Der Grüne Mega Wella

5 Eco Trends, mit guten Investitionsaussichten

Darum gehts

  • Getrieben vom Klimawandel und der globalen Verschmutzung, steht die gr├╝ne Transformation h├Âher im Kurs als jemals zuvor und machen Eco zu einem lang anhaltendem Mega Trend.
  • Unternehmen, die innovative Entwicklungen liefern, um den Planeten zu retten, werden langfristig hoch im Kurs stehen.
  • Lesen Sie hier ├╝ber 5 Eco-Bereiche, die langfristige Gewinnchance mit sich bringen.

Das Jahr 2023 markiert einen bedeutenden Wendepunkt in Bezug auf umweltbewusste Trends und nachhaltige Innovationen. Der Klimawandel bringt eine globale Sensibilisierung f├╝r Umweltfragen und den Drang nach nachhaltigen L├Âsungen. In Konsequenz gibt es mehrere aufstrebende Eco-Trends, die die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und konsumieren, die kommenden Jahre nicht nur massiv beeinflussen, sondern auch ver├Ąndern werden.

Hier sind 5 bedeutende Eco-Bereiche, die von diesem Wandel stark beeinflusst sind.

Ecotrends der Zukunft

1. Circular Economy (Kreislaufwirtschaft): Die Idee einer Kreislaufwirtschaft gewinnt zunehmend an Bedeutung. Unternehmen setzen vermehrt auf Wiederverwendung, Recycling und Ressourceneffizienz, um den Lebenszyklus von Produkten zu verl├Ąngern und Abfall zu minimieren. Diese nachhaltige Herangehensweise zielt darauf ab, den linearen Produktions- und Konsumzyklus zu durchbrechen und Ressourcen effektiver zu nutzen.

2. Nachhaltige Mode: Die Textilindustrie steht vor Herausforderungen im Hinblick auf Umweltauswirkungen und soziale Verantwortung. Auch die ├╝ber Jahrzehnte betriebene billig Fast-Fashion, f├Ąllt bei Verbrauchern immer mehr Ungnade, da die katastrophalen Umweltauswirkungen des kurz "Tragen und Wegschmei├čen" publik geworden ist. Eco-Trends in der Modebranche betonen vermehrt den Einsatz nachhaltiger Materialien und transparenter Lieferketten. Von innovativen Fasern, ├╝ber "Slow Fashion" bis hin zu Secondhand-Modeplattformen setzen Unternehmen verst├Ąrkt auf umweltfreundliche Praktiken.

3. Gr├╝ne Technologien: Fortschritte in gr├╝nen Technologien, wie Wasserstoffenergie, umweltfreundliche Verkehrsmittel und intelligente Energieeffizienzsysteme, pr├Ągen die nachhaltige Entwicklung im Jahr 2023. Diese Technologien spielen eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung von Treibhausgasemissionen und der F├Ârderung einer umweltfreundlichen Infrastruktur.

4. Digitalisierung f├╝r Nachhaltigkeit: Die Integration digitaler L├Âsungen zur F├Ârderung von Nachhaltigkeit ist ein aufstrebender Trend. Technologien wie das Internet der Dinge (IoT) und k├╝nstliche Intelligenz (KI) erm├Âglichen eine pr├Ązisere ├ťberwachung und Optimierung von Ressourcen, was zu einer effizienteren Nutzung von Energie, Wasser und anderen wichtigen Ressourcen f├╝hrt.

5. Regenerative Landwirtschaft: Die Landwirtschaft steht im Fokus der Bem├╝hungen um Umweltschutz und Ern├Ąhrungssicherheit. Die regenerative Landwirtschaft betont Praktiken, die die Bodengesundheit f├Ârdern, den Einsatz von Chemikalien minimieren und zur Wiederherstellung der ├ľkosysteme beitragen. Diese nachhaltige Landwirtschaftsform tr├Ągt dazu bei, den ├Âkologischen Fu├čabdruck der Lebensmittelproduktion zu verringern.

Diese Eco-Trends 2023 verdeutlichen, dass Nachhaltigkeit nicht nur ein Schlagwort ist, sondern zu einem integralen Bestandteil verschiedener Branchen wird. Getrieben von den bereits bestehenden Auswirkungen des Klimawandels und der Umweltverschmutzung, ist die Notwendigkeit des Handelns bei Verbrauchern, Unternehmen und Regierungen angekommen.

Massive private sowie ├Âffentliche Investitionen in innovative L├Âsungen sind in diesen Bereichen bereits auf Weg und weitaus h├Âhere Investitionen sind zu erwarten.

Gr├╝ner Wasserstoff: Die gro├če Energiequelle der Zukunft

Der Wandel zu Wasserstoff als einer der gr├Â├čten gr├╝nen Trends

Wasserstoff als Schl├╝sselenergie f├╝r den gr├╝nen Wandel und den Zero-Carbon-Zielen ist einer der gro├čen Schwerpunkte und Billionen von Investitionen schwenken bereits von fossilen Brennstoffen auf Wasserstoff um.

Laut einem Deloitte Report von 2023 sind f├╝r die Umsetzung zur Netto-Null-Einhaltung im Jahr 2050 voraussichtlich ├╝ber 9 Billionen US-Dollar kumulative Investitionen in die weltweite Wasserstoffversorgungskette erforderlich, darunter 3,1 Billionen US-Dollar in Entwicklungsl├Ąndern.

China, Europa und Nordamerika, die zu den ma├čgeblichen Verbrauchsregionen z├Ąhlen und zugleich weit ├╝ber die H├Ąlfte der globalen Emission-Produktion ausmachen, werden laut Deloittes Prognose voraussichtlich jeweils 2 Billionen US-Dollar, 1,2 Billionen US-Dollar und 1 Billion US-Dollar investieren.

Auch in Entwicklungsl├Ąndern und Schwellenl├Ąndern m├╝ssen erhebliche Mittel aufgebracht werden, darunter etwa 900 Milliarden US-Dollar in Nordafrika, 400 Milliarden US-Dollar in S├╝damerika sowie jeweils 300 Milliarden US-Dollar in Subsahara-Afrika und Zentralamerika.

In diesen Regionen k├Ânnte die Entwicklung der gr├╝nen Wasserstoffwirtschaft eine einzigartige Gelegenheit bieten, ausl├Ąndische Investitionen anzuziehen.

Im Bereich Wasserstoff hatten wir bereits mit ThyssenKrupp Nucrea (WKN: NCA000) und First Hydrogen (WKN: A3C40W) zwei Kaufempfehlungen ausgesprochen:

Nucrea, die eine Tochtergesellschaft von Thyssenkrupp ist und sich auf die Entwicklung und Produktion von Elektrolyseuren spezialisiert hat, die f├╝r die Herstellung von gr├╝nem Wasserstoff verwendet werden. Mit seiner fortschrittlichen Elektrolysetechnologie k├Ânnte Nucera eine f├╝hrende Rolle in diesem Bereich einnehmen.

First Hydrogen, ein innovatives junges Unternehmen, das sich auf emissionsfreie Nutzfahrzeuge und die Produktion sowie den Vertrieb von umweltfreundlichem Wasserstoff fokussiert. Ziel: eine f├╝hrende Rolle in der globalen Energiewende zu ├╝bernehmen, indem es saubere, erneuerbare Energiequellen nutzt, um die Abh├Ąngigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren.

Auch wenn Wasserstoff einer DER Schl├╝sseltechnologien im Rahmen des gr├╝nen Wandels ist, gibt es andere interessante Unternehmen wie z. B. die Umwelt Bank AG, die mit ihren Kundeneinlagen ausschlie├člich ├Âkologische Kreditprojekte finanziert oder Helma Eigenheimbau AG f├╝r energieeffiziente Immobilien und einige andere, die innerhalb ihrer Industrie mit innovativen Konzepten ihren gr├╝nen Beitrag leisten werden.

Der gr├╝ne Trend geht in vielen Bereichen stark nach oben

Unser Fazit

Zusammenfassend kann man feststellen, dass Investitionen im Bereich "gr├╝ner" Aktien nicht nur gute Renditen versprechen, sondern auch einen bedeutenden Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und Umweltschonung leisten k├Ânnen.

Der steigende Handlungsdruck in den globalen Umweltfragen und der Wandel zu nachhaltigen Praktiken in vielen anderen Industriebereichen bieten Anlegern die Gelegenheit, in Unternehmen zu investieren, die auf erneuerbare Energien, umweltfreundliche Technologien und soziale Verantwortung setzen.

"Gr├╝ne" Aktien repr├Ąsentieren nicht nur einen Wirtschaftszweig, der auf lange Sicht Stabilit├Ąt verspricht, sondern auch eine M├Âglichkeit, die Transformation zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu unterst├╝tzen.

Etablierte sowie junge Unternehmen, die sich in den genannten 5 Bereichen erfolgreich mit Innovationen aufstellen, werden zeigen, dass nachhaltige Investitionen nicht nur ethisch sind, sondern auch gewinnbringend sein k├Ânnen.

Ver├Âffentlicht am 15.11.2023

Melden Sie sich f├╝r unseren Newsletter an
und erhalten Sie die neuesten Aktienanalysen in ihrer Inbox

 Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren!*
* Sie k├Ânnen sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung