Biotechnologie

Das Rennen um Krebsimpfstoffe

Moderna plant Hautkrebs-Impfstoff ab 2025

Moderna Inc  (WKN: A2N9D9)
Kaufempfehlung: Moderna Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 85,00 EUR
Aktueller Kurs: 112,30 EUR

Darum gehts

F√ľr Bio-Tech-Unternehmen wie Moderna hat ein neues Rennen nach COVID um den Multimilliarden-Markt der Krebstherapien begonnen.

Moderna will schon bis 2025 zugelassene Krebstherapien gegen Hautkrebs auf den Markt bringen. Die bekanntgabe erster Studienergebnisse lies die Aktie um 11 % ansteigen.

Der globale Gesamtmarkt der Krebstherapien wird bis 2032 auf √ľber 390 Milliarden USD anwachsen. Im Gegensatz zum Hype einer Pandemie ist dieser Markt "Longterm-Profit".

Neue Hoffnung im Kampf gegen schwarzen Hautkrebs

Neue vielversprechende Ergebnisse einer klinischen Studie k√∂nnten den Weg f√ľr einen Impfstoff gegen schwarzen Hautkrebs ebnen, den der US-Pharmakonzern Moderna (WKN: A2N9D9) bis 2025 auf den Markt bringen will.

Moderna-Chef St√©phane Bancel √§u√üerte sich optimistisch gegen√ľber der Nachrichtenagentur AFP in einem Interview, dass das Produkt in einigen L√§ndern bis 2025 mit einer beschleunigten Zulassung verf√ľgbar sein k√∂nnte.

Der geplante Impfstoff zielt darauf ab, das maligne Melanom zu behandeln, die bösartigste Form von Hautkrebs. Ein bahnbrechendes Merkmal ist die Verwendung der mRNA-Technologie, die bereits bei den erfolgreichen Corona-Impfstoffen von Moderna und Biontech zum Einsatz kam. Im Gegensatz zu den bisherigen Anwendungen gegen Krankheitserreger aktiviert dieser Impfstoff jedoch das Immunsystem gezielt gegen körpereigene Krebszellen.

Das individuelle Design des Impfstoffs basiert auf der Analyse der Tumore eines Patienten nach der chirurgischen Entfernung. Moderna strebt an, mit dieser personalisierten Immuntherapie sicherzustellen, dass der Hautkrebs nicht zur√ľckkehrt.

Bancel bezeichnete therapeutische Impfstoffe als "Immuntherapie 2.0".

In einer klinischen Studie mit 157 Probanden, die das Antik√∂rpermedikament Keytruda zusammen mit dem Impfstoff erhielten, wurde das R√ľckfall- und Sterberisiko im Vergleich zu einer alleinigen Keytruda-Behandlung um beeindruckende 49 % reduziert.

Die Bekanntgabe der Studienergebnisse f√ľhrte zu einem Anstieg der Moderna-Aktien um 11 % im Morgenhandel der US-B√∂rsen. Moderna plant f√ľr 2024 eine gro√ü angelegte klinische Studie mit tausend Teilnehmern und beabsichtigt, auf Grundlage dieser Daten eine bedingte Zulassung zu beantragen.

Die US-Arzneimittelbeh√∂rde FDA und die Europ√§ische Arzneimittel-Agentur (EMA) pr√ľfen die vorliegenden Daten bereits im beschleunigten Verfahren. Trotz der vielversprechenden Ergebnisse betonte Moderna-Pr√§sident Stephen Hoge, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis die Zulassung beantragt werden kann. Das Unternehmen baut derzeit eine spezielle Produktionsanlage in Massachusetts, die voraussichtlich im n√§chsten Jahr fertiggestellt wird.

Im Jahr 2020 erkrankten weltweit etwa 325.000 Menschen an schwarzem Hautkrebs, was zu 57.000 Todesf√§llen f√ľhrte. Der potenzielle Impfstoff von Moderna k√∂nnte einen bedeutenden Fortschritt in der Behandlung dieser aggressiven Krebsform bedeuten.

Multimilliardenmarkt der Krebstherapien bis 2032

Zusammengefasst

Das neue Multimilliarden-Rennen hat auch f√ľr Moderna begonnen.

Unternehmen wie Moderna (WKN: A2N9D9) erlebten durch die COVID-Pandemie einen ungew√∂hnlichen Hype und erzielten gigantische Ums√§tze.

Die Moderna Aktie stand noch Anfang 2020 bei rund 19,70 Euro und erlebte ein maximales Hoch im September 2021 von 335 Euro. Seitdem hat f√ľr Moderna und andere Unternehmen, die durch die Pandemie solch gigantische Hypes erlebten, eine Relativierung des Aktienwertes stattgefunden. Ende November 2023 stand die Aktie bei 71,67 Euro. Nach Bekanntgabe der Hautkrebsstudien-Ergebnisse stieg die Aktie um 11 % und die Signale stehen aktuell auf: BUY.

Auch Moderna steht jetzt vor der Situation, mit neuen Entwicklungen seinen Wert im Markt zu behaupten.

Das Rennen der Bio-Tech-Unternehmen im Bereich neuer Krebstherapien zeigt ein starkes Wachstum und einen hohen Kapitalzufluss f√ľr Forschung und Entwicklung. Es ist zu erkennen, dass es ein breiteres Interesse an der Asset-Klasse Bio-Tech gibt, und nicht nur die etablierten Biotech-Investoren, sondern auch neue Investorentypen anzieht.

Die Herausforderung der Krebstherapie im Bio-Tech-Bereich ist sowohl medizinischer als auch wirtschaftlicher Natur. W√§hrend die Forschung und Entwicklung neuer Krebstherapien voranschreitet, m√ľssen Gesundheitssysteme und M√§rkte gleicherma√üen darauf vorbereitet sein, diese Therapien effektiv einzusetzen und den steigenden Bedarf an Krebsbehandlungen weltweit zu bew√§ltigen.

Aktuell setzen mehrere Bio-Tech-Unternehmen alles daran, wirkungsvolle, zugelassene Krebs-Impfstoffe auf den Markt zu bringen. Wobei sich Unternehmen auf unterschiedliche Krebsarten fokussieren, die teilweise noch als "nicht behandelbar" gelten.

Manche sind im Forschungsstadium, andere bereits in der 'Clinical Stage‚Äė. Fest steht: Wer hier das Rennen macht, wird sich gro√üe Anteile dieses Mega-Marktes sichern k√∂nnen.

F√ľr Anleger beginnt eine spannende Zeit, dies im Auge zu behalten, denn Krebstherapien sind ein Longterm-Profit-Game und kein kurzfristiger Hype wie eine Pandemie.

Bleiben sie dran, w√§hrend wir √ľber weitere Entwicklungen und Neuigkeiten berichten.
Publiziert am   16.12.2023, 12:42 Uhr
Aktualisiert am   16.12.2023, 13:16 Uhr

Aktuelle News zu Moderna Inc

alle anzeigen

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Moderna Inc - WKN: A2N9D9

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung