Biotechnologie

COVID-19 bleibt in unserem Alltag und Moderna bleibt führend auf dem Markt für Coronavirus-Impfstoffe

Moderna Inc  (WKN: A2N9D9)
Kaufempfehlung: Moderna Inc
Einschätzung: buy
Erstes Kursziel: 180,00 Dollar
Aktueller Kurs: 111,08 EUR
M

oderna, Inc., ist ein amerikanisches Pharma- und Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Cambridge, Massachusetts, das sich auf RNA-Therapeutika, haupts√§chlich mRNA-Impfstoffe, konzentriert. Diese Impfstoffe verwenden eine Kopie eines Molek√ľls namens Boten-RNA (mRNA), um eine Immunantwort hervorzurufen.

Das einzige kommerzielle Produkt des Unternehmens ist der COVID-19-Impfstoff. Ab 2022 verf√ľgt das Unternehmen √ľber 44 Behandlungs- und Impfstoffkandidaten, von denen 21 in klinische Studien eingetreten sind. Zu den Zielen f√ľr Impfstoffkandidaten geh√∂ren Influenza, HIV, Respiratory-Syncytial-Virus, Epstein-Barr-Virus, Nipah-Virus, Chikungunya, ein kombinierter COVID-19-Auffrischungs- und Influenza-Impfstoff, ein Cytomegalovirus-Impfstoff und zwei Krebsimpfstoffe. Die Pipeline des Unternehmens umfasst auch Kandidaten f√ľr die Krebsimmuntherapie mit dem OX40-Liganden, Interleukin 23, IL36G und Interleukin 12 sowie, in Partnerschaft mit AstraZeneca, einer regenerativen Medizinbehandlung, die den vaskul√§ren endothelialen Wachstumsfaktor A kodiert, um das Blutgef√§√üwachstum bei Myokardpatienten zu stimulieren Isch√§mie.

(Bildquelle: cleveland)


Jede M√ľnze hat zwei Seiten 

Es war ein hartes Jahr 2022 f√ľr Moderna, da die Aktien des Unternehmens seit Jahresbeginn um 30 % gefallen sind. Der Biotech-Riese steht vor einigen Problemen, einschlie√ülich der Bewertung. Einige Investoren sind der Meinung, dass eine Marktkapitalisierung von 70 Milliarden US-Dollar f√ľr einen Impfstoffhersteller, der bis vor weniger als zwei Jahren (Moderna wurde 2010 gegr√ľndet) nie eine beh√∂rdliche Zulassung oder Zulassung f√ľr einen seiner Kandidaten erhalten hatte, ungerechtfertigt erscheint.

Andererseits war Modernas erstes vermarktetes Produkt, sein COVID-19-Impfstoff Spikevax, ein monumentaler Erfolg. Wie sieht die Zukunft f√ľr Moderna aus? 


Green Flag: Der COVID-19-Markt

Obwohl wir enorme Fortschritte gemacht haben und Impfstoffe jetzt in vielen Teilen der Welt leicht verf√ľgbar sind, ist die Pandemie noch nicht vorbei. Tats√§chlich warnte die Biden-Administration davor, dass im Herbst und Winter eine gro√üe Welle von Coronavirus-F√§llen kommen k√∂nnte. Niemand wei√ü, wie lange der globale Ausbruch noch andauern wird. Vielleicht wird es sich bis weit ins n√§chste Jahr und dar√ľber hinaus erstrecken, oder vielleicht auch nicht. Aber selbst wenn dies nicht der Fall ist, ist es wichtig zu beachten, dass COVID-19 zu einer endemischen Krankheit werden k√∂nnte.

Millionen von Menschen werden saisonal gegen die Grippe geimpft, und diese Impfstoffe sch√ľtzen die Patienten vor verschiedenen Virusst√§mmen. Auch wenn mehrere Coronavirus-Varianten im Umlauf bleiben, k√∂nnten saisonale Impfungen, die Patienten vor den st√§rksten Varianten sch√ľtzen sollen, weit √ľber das offizielle Ende der Pandemie hinaus zur Norm werden. Nat√ľrlich ist das alles keine gute Nachricht. Wir alle w√§ren begeistert, wenn COVID-19 verschwinden w√ľrde.

Aber da das nicht wahrscheinlich ist, brauchen wir Unternehmen wie Moderna. Das Biotech entwickelt mehrere andere Kandidaten, die speziell auf starke Varianten des Coronavirus abzielen. Das Portfolio von Moderna in diesem therapeutischen Bereich könnte noch größer werden, was dem Unternehmen helfen wird, ein wichtiger Akteur in diesem lukrativen Markt zu bleiben.

Doch selbst wenn COVID-19 hier zu bleiben scheint, bedeutet das nicht, dass seine kommerziellen M√∂glichkeiten konstant bleiben oder zunehmen werden. Vergessen wir nicht, dass der COVID-19-Impfstoff von Moderna erstmals w√§hrend eines extremen Ausnahmezustands eine Notfallgenehmigung erhalten hat. Die Nachfrage nach Impfstoffen k√∂nnte nach diesem Jahr sinken, und Moderna wird andere Produkte ben√∂tigen, um seine Einnahmen und Gewinne √ľber Wasser zu halten.

AP_20164722905059.jpg

(Bildquelle: statnews)


Red Flag: Nicht-Coronavirus-Programme brauchen noch lange f√ľr die Genehmigung

Das Coronavirus-Gesch√§ft von Moderna entwickelt sich gut. Leider ist das im Moment das einzige Gesch√§ft des Unternehmens. Es hat keine Produkte auf dem Markt, die auf andere Krankheiten abzielen. Obwohl Moderna viele Nicht-Coronavirus-Pipeline-Kandidaten hat, scheint keiner auch nur ann√§hernd eine Zulassung zu erhalten. Zwei der am weitesten fortgeschrittenen sind mRNA-1345, ein Pr√ľfimpfstoff gegen das Respiratory Syncytial Virus (RSV), und mRNA-1647, ein potenzieller Impfstoff gegen das Cytomegalovirus (CMV).

Moderna leitete im Februar den Phase-3-Teil einer Phase-2/3-Studie f√ľr mRNA-1345 ein. Klinische Studien im Sp√§tstadium dieser Art k√∂nnen zwischen einem und vier Jahren dauern, manchmal auch l√§nger. Und es kann bis zu 10 Monate oder l√§nger dauern, bis die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) den Impfstoff genehmigt, sobald das Unternehmen die Zulassung beantragt hat. Vorausgesetzt, es gibt keine Sicherheits- oder Wirksamkeitsprobleme, was typische Risiken sind, denen Biotech-Unternehmen ausgesetzt sind. Mit anderen Worten: mRNA-1345 kommt im besten Fall erst Anfang 2024 auf den Markt.

Moderna startete im Oktober 2021 eine Phase-3-Studie f√ľr mRNA-1647. Vielleicht k√∂nnte es vor mRNA-1345 auf den Markt kommen. Aber realistischerweise ist keiner von beiden nahe an der Zustimmung. Das k√∂nnte f√ľr Moderna ein Problem werden, wenn die Nachfrage nach COVID-19-Impfstoffen nach diesem Jahr erheblich zur√ľckgeht. Die Einnahmen des Biotechs k√∂nnten der gleichen Entwicklung folgen und dadurch den Aktienkurs nach unten ziehen.

CMV-virus_small.jpg

(Bildquelle: stanfordbloodcenter)


Ist Moderna ein Kauf?

Aus meiner Sicht bleibt Moderna eine attraktive langfristige Option f√ľr Investoren. Die Finanzen des Unternehmens ‚Äď und die Aktienkursentwicklung ‚Äď k√∂nnten in den n√§chsten Jahren Probleme haben, je nachdem, wie sich die Dinge auf dem Coronavirus-Markt entwickeln. Aber Moderna hat jetzt viel Geld zur Verf√ľgung, um neue Impfstoffe zu entwickeln.

Das Biotech hat derzeit einen freien Cashflow von rund 13 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 14,5 % gegen√ľber dem Vorjahr entspricht. Einige der Kandidaten von Moderna zielen auf Viren ab, f√ľr die es keine zugelassenen Impfstoffe gibt. Dies gilt sowohl f√ľr mRNA-1345 als auch f√ľr mRNA-1647, die auf RSV bzw. CMV abzielen. Wenn auch nur eines dieser Produkte die Zulassung erh√§lt, k√∂nnte es sehr erfolgreich werden.

Moderna f√ľhrt mehr als ein Dutzend klinische Studien durch, die nicht mit dem Coronavirus in Zusammenhang stehen. Wir k√∂nnen in den n√§chsten Jahren mit gro√üen klinischen Erfolgen rechnen. Und mehrere Genehmigungen dar√ľber hinaus. Wer die Aktien des Unternehmens 10 Jahre lang halten m√∂chte, sollte dennoch solide Renditen erzielen.

Publiziert am 13.07.2022, 08:10 Uhr

Aktuelle News zu Moderna Inc

alle anzeigen

Disclaimer, Hinweis auf Interessenkonflikte und Risikohinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise, Interessenkonflikte und den Haftungsausschluss.

Unsere redaktionelle Empfehlung: Moderna Inc - WKN: A2N9D9

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung im Sinne des ¬ß 63 Abs. 6 Wertpapierhandelsgesetz und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gem√§√ü ¬ß 85 WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erf√ľllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gew√§hrleistung der Objektivit√§t von Anlagestrategieempfehlungen/Anlageempfehlungen. F√ľr die HBS advisory oder ihre Mitarbeiter besteht daher kein gesetzliches Verbot, vor Ver√∂ffentlichung der Information in den darin genannten Wertpapierprodukten zu handeln

vollständigen Disclaimer anzeigen

Die in dieser Marketingmitteilung enthaltenen Informationen stellen weder ein √∂ffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz f√ľr eine auf die individuellen Verh√§ltnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Sie dienen ausschlie√ülich Informationszwecken. Mit der Erstellung der Publikation ist HBS advisory insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Verm√∂gensbetreuungspflicht t√§tig. Eine Investitionsentscheidung bez√ľglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines individuellen Beratungsgespr√§chs sowie eines Prospekts oder Informationsmemorandums durch den pers√∂nlichen Bankberater erfolgen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß der Marktmissbrauchsverordnung EU Nr. 596/2014:

  • Diese Marketingmitteilung ist Bestandteil einer Werbekampagne f√ľr das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Weitere Empfehlungen auch Dritter k√∂nnen erfolgt sein oder k√∂nnen noch erfolgen.
  • Die HBS advisory, seine Mitarbeiter und von der HBS advisory eingebundene Unternehmen und Personen werden f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen dieser Publikation sowie f√ľr andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Dadurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.
  • Der Auftraggeber dieser Publikation oder ihm nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung Optionen und/oder Aktien des besprochenen Unternehmens und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen k√∂nnen den Aktienkurs des Unternehmens ma√ügeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Durch die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation kann eine gesteigerte Nachfrage an Aktien des besprochenen Unternehmens zur Folge haben. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Sollte die Beauftragung der HBS advisory zur Veröffentlichung und Verbreitung dieser Publikation beendet werden, kann dies die Handelbarkeit der Aktien mit einer sinkenden Nachfrage beeinflussen. Dies kann den Aktienkurs maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

Grundsätzlich kann die HBS advisory und seine Mitarbeiter oder nahestende Personen bzw. Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, die in diese Werbekampagne involviert sind, zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert. Sie behalten sich vor, ihre Aktien des besprochenen Unternehmens jederzeit zu verkaufen oder nachzukaufen. Diese Wertpapiertransaktionen können den Aktienkurs des Unternehmens maßgeblich beeinflussen. Hierdurch besteht ein konkreter Interessenkonflikt.

HBS advisory hat die Informationen in dieser Marketingmitteilung aus als zuverl√§ssig erachteten Quellen √ľbernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu √ľberpr√ľfen. Dementsprechend gibt HBS advisory keine Gew√§hrleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab.

HBS advisory stellt die Informationen trotz sorgf√§ltiger Beschaffung und Bereitstellung nur ohne Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit/Vollst√§ndigkeit, Aktualit√§t oder Genauigkeit sowie Verf√ľgbarkeit der zum Abruf bereitgehaltenen und angezeigten B√∂rsen- und Wirtschaftsinformationen, Kurse, Preise, Indizes, allgemeinen Marktdaten, Bewertungen, Einsch√§tzungen sowie der sonstigen zug√§nglichen Inhalte zur Verf√ľgung. Dies gilt auch f√ľr Inhalte von Dritten. Historische Betrachtungen sowie Prognosen stellen keinen verl√§sslichen Indikator f√ľr zuk√ľnftige Entwicklungen dar. Die insbesondere im Zusammenhang mit Produktinformationen dargestellten Sachverhalte dienen ausschlie√ülich der Illustration und lassen keine Aussagen √ľber zuk√ľnftige Gewinne oder Verluste zu. Etwaig genannte Konditionen sind als unverbindliche Indikationen zu verstehen und sind abh√§ngig von dem Marktgeschehen am Abschlusstag.

Die Informationen bzw. Meinungen und Aussagen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Marketingmitteilung. Sie k√∂nnen aufgrund k√ľnftiger Entwicklungen √ľberholt sein, ohne dass die Publikation ge√§ndert wurde.

HBS advisory ist nicht dazu verpflichtet, die Informationen in dieser Marketingmitteilung zu aktualisieren, abzu√§ndern oder zu erg√§nzen, wenn sich ein in dieser Publikation genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme, Sch√§tzung oder Prognose √§ndert oder unzutreffend wird. Die Darstellung von Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten √ľber vorausgegangene Zeitr√§ume erlaubt keine verl√§ssliche Aussage √ľber deren zuk√ľnftigen Verlauf. Eine Gew√§hr f√ľr den zuk√ľnftigen Kurs, Wert oder Ertrag eines in dieser Publikation genannten Finanzinstrumente kann daher nicht √ľbernommen werden.

Diese Publikation kann nur gem√§√ü den gesetzlichen Bestimmungen in den jeweiligen L√§ndern verteilt werden, und Personen, die im Besitz dieser Publikation sind, sollten sich √ľber die anwendbaren lokalen Bestimmungen informieren.

Die hier wiedergegebenen Informationen richten sich nicht an nat√ľrliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn-, bzw. Gesch√§ftssitzes einer ausl√§ndischen Rechtsordnung unterliegen, die f√ľr die Verbreitung derartiger Informationen Beschr√§nkungen vorsieht. Die Inhalte sind daher ausschlie√ülich in deutscher Sprache gefasst. Insbesondere enth√§lt diese Publikation weder ein Angebot, noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsb√ľrger der USA, Gro√übritannien und Australien.

Risikohinweis: ein Investment in dieser Anlageklasse kann zum Totalverlust f√ľhren
HBS advisory √ľbernimmt keine Haftung f√ľr unmittelbare oder mittelbare Sch√§den, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilungen verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Marketingmitteilung im Zusammenhang stehen.

Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten h√§ngt von den pers√∂nlichen Verh√§ltnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann k√ľnftigen √Ąnderungen unterworfen sein, die ggf. auch zur√ľckwirken k√∂nnen.

Trotz sorgf√§ltiger inhaltlicher Kontrolle √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Inhalte externer Links. F√ľr den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschlie√ülich deren Betreiber verantwortlich

Melden Sie sich f√ľr unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung