Coreo AG gibt Konzernzahlen für 2023 bekannt

EQS-News: Coreo AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Coreo AG gibt Konzernzahlen fĂŒr 2023 bekannt
22.05.2024 / 17:43 CET/CEST
FĂŒr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Coreo AG gibt Konzernzahlen fĂŒr 2023 bekannt

  • Operative Steigerung der Mieteinnahmen durch aktives Asset Management
  • Ergebnis stark beeinflusst durch Bewertungseffekte
  • Abwertungen gemildert durch operative Erfolge und geringer als im Markt zu beobachten
Frankfurt am Main, 22. Mai 2024 – Der Coreo-Konzern blickt auf ein herausforderndes GeschĂ€ftsjahr 2023 zurĂŒck. Trotz der widrigen gesamtwirtschaftlichen VerhĂ€ltnisse und starken Bewertungskorrekturen im Markt hat die Coreo das GeschĂ€ftsjahr im Rahmen der operativen Erwartungen beendet. Die Erlöse aus der Vermietung (inklusive Nebenkosten) wurden gegenĂŒber dem Vorjahr ohne ZukĂ€ufe von EUR 6,0 Mio. auf EUR 6,5 Mio. gesteigert. Die Nettomieteinnahmen stiegen dabei wie erwartet auf EUR 4,8 Mio. Der Anstieg der Mieterlöse geht auf Mietsteigerungen durch aktives Asset-Management und auf die Fertigstellung von Sanierungen in Göttingen und Wetzlar zurĂŒck.

Der Wert des aktiv verwalteten Immobilienportfolios reduzierte sich um 5,9% von EUR 77,1 Mio. auf EUR 71,8 Mio. Die Wertberichtigung liegt damit unter den am Markt zu beobachtenden Wertkorrekturen. Dies ist auf die in den Bestand getĂ€tigten, umfangreichen Investitionen im Rahmen der Fertigstellung von Objekten in Göttingen und aktives Asset Management zurĂŒckzufĂŒhren.

Das Ergebnis der betrieblichen TĂ€tigkeit (EBIT) belief sich auf EUR -7,7 Mio. nach EUR +1,0 Mio. im Vorjahr. Dies ergibt sich im Wesentlichen aufgrund des Ergebnisses aus der Bewertung der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien von EUR -7,0 Mio., nach EUR +1,5 Mio. im Vorjahr. Die Verminderung begrĂŒndet sich in der aufgrund des Marktumfelds notwendigen Anpassungen der Diskontierungs- und Kapitalisierungszinsen, die reduzierten LeerstĂ€nde und höheren Mieteinnahmen konnten hier nur geringfĂŒgig entgegenwirken. Der Bewertungseffekt im EBIT vs. Vorjahr belĂ€uft sich demzufolge auf EUR -8,5 Mio.

Das Finanzergebnis verschlechterte sich von EUR 2,7 Mio. im Vorjahr auf EUR 4,3 Mio. im abgelaufenen GeschÀftsjahr, getrieben durch das gestiegene Zinsniveau und Bewertungskorrekturen der Beteiligung an der Objektgesellschaft des St. Martin Towers in Höhe von EUR -0,9 Mio.

Zusammen mit dem Ertragssteueraufwand von EUR 2,4 Mio. (Vorjahr EUR -0,2 Mio.), durch positive VerÀnderungen in den latenten Steuern ergibt sich ein Periodenergebnis von EUR -10,6 Mio., nach EUR -1,9 Mio. im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie belief sich auf EUR -0,46 (Vorjahr EUR -0,09).

Der Vorstand fokussiert sich auf das Wachstum der Coreo AG, welches im Wesentlichen durch strategische ZukÀufe von Wohnimmobilien im Value Add-Segment erfolgen soll. Ausgebliebene VerkÀufe durch die aktuelle Marktlage sollen im Jahr 2024 nachgeholt werden. Positiv zu erwÀhnen sind die gemeldeten, aber noch nicht vollzogenen VerkÀufe in 2024.

Den Konzernabschluss (IFRS) sowie den nach den Regeln des HGB erstellten Einzelabschluss der Coreo AG wird das Unternehmen zeitnah veröffentlichen und unter www.coreo.de in der Rubrik “Investoren” zum Download zur VerfĂŒgung stellen.

Kontakt:

Coreo AG
Investor Relations
Bleichstraße 64
D-60313 Frankfurt a. M.
ir@coreo.de
T: +49 (0) 69-21 93 96-0
22.05.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, ĂŒbermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
FĂŒr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Veröffentlicht am 22.05.2024

Aktuelle Research Artikel

Alle Anzeigen

Melden Sie sich fĂŒr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer DatenschutzerklÀrung

Aktuelle News

alle anzeigen