Zalando SE: Zalando wächst und steigert Profitabilität: Shopping Club zieht immer mehr Kund*innen an und Anteil des Partnergeschäfts wächst

EQS-News: Zalando SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Zalando SE: Zalando wächst und steigert Profitabilität: Shopping Club zieht immer mehr Kund*innen an und Anteil des Partnergeschäfts wächst
04.05.2023 / 07:01 CET/CEST
FĂĽr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Zalando wächst und steigert Profitabilität: Shopping Club zieht immer mehr Kund*innen an und Anteil des Partnergeschäfts wächst

  • Bruttowarenvolumen (GMV) legt im ersten Quartal um 2,8 % zu, Umsatz steigt um 2,3 %
  • Zalando erreicht Break-Even auf bereinigter EBIT Basis, nach -52 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum
  • Offprice-Segment steigert Umsatz um 33 % und trifft erfolgreich die Kund*innennachfrage
  • Umsetzung der Plattformstrategie schreitet gut voran, Anteil des Partnergeschäfts steigt auf 39 % des Bruttowarenvolumens (GMV) im Fashion Store
  • Jahresprognose fĂĽr 2023 bestätigt
Berlin, 4. Mai 2023 // Zalando, eine der führenden Online-Plattformen für Mode und Lifestyle in Europa, hat sein Wachstum im ersten Quartal fortgesetzt und seine Profitabilität gesteigert. Dazu beigetragen hat die starke Nachfrage im Online-Shopping Club Lounge by Zalando. Zusätzlich haben Partner mehr Mode- und Beauty-Produkte auf Zalandos Plattform verkauft.

Das Bruttowarenvolumen (GMV) stieg im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 % auf 3,2 Milliarden Euro. Der Umsatz legte um 2,3 % auf 2,3 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (bereinigtes EBIT) erzielte das Unternehmen ein ausgeglichenes Ergebnis, verglichen mit -52 Millionen Euro im ersten Quartal des Vorjahres. Die Zahl der aktiven Kund*innen erhöhte sich im Jahresvergleich um 4,8 % auf 51,2 Millionen.

Zalando wächst damit trotz des weiterhin herausfordernden wirtschaftlichen Umfelds mit anhaltend hoher Inflation. Die Nachfrage der Kund*innen blieb weiterhin robust, aber die Kosten pro Bestellung sanken dank größerer Warenkörbe. Die niedrigeren Abwicklungskosten halfen bei der deutlichen Verbesserung des bereinigten EBIT. Zalando fokussiert sich weiterhin auf profitables Wachstum und ist auf einem guten Weg, seine Prognose für das Gesamtjahr zu erreichen.

„Das erste Quartal hat gezeigt, wie flexibel unser Geschäftsmodell ist. Wir konnten uns in einem herausfordernden Marktumfeld behaupten, insbesondere dank einer hohen Nachfrage in unserem Offprice-Segment und einer starken Performance des Partnergeschäfts“, sagt Robert Gentz, Co-CEO von Zalando. „Vor allem exklusive und limitierte Produkte von Marken wie Adidas und Salomon und die Zusammenarbeit mit Designer*innen bei limitierten Mini-Kollektionen haben zu einer stärkeren Kund*innenbindung geführt und dazu, dass unsere Kund*innen regelmäßiger bei uns einkaufen.“

Im April hat Zalando gemeinsam mit Paco Rabanne eine exklusive Capsule-Kollektion lanciert. Die FrĂĽhjahr/Sommer-Kollektion 2023 besteht aus insgesamt 40 Teilen und spiegelt mit ausdrucksstarken Silhouetten das unverwechselbare Design von Paco Rabanne wider. Die Kollektion ist Teil von Zalandos Ambition, ein inspirierendes Designer-Einkaufserlebnis fĂĽr eine neue Generation von Luxus-Kund*innen zu schaffen.

Lounge by Zalando ist der Online-Shopping Club von Zalando und bietet Kund*innen zeitlich limitierte Angebote und Rabatte auf Premium-Marken. Lounge by Zalando ist ein wesentlicher Bestandteil des Offprice-Segments und wuchs im ersten Quartal besonders stark mit einem Umsatzplus von 33 %. Im Januar gestaltete Zalando die Website und App des Shopping Clubs neu und stellte eine neue Markenidentität vor. Das verbesserte Kund*innenenerlebnis wurde von Lounge by Zalando Kund*innen positiv aufgenommen.

Neben dieser positiven Entwicklung von Lounge by Zalando schritt auch die Transformation zur Plattform weiter voran. Der Anteil, den Partner zum Bruttowarenvolumen des Fashion Stores beisteuern, lag im abgelaufenen Quartal bei 39 %, ein Plus von 8 Prozentpunkten im Vorjahresvergleich. Zalando kommt damit seinem Ziel näher, 50 % Partner-Anteil am Bruttowarenvolumen (GMV) zu erreichen.

„Unser Fokus auf profitables Wachstum ist erfolgreich und liefert Ergebnisse“, sagt Dr. Sandra Dembeck, CFO von Zalando. „Wir gehen davon aus, dass die allgemeine Nachfrage gedämpft bleibt. Daher konzentrieren wir uns weiterhin darauf, die Effizienz in den Bereichen Logistik und Marketing nachhaltig zu verbessern. Gleichzeitig investieren wir weiterhin selektiv in neue Wachstumsmöglichkeiten, um dann wieder von der steigenden Nachfrage der Kund*innen zu profitieren, sobald sich der Markt erholt. So haben wir beispielsweise in unsere Fashion Discovery Experience investiert, bei der wir den Kund*innen durch Storytelling unser Sortiment und verschiedene Marken präsentieren, sowie in unser Multi-Channel Fulfillment.“

Multi-Channel Fulfillment ist eine Initiative, die Zalando im Oktober als Pilotprojekt gestartet hat. Damit gibt Zalando Unternehmen in ganz Europa die Möglichkeit, Zalandos Logistik- und E-Commerce-Lösungen zu nutzen. So erweitert das Unternehmen seine Logistik-Dienstleistungen für Marken, die über ihre eigenen Onlineshops und über andere Plattformen verkaufen.

Zalando bestätigt seine Prognose für das Geschäftsjahr 2023. Das Unternehmen erwartet ein Wachstum des Bruttowarenvolumens (GMV) zwischen 1 % und 7 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Umsatzentwicklung soll sich im Vergleich zum Vorjahr zwischen -1 % und 4 % bewegen. Zalando konzentriert sich weiterhin auf profitables Wachstum und darauf, die Marge zu verbessern. Gleichzeitig investiert das Unternehmen in zukünftiges Wachstum. Für das laufende Geschäftsjahr wird ein bereinigtes EBIT zwischen 280 Millionen Euro und 350 Millionen Euro erwartet.

Der Finanzbericht für das erste Quartal 2023 sowie die Ergebnispräsentation für Analyst*innen und Investor*innen sind auf der Zalando Investor Relations Website verfügbar. Zalando wird die Ergebnisse für das zweite Quartal 2023 am 3. August 2023 veröffentlichen.

(Ende)

Zalando Konzern – Wesentliche Kennzahlen (in Millionen Euro)

Q1/23 Q1/22
GMV Konzern 3.242,3 3.152,6
% Wachstum 2,8 % 0,0 %
Umsatz Konzern 2.255,6 2.205,0
% Wachstum 2,3 % -1,5 %
Fashion Store Umsatz 1.812,6 1.879,0*
davon DACH 792,2 839,9*
davon restliches Europa 1.020,4 1.039,1*
Offprice Umsatz 415,5 312,6
Sonstige Umsatz 82,9 58,9
Ăśberleitung Umsatz -55,4 -45,4*
Bereinigtes EBIT Konzern -0,7 -51,8
Bereinigte EBIT-Marge Konzern -0,0 % -2,4 %
Fashion Store Bereinigtes EBIT -19,2 -60,2
davon DACH 32,3 22,2
davon restliches Europa -51,5 -82,3
Offprice Bereinigtes EBIT 24,6 6,5
Sonstige Bereinigtes EBIT -1,5 -0,9
Ăśberleitung Bereinigtes EBIT -4,7 2,7
Nettoumlaufvermögen 8,9 160,3
Investitionsaufwand (Capex) -37,7 -66,3
Nettogewinn -38,5 -61,3

>

Zalando Konzern – Wichtige Leistungsindikatoren

Q1/23 Q1/22
Aktive Kund*innen (in Mio.) (ĂĽber 12 Monate) 51,2 48,8
Anzahl Bestellungen (in Mio.) 56,7 58,0
Durchschn. Anzahl Bestellungen pro aktivem*r Kund*in (ĂĽber 12 Monate) 5,1 5,2
Durchschn. Warenkorbgröße (EUR) (über 12 Monate) 57,4 56,3

>*Angepasste Vorjahreszahlen, siehe Quartalsmitteilung Q1 2023 (Kapitel Ergebnisse nach Segmenten) fĂĽr weitere Informationen

Begriffsdefinitionen finden sich im Geschäftsbericht.

Ăśber Zalando

Zalando ist eine der führenden Online-Plattformen für Mode und Lifestyle in Europa. Im Jahr 2008 in Berlin gegründet, bietet Zalando heute mehr als 51 Millionen aktiven Kund*innen in 25 Ländern Produkte aus den Bereichen Bekleidung, Schuhe, Accessoires und Kosmetik. Das Sortiment umfasst weltbekannte, internationale Marken ebenso wie lokale Labels. Unseren Kund*innen bietet die Zalando-Plattform eine Destination für Inspiration, Innovation, Interaktion und Shopping. Als Europas modischstes Tech-Unternehmen suchen wir laufend nach neuen digitalen Lösungen für jeden Teil des Einkaufserlebnisses – für unsere Kund*innen, Partner*innen und alle anderen Akteure, die Zalando mit uns gestalten wollen. Unsere Vision ist, der Starting Point for Fashion – die erste Anlaufstelle für Mode – und eine nachhaltige Plattform mit einer netto-positiven Auswirkung auf Mensch und Erde zu sein.

Medienanfragen
Carolyn GroĂź / Sheenagh Matthews
Wirtschafts- und Finanzkommunikation
presse@zalando.de

Investorenanfragen
Patrick Kofler
Investor Relations
investor.relations@zalando.de






04.05.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, ĂĽbermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
FĂĽr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Veröffentlicht am 04.05.2023

Aktuelle Research Artikel

Alle Anzeigen

Melden Sie sich fĂĽr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aktuelle News

alle anzeigen