Sonstige Konsumgüter

Die Begeisterung für den Film Barbie verwandelte sich in Begeisterung für die Firma Mattel

Mattel-Aktie: 20% Wachstum im Jahr 2023

Mattel Inc  (WKN: 851704)
Kaufempfehlung: Mattel Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: EUR
Aktueller Kurs: 17,25 EUR
M

Mattel Inc. ist ein US-amerikanischer Spielzeug-Konzern und nach Lego der zweitgr√∂√üte Spielzeughersteller der Welt. Bekannt wurde er vor allem durch die Barbie-Puppen, die Big-Jim- sowie die Masters-of-the-Universe-Action-Figuren. Mattel, mit globalem Hauptsitz in El Segundo, Kalifornien, besch√§ftigt √ľber 31.000 Mitarbeiter (Stand 2015) in 42 L√§ndern und verkaufte seine Produkte in mehr als 150 Staaten. Die Deutsche Zentrale befindet sich in Frankfurt am Main.

Der Barbie-Film

Alle reden heutzutage √ľber den Blockbuster-Film Barbie, und das hat zu gro√üem Interesse an Mattel gef√ľhrt. Dieser Vorsto√ü ins Filmemachen erwies sich f√ľr den Spielzeughersteller als Erfolg, denn Barbie brachte weltweit 1,4 Milliarden US-Dollar ein und wurde zur gr√∂√üten Ver√∂ffentlichung des Jahres in den USA und weltweit.

Mattel-Aktien haben vom Leinwanddeb√ľt der Modepuppe profitiert und sind seit Jahresbeginn um fast 20 % gestiegen. Aber jetzt, wo ein Teil der Begeisterung f√ľr den Film nachl√§sst und die Fans sich neuen Ver√∂ffentlichungen zuwenden, wird dann auch die Begeisterung f√ľr Mattel nachlassen? Ist die Aktie heute ein Kauf, ein Verkauf oder ein Halten? Schauen wir uns diesen Spielzeugriesen genauer an und finden es heraus.

Spielzeug, keine Filme

Zun√§chst ist es wichtig anzumerken, dass der Barbie-Film zwar eine gro√üe Sache ist, Mattels Gesch√§ft jedoch haupts√§chlich mit Spielzeug und nicht mit Filmen besteht. Mattel generiert als Produzent des Films Einnahmen daraus, aber das Unternehmen erh√§lt nicht den L√∂wenanteil. Allein aufgrund des Erfolgs von Barbie oder zuk√ľnftigen Filmen sollte man also nicht in Mattel-Aktien investieren.

Aber das ist es, was dieses Abenteuer als Filmemacher so fantastisch macht ‚Äď und das geht √ľber die Kasseneinnahmen hinaus. Es bietet Mattel die M√∂glichkeit, Lizenzvertr√§ge f√ľr eine Vielzahl von Produkten basierend auf dem jeweiligen Film abzuschlie√üen, und gibt dem Unternehmen einen Grund, eine ganze Reihe eigener neuer Produkte auf den Markt zu bringen, die ebenfalls auf dem Film basieren.

Im Fall von Barbie stimmte Mattel mehr als 165 Partnerschaften f√ľr Konsumg√ľter zu. Mattels Spielzeug- und Produktver√∂ffentlichungen rund um den Film sind ausverkauft ‚Äď und das Unternehmen plant, bis Ende des Jahres weitere auf den Markt zu bringen. Anfang des Jahres erkl√§rte das Unternehmen, dass alle Lizenzvereinbarungen ‚Äěmargensteigernde M√∂glichkeiten‚Äú seien, sodass sich Filme f√ľr Mattel in Wachstum niederschlagen.

(Bildquelle: dispatch)

Derzeit arbeitet das Unternehmen an etwa 14 Filmprojekten, an denen einige seiner anderen Top-Spielzeugmarken wie Hot Wheels und American Girl beteiligt sind. Wenn sie bei Lizenzvertr√§gen und Produkteinf√ľhrungen in die Fu√üstapfen von Barbie treten, wird Mattel tats√§chlich das Ziel erreichen, die Ertragskraft seines geistigen Eigentums zu erweitern.

Kommen wir nun zur√ľck zur Idee, dass es sich nur um Spielzeug handelt. Hier war es in letzter Zeit etwas schwierig, da das wirtschaftliche Umfeld die Verbraucher belastete ‚Äď und die Einzelh√§ndler hatten mit √ľbersch√ľssigen Spielwarenbest√§nden zu k√§mpfen. Infolgedessen meldete Mattel im zweiten Quartal einen R√ľckgang des Nettoumsatzes und des Nettogewinns.

Marktanteile gewinnen

Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass diese schwierigen Zeiten nicht ewig andauern werden und Mattel mit seinem starken Markenportfolio sich erholen sollte, sobald sich die Wirtschaftslage erholt. Selbst im aktuellen Umfeld gelang es dem Unternehmen, im Laufe des Quartals Marktanteile zu gewinnen und den freien Cashflow zu steigern.

Nach Angaben des Verbraucherforschungsunternehmens Circana steigerte Mattel seinen Anteil in seinen drei Top-Kategorien Puppen, Fahrzeuge sowie S√§uglinge, Kleinkinder und Vorschulkinder. Und Barbie war die Puppe Nr. 1 weltweit. Mattel hat auch Vertrauen in seine Zukunft gezeigt, indem es in diesem Jahr die Aktienr√ľckk√§ufe wieder aufgenommen hat und plant, den Aktienr√ľckkauf fortzusetzen.

Werfen wir nun einen Blick auf den Aktienkurs. Ja, Mattel notiert im Verh√§ltnis zu den Gewinnen der letzten 12 Monate auf dem h√∂chsten Stand seit etwa 2021. Vor diesem Zeitpunkt war die Bewertung jedoch viel h√∂her. Angesichts der Filmprojekte von Mattel ergeben sich f√ľr das Unternehmen heute neue M√∂glichkeiten, das Umsatzwachstum voranzutreiben. All dies bedeutet, dass die Aktie heute nicht besonders teuer erscheint.

Kauf?

Sollten Sie also kaufen, verkaufen oder halten? Langfristig scheint Mattel ein ‚ÄěBuy-and-Hold‚Äú-Unternehmen zu sein, wenn man sein starkes Portfolio an Produkten wie Barbie und Hot Wheels und sein Marktanteilswachstum in Schl√ľsselkategorien bedenkt. Die Expansion des Unternehmens in die Bereiche Film und Unterhaltung d√ľrfte den Umsatz weiter steigern.

Mattel-Aktien steigen m√∂glicherweise nicht sofort vom heutigen Niveau an, da Barbie, der Film, von der Kinoleinwand auf Streaming umsteigt und die Neuheit von Barbies perfektem rosa Leben verblasst. Aber die Ertragschancen von Mattel werden wahrscheinlich nicht nachlassen ‚Äď und sollten sich zusammen mit der Wirtschaft verbessern. All das bedeutet, dass Mattel-Aktien auch nach dem Ausscheiden von Barbie aus der Kinoleinwand weiterhin gl√§nzen k√∂nnten.

Titelbild: npr

Publiziert am   27.09.2023, 10:31 Uhr
Aktualisiert am   20.11.2023, 21:52 Uhr

Aktuelle News zu Mattel Inc

alle anzeigen

In K√ľrze finden Sie hier News zu Mattel Inc

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Mattel Inc - WKN: 851704

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung