweisen, wirkte sich der ver√§nderte Produktmix mit rund 13 Millionen ‚ā¨ negativ auf den Rohertrag unserer Gruppe aus.
Marc Fielmann, CEO der Fielmann-Gruppe: 'Dank unserer hervorragenden Leistungen f√ľr unsere Kunden und unserer √ľberlegenen Omnichannel-Plattform erzielen wir in einem instabilen Umfeld ein starkes Wachstum. Besonders erfreulich sind unsere Fortschritte im E-Commerce: In den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 steigerte die Fielmann-Gruppe die Zahl der europaweit versendeten Pakete auf mehr als 640.000, das sind +31% Wachstum gegen√ľber dem Vorjahr.'
Ausblick
Der Vorstand der Fielmann-Gruppe betrachtet das aktuelle Marktumfeld mit Sorge. Der andauernde Krieg in der Ukraine, das anhaltend hohe Inflationsniveau und steigende Zinsen belasten das Konsumklima, treiben die Kosteninflation. Gleichzeitig h√§lt die Coronavirus-Pandemie an. In diesem Umfeld erwarten wir f√ľr das Gesamtjahr eine Entwicklung, die dem in unserem Gesch√§ftsbericht kommunizierten, pessimistischen Szenario entspricht. Wir aktualisieren unsere Prognose f√ľr das Gesch√§ftsjahr 2022 auf einen Au√üenumsatz von rund 2,07 Milliarden ‚ā¨ (Vorjahr: 1,94 Milliarden ‚ā¨) und ein EBT von 190 Millionen ‚ā¨ (Vorjahr: 209,7 Millionen ‚ā¨).
Um die starke Umsatzentwicklung fortzusetzen und die EBT-Marge gem√§√ü unserer Vision 2025 auf mindestens 16 Prozent zu steigern, ergreift der Vorstand der Fielmann-Gruppe Ma√ünahmen. Auf unserer Hauptversammlung am 14. Juli 2022 werden wir √ľber unsere strategischen Initiativen berichten, die unsere Profitabilit√§t kurz- und mittelfristig steigern werden.
Langfristig bleiben wir optimistisch: In unsicheren Zeiten kaufen die Menschen bei Unternehmen, die exzellenten Service und garantierte Qualit√§t zu besten Preisen bieten ‚Äď in der Augenoptik ist das die Fielmann-Gruppe.
Hamburg, 04. Juli 2022
Fielmann Aktiengesellschaft Der Vorstand

√úber die Fielmann-Gruppe:
Die Fielmann-Gruppe ist ein börsennotiertes Familienunternehmen mit Sitz in Hamburg. Über unser Omnichannel-Geschäftsmodell mit digitalen Vertriebskanälen und mehr als 900 Niederlassungen versorgen wir unsere 27 Millionen Kunden in 16 europäischen Ländern mit Brillen, Kontaktlinsen und Hörsystemen.
Weitere Informationen: Katrin Carstens, Leiterin Kommunikation & Public Relations, Telefon: 040/270 76 ‚Äď 5907
Ulrich Brockmann, Leiter Investor Relations, Telefon: 040/270 76 ‚Äď 442
04.07.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Veröffentlicht am 04.07.2022

Aktuelle Research Artikel

Alle Anzeigen

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aktuelle News

alle anzeigen