Finanzdienstleistungen

Upstart-Aktien wurden angesichts steigender Zinssätze und der sich verlangsamenden US-Wirtschaft niedergeschlagen

Upstart-Aktie: 94% unter dem Allzeithoch

Upstart Holdings, Inc.  (WKN: A2QJL7)
Kaufempfehlung: Upstart Holdings, Inc.
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 25,00 EUR
Aktueller Kurs: 20,34 EUR
U

pstart ist eine KI-Kreditplattform, die mit Banken und Kreditgenossenschaften zusammenarbeitet, um Verbraucherkredite unter Verwendung nicht traditioneller Variablen wie Bildung und Besch√§ftigung bereitzustellen, um die Kreditw√ľrdigkeit vorherzusagen.

Upstart startete erstmals im April 2012 mit einem Income Share Agreement (ISA)-Produkt, das es Einzelpersonen erm√∂glichte, Geld zu sammeln, indem sie sich vertraglich verpflichteten, einen Prozentsatz ihres zuk√ľnftigen Einkommens zu teilen. Im Mai 2014 wandte sich Upstart von diesem Produkt weg und hin zum Privatkreditmarkt. Mit diesem Drehpunkt begann Upstart, ein traditionelles 3-Jahres-Darlehen anzubieten und hat sich seitdem erweitert, um auch ein 5-Jahres-Darlehensprodukt anzubieten.

mv2.png

(Bildquelle: high-tech-investing)


Upstart-Aktien werden derzeit auf einem Tiefststand gehandelt.

Der Technologiesektor hat in diesem Jahr einen Schlag abbekommen, wobei der Nasdaq-100-Index um 28 % gefallen ist. Der R√ľckzug wird von einer stark steigenden Inflation und steigenden Zinsen angetrieben, die die Wirtschaft bremsen und die Anleger zwingen, ihre Wachstumserwartungen zu √ľberdenken.

Das schadet einigen Unternehmen mehr als anderen. Upstart Holdings zum Beispiel nutzt k√ľnstliche Intelligenz (KI), um Kredite f√ľr Banken bei anderen Kreditgebern zu vergeben, und Investoren haben Zweifel, wie gut seine Kreditvergabemodelle halten werden, wenn sich die Haushaltsfinanzen verschlechtern. Erschwerend kommt hinzu, dass die Nachfrage nach Krediten einbricht, w√§hrend die Wirtschaft stottert.

Infolgedessen ist die Upstart-Aktie von ihrem Allzeithoch um 94 % abgest√ľrzt. Aber die Aktien k√∂nnten zu den heutigen Preisen sehr attraktiv sein, mit dem Potenzial, solide langfristige Renditen f√ľr Anleger zu liefern, die jetzt kaufen.

Upstart-Aktie-Kursexplosion.jpg

(Bildquelle: thedlf)


Die Kreditnachfrage verlangsamt sich, aber die Nachfrage nach Upstart steigt stark an

Das Hauptziel von Upstart ist es, die Standardinstrumente zu ersetzen, die zur Einschätzung des Risikos bei Verbraucherkrediten verwendet werden. Das FICO-Kreditbewertungssystem von Fair Isaac ist seit Jahrzehnten der Goldstandard, aber Upstart sagt, dass seine Kriterien zu eng sind, um potenziellen Kreditnehmern in der modernen Wirtschaft zu dienen.

Stattdessen nutzt Upstart k√ľnstliche Intelligenz, um die Kreditw√ľrdigkeit einer Person zu ermitteln, indem bis zu 1.600 Datenpunkte ausgewertet werden. Da KI viel schneller arbeitet als Menschen, kann sie bei etwa 73 % der Kreditantr√§ge sofortige Entscheidungen treffen. Das ist eine gro√üe Kostenersparnis f√ľr Banken.

Im zweiten Quartal 2022 vergab der Algorithmus von Upstart Kredite in H√∂he von 3,2 Milliarden US-Dollar, was einer bescheidenen Steigerung von 17 % gegen√ľber dem Vorjahr entspricht. Aber es stellte einen R√ľckgang von 27 % gegen√ľber den 4,5 Milliarden US-Dollar dar, die im ersten Quartal 2022 entstanden sind ‚Äď was eine ziemlich abrupte Verlangsamung darstellt.

Aber es gab einen Silberstreif am Horizont. Die Zahl der Banken und Kreditgenossenschaften, die den Algorithmus von Upstart √ľbernehmen, stieg sowohl im Jahresvergleich als auch im ersten Quartal weiter an. In √§hnlicher Weise baute Upstart weiterhin Partnerschaften mit Autoh√§ndlern aus. Mittlerweile verwenden 37 gro√üe Marken die Vertriebs- und Kreditvergabesoftware von Upstart Auto Retail bei 640 US-H√§ndlern.

Obwohl die Verbrauchernachfrage nach Krediten zur√ľckgeht, k√∂nnte sich Upstart daher auf eine starke Erholung einstellen, wenn sich die Wirtschaft erholt.

upstart-holdings.jpg

(Bildquelle: invezz)


Aber es gibt Herausforderungen

Viele Investoren bezweifeln, dass die Kreditmodelle von Upstart während eines anhaltenden wirtschaftlichen Abschwungs Bestand haben werden. Schließlich wurden sie in guten Zeiten entwickelt und nicht kampferprobt.

Die Kreditausf√§lle nehmen in der gesamten Kreditbranche zu, da die Konjunkturprogramme der US-Regierung im Zusammenhang mit der Pandemie eingestellt werden. Dennoch hat Upstart dies erwartet und sagt, dass seine Modelle f√ľr eine Wirtschaft kalibriert sind, die viel schlechter ist als das langsame Wachstum in einigen Jahren nach der Finanzkrise.

Aber Investoren, die einige der von Upstart vergebenen Kredite kaufen, sind definitiv erschrocken, und das Unternehmen schritt ein, um Kredite im Wert von 623 Millionen US-Dollar aus seiner eigenen Bilanz zu finanzieren. Aus Risikosicht ist das f√ľr den Aktienmarkt ein absolutes No-Go; Das Unternehmen sagt jedoch, dass es beabsichtigt, die Mehrheit davon zu verkaufen, die sich nicht auf echte Forschung und Entwicklung beziehen.

Tats√§chlich sagte das Unternehmen k√ľrzlich in einer Pr√§sentation, dass sein KI-gesteuerter Ansatz weiterhin einen Vorteil gegen√ľber traditionellen Kredit-Scores hat und dass sich seine Genauigkeit im Laufe der Zeit stetig verbessert hat ‚Äď selbst w√§hrend des turbulenten zweiten Quartals dieses Jahres. Wenn dies so bleibt, d√ľrften alle Finanzierungsprobleme relativ kurzlebig sein.

(Bildquelle: traderfox)


Upstart-Aktien sind sehr attraktiv

Nach einem R√ľckgang von 94 % von seinem Allzeithoch von 401,99 US-Dollar verleiht der aktuelle Aktienkurs von Upstart von etwa 23,65 US-Dollar dem Unternehmen eine Bewertung von 1,9 Milliarden US-Dollar. Aber hier ist die Sache: Es hat ein Nettoverm√∂gen von 757 Millionen US-Dollar in seiner Bilanz, einschlie√ülich eines Bargeldhaufens von 790 Millionen US-Dollar.

Wenn man auf dieses Geld verzichtet, sch√§tzen die Investoren das tats√§chliche Gesch√§ft von Upstart im Grunde genommen auf nur 1,23 Milliarden US-Dollar, obwohl es in den letzten vier Quartalen einen Umsatz von √ľber 1 Milliarde US-Dollar erwirtschaftet hat. Dar√ľber hinaus war Upstart 2020, 2021 und in der ersten H√§lfte des Jahres 2022 trotz des herausfordernden wirtschaftlichen Umfelds profitabel ‚Äď und das sieht man nicht oft bei einem Fintech-Startup.

Bedenken hinsichtlich der KI-gesteuerten Kreditmodelle des Unternehmens werden wahrscheinlich erst in ein paar Quartalen ausger√§umt sein. Die Investoren werden auch wollen, dass Upstart seine Pl√§ne zum Verkauf der Kredite in seiner Bilanz durchf√ľhrt.

Mit vorsichtigem Optimismus vorzugehen, k√∂nnte hier der kluge Plan sein. Die Upstart-Aktie ist so niedergeschlagen, dass sie f√ľr Anleger, die sie jetzt kaufen, langfristige Blockbuster-Renditen generieren k√∂nnte, vorausgesetzt, die Annahmen des Unternehmens stimmen und seine Kreditvergabemodelle br√∂ckeln nicht, selbst wenn sich die Wirtschaft verschlechtert.


Publiziert am 22.09.2022, 11:28 Uhr

Aktuelle News zu Upstart Holdings, Inc.

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu Upstart Holdings, Inc.

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Upstart Holdings, Inc. - WKN: A2QJL7

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung