Creditshelf: Hohe Kreditnachfrage in Q1 2023

EQS-News: creditshelf Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
creditshelf: Hohe Kreditnachfrage in Q1 2023
12.05.2023 / 07:30 CET/CEST
FĂŒr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

creditshelf: Hohe Kreditnachfrage in Q1 2023

  • Angefragte Kredite erreichen in Q1 2023 knapp 0,5 Mrd. EUR (+15 %) und bieten Chancen fĂŒr positive GeschĂ€ftsentwicklung im weiteren Jahresverlauf
  • Volumen arrangierter Kredite und Umsatz aufgrund von Funding-Restriktionen unter Vorjahr
  • EBIT von minus 0,7 Mio. EUR (Q1 2022: plus 0,6 Mio. EUR) reflektiert außerdem leicht gestiegenen Personalaufwand und erhöhte Rechts- und Beratungskosten als Folge erhöhter VertriebsaktivitĂ€ten auf der Investorenseite
  • Prognose fĂŒr GeschĂ€ftsjahr 2023 bestĂ€tigt
Frankfurt am Main, 12. Mai 2023 ‒ creditshelf, der grĂ¶ĂŸte digitale KMU-Finanzierer in Deutschland, veröffentlicht heute seine Zahlen fĂŒr Q1 2023.

Die Zahlen des 1. Quartals 2023 verdeutlichen die Chancen, die aus der aktuellen Marktsituation fĂŒr creditshelf entstehen: Das angefragte Kreditvolumen stieg in den ersten drei Monaten 2023 um 15 % auf 490 Mio. EUR (Q1 2022: 425 Mio. EUR). Das mittelstĂ€ndische GeschĂ€ftsklima verbessert sich dem KfW-ifo-Mittelstandsbarometer zufolge seit Jahresbeginn deutlich und die Erwartungen der Unternehmer sind auf dem höchsten Niveau seit Kriegsausbruch in der Ukraine. Wir bei creditshelf sehen das als Chance, mit unserem Produkt die LĂŒcke in der KMU-Finanzierung zu fĂŒllen und zum Aufschwung beizutragen. Arrangiert wurden von creditshelf aufgrund der weiterhin beschrĂ€nkten Refinanzierungsmittel Kredite in Höhe von 20,9 Mio. EUR (Q1 2022: 41,3 Mio. EUR). An einer Beseitigung dieser Restriktionen noch im 2. Quartal 2023 wird mit oberster PrioritĂ€t gearbeitet. Der Vorstand geht daher weiterhin davon aus, dass das neue Funding-Vehikel in KĂŒrze erstmalig in Anspruch genommen werden kann.

Zwar reduzierten sich die Umsatzerlöse von creditshelf im Vergleich zum Q1 2022 um 36,5 %, der Trend zu verbesserten Margen, der sich bereits im GeschĂ€ftsjahr 2022 gezeigt hatte, hĂ€lt jedoch weiter an. Die Gesamtumsatzmarge aus dem VerhĂ€ltnis von Umsatzerlösen zu arrangiertem Kreditvolumen lag mit 5,4 % deutlich ĂŒber dem Vorjahreszeitraum (4,0 %). Dies ist auf höhere GebĂŒhren fĂŒr Kreditnehmer, die creditshelf im Laufe des vergangenen Jahres eingefĂŒhrt hat, zurĂŒckzufĂŒhren. Die Gesamtaufwendungen erhöhten sich im Vergleich zum 1. Quartal 2022. Grund hierfĂŒr sind ein höherer Personalaufwand aufgrund eines gestiegenen Personalbestands von 68 festangestellten Mitarbeitern (Vorjahreszeitraum: 60 Festangestellte) sowie gestiegene Rechts- und Beratungsaufwendungen aufgrund der intensivierten VertriebstĂ€tigkeiten auf der Investorenseite. Diese Aufwendungen bilden die Grundlage fĂŒr einen dem geplanten Wachstum angemessenen Personalbestand und die Verbreiterung der Investorenbasis auf der creditshelf Plattform. Viele weitere Sachkostenpositionen wie z.B. Aufwendungen fĂŒr Marketing und Werbung konnten hingegen reduziert werden. Bei leicht erhöhten, regulĂ€ren Abschreibungen schloss creditshelf das 1. Quartal 2023 mit einem EBIT von minus 0,7 Mio. EUR (Q1 2022: plus 0,6 Mio. EUR) ab.

An der im GeschĂ€ftsbericht 2022 veröffentlichten Prognose fĂŒr das GeschĂ€ftsjahr 2023 hĂ€lt der Vorstand fest. Unter Hinweis auf die im GeschĂ€ftsbericht detailliert ausgefĂŒhrten UmstĂ€nde rechnet er weiterhin mit einem Konzernumsatz von 8 bis 10 Mio. EUR. Ebenfalls auf Konzernebene erwartet der Vorstand ein EBIT im positiven Bereich von 0 bis 1 Mio. EUR. Der Break-Even auf Gesamtjahresebene dĂŒrfte damit 2023 erreicht werden.

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick

In Mio. EUR Q1 2023 Q1 2022
Volumen angefragter Kredite 490 425
Volumen arrangierter Kredite 20,9 41,3
In TEUR
Umsatzerlöse 1.503 2.366
Davon KreditnehmergebĂŒhren 1.119 1.639
Davon Investoren-, Service- und BeratungsgebĂŒhren 384 727
Sonstige ErtrÀge 217 203
Aktivierte Eigenleistungen 149 127
Personalaufwand -1.558 -1.216
Rechts- und Beratungsaufwendungen -358 -150
Aufwand fĂŒr Werbung und Marketingmaßnahmen -68 -118
Fremdleistungen -55 -101
Übrige sonstige Betriebliche Aufwendungen -344 -412
EBITDA -514 700
Ordentliche Abschreibungen -199 -145
EBIT -713 555
Finanzergebnis -53 -41
Gesamtergebnis -766 515

>Die vollstĂ€ndige Mitteilung fĂŒr Q1 2023 steht ab heute auf der Investor Relations-Website ir.creditshelf.com zum Download zur VerfĂŒgung.

Kommunikation & IR:

creditshelf Aktiengesellschaft
Maximilian Franz
Leiter Kommunikation & Content
Mainzer Landstraße 33a
60329 Frankfurt
Tel.: +49 69 348 719 113
ir@creditshelf.com
www.creditshelf.com

Über creditshelf

creditshelf ist der digitale Unternehmensfinanzierer der nĂ€chsten Generation. Das im Jahr 2014 gegrĂŒndete Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main arrangiert bankenunabhĂ€ngige, flexible Finanzierungslösungen ĂŒber ein stetig wachsendes Netzwerk. creditshelf verbindet dabei komplementĂ€re BedĂŒrfnisse: WĂ€hrend mittelstĂ€ndische Unternehmer unkompliziert an attraktive Finanzierungsalternativen gelangen, können institutionelle Investoren direkt in den deutschen Mittelstand investieren und Kooperationspartner ihre Klienten als innovative Anbieter neuer Kreditlösungen unterstĂŒtzen. Den Kern von creditshelfs GeschĂ€ftsmodell bilden eine einzigartige, datengestĂŒtzte Risikoanalyse sowie unbĂŒrokratische, schnelle und digitale Prozesse. Dabei kommt die gesamte Wertschöpfungskette aus einer Hand. Über die creditshelf Plattform lĂ€uft die Auswahl geeigneter Kreditprojekte, die Analyse der KreditwĂŒrdigkeit potentieller Kreditnehmer, die Bereitstellung eines Kreditscorings sowie das risikoadĂ€quate Pricing. FĂŒr diese Dienstleistungen erhĂ€lt creditshelf sowohl von den Kreditnehmern als auch von den Investoren GebĂŒhren.

creditshelf ist seit 2018 im Prime Standard Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Die Experten des creditshelf-Teams verfĂŒgen ĂŒber jahrelange Erfahrung in der Mittelstandsfinanzierung und sind vertrauensvoller Partner und VisionĂ€r fĂŒr das Unternehmertum von morgen.


12.05.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, ĂŒbermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
FĂŒr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Veröffentlicht am 12.05.2023

Aktuelle Research Artikel

Alle Anzeigen

Melden Sie sich fĂŒr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer DatenschutzerklÀrung

Aktuelle News

alle anzeigen